Indiana Jones – 4 Movie Collection – 4K-UHD Review | Paramount Pictures | 03.06.2021

0

Am 10. Juni 2021 kommt „Indiana Jones – 4 Movie Collection“ auf Blu-ray, auf 4K UHD als Limited Edition, auf 4K UHD als Limited Edition im Steelbook und DVD in den Handel und wir haben das Review dazu:

Story

Die Indiana Jones Filme, gehören mit zu den besten im Abenteuerfilm-Genre. Harrison Ford verkörpert die Figur des Indiana Jones so einzigartig und augenzwinkernd, es ist einfach ein Genuss, ihn bei seinen Abenteuern zu begleiten. Ob als Professor am College oder auf der Jagd nach Grabräubern, in allen bisherigen vier Teilen, bekommt der Zuschauer beste Unterhaltung geboten.

Bestückt mit seinem berühmten Hut und der Peitsche, stürzt er sich auf die Suche nach der Bundeslade, der Shankara Steine, dem Heiligen Gral und einem Kristallschädel der Inkas, ins Abenteuer und gerät dabei in viele kniffelige und gefährliche Situationen, um vor den Plünderern an die kostbaren Reliquien zu gelangen. Nun kommt das beste Bild hinzu. Die „Indiana Jones Reihe“ erscheint auf 4K-UHD, wahlweise im Steel- oder Digibook.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild

Eindruck

Neben der charismatischen Darstellung der Figur des Indiana Jones durch Harrison Ford, der einen großen Beitrag am Erfolg der Filmreihe trägt, gehört natürlich das Erfolgsduo Steven Spielberg (Regie), George Lucas (Story/Drehbuch) dazu. Nicht zu vergessen John Williams mit seinem einprägsamen und genialen Soundtrack zu den Filmen.

Auch die einzigartige Inszenierung der Filme trägt ihren Beitrag dazu. Interessante Locations, raffinierte Fallen und actiongeladene Momente wechseln sich mit Amüsanten ab, ohne das es auch nur annähernd überfrachtet wirkt. Die Reihe ist nahezu ein unübertreffliches Paket an Abenteuerfilmen, welche man sich wieder und wieder anschauen kann. Denn es macht einfach Spaß, Indy auf seinen Reisen zu begleiten, mitzufiebern, mitzuleiden und auch darüber zu schmunzeln. Es wirkt einfach alles wie aus einem Guss, nicht umsonst zählt die Reihe heute zu den Klassikern der Filmgeschichte. Von der Story, über den Effekten, die imposant eingefangenen Bilder, bis hin zu den Darstellern, hier stimmt einfach alles!

Fazit, nun zu den Filmen noch etwas Besonderes zu erzählen, fällt schwer. Ich denke hier gibt es kaum etwas, was nicht schon irgendwo gesagt wurde. Widme ich mich daher lieber der technischen Seite der erstmals auf 4K-UHD erscheinenden Filme. Denn am Bild und Ton der bekannten Blu-ray, hatte ich bis dato nichts auszusetzen. Schauen wir mal, welchen Eindruck Indy auf 4K hinterlässt.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild

Bild

Jäger des verlorenen Schatzes:

Gleich in der Anfangssequenz fällt das Filmkorn auf, aber nicht störend. Ebenso die schwankende Schärfe. Mal eher soft, gerade bei den Blättern zu sehen, dann sehr scharf und detailliert abgebildet. Hier sehe ich aber eher das Problem in der Fokussierung der Kamera. Ebenfalls gibt es hier und da ein leicht zittriges Bild, gut zu sehen, während Indy im Flieger sitzt und eine Schlange entdeckt. Der Kontrast und Schwarzwert liegen auf hohem Niveau, selten fallen einige Szenen etwas ab. Der erweiterte Farbraum ist bemerkenswert ausgefallen, ich habe übrigens alle Filme in Dolby Vision geschaut. Indys Tasche hebt sich farblich bestens von seiner Hose ab, sein Hut zeigt Strukturen, genauso wie seine verwitterte Jacke. Der Dschungel blüht im frischen Grün auf, die Wüstenszenen strotzen vor Details, die Bundeslade blendet durch ihre goldene Erscheinung, Indys Gesicht erscheint natürlich und braungebrannt. Die Nahaufnahmen offenbaren nahezu jede Pore seines Gesichts. Oder auch die Marktplatzszene (Schwertkämpfer), ist farblich eine echte Augenweide, die Kulisse wird lebendig, sehr scharf und fast plastisch dargestellt. In Summe ein natürlicheres und neutraleres Bild gegenüber der alten und recht bunt wirkenden Blu-ray.

Indiana Jones und der Tempel des Todes:

Die Eröffnung hier ist vielversprechend, der erweiterte Farbraum spiegelt sich beeindruckend in den schimmernden Pailletten besetzen Kleid wider, die schwarzen Anzüge werden satt aber texturiert abgebildet.

Auch die Schärfe ist klasse, teils Nuancen und auch häufig sichtbar besser als beim ersten Teil. An quasi neu zu entdeckenden Details mangelt es nicht. Die Farbgebung bleibt dem gewohnten Look recht treu, aber alles ist geerdeter und sehr authentisch. Das Filmkorn ist natürlich vorhanden, jedoch nicht ganz so präsent wie beim Vorgänger, man wird mit wesentlich mehr Durchzeichnung belohnt. Das zeigt sich im wolkigen Himmel, wie auch im Dschungel oder zum Finale hin, die Nebelschwaden (Höhle mit der Gesteinsmühle) werden sehr gut aufgelöst wiedergegeben. Auffallend auch die Szene mit dem schrägen Essen, die Teller glänzen, die Kostüme strahlen, Details wirken zum Greifen nah. Oder die rote Opferhöhle, sie bringt ein sattes rot, das nie übertrieben oder verwaschen erscheint, der Lavastrom im Inneren ist sehr detailliert und scharf. Zum Ende hin, die Sequenz mit der Hängebrücke, bietet eine teilweise außergewöhnliche Schärfe und eine beachtliche Tiefenwirkung. In der Summe sind Kontrast, Schwarzwert und Detailgrad nicht nur gegenüber der alten Blu-ray, sondern auch der 4K-UHD des ersten Teils deutlich besser ausgefallen.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

Von Teil zu Teil wird es um Nuancen besser. Auch hier die Eröffnungssequenz, sie bietet eine überwiegend tolle Schärfe, offenbart reichlich Details und dank erweiterten Farbraum, erstrahlt alles im neuen Licht. Das sieht schon sehr beeindruckend aus, die Szene mit dem Zug, hat eine teils beeindruckende Durchzeichnung und die Farbgebung setzt das i-Tüpfelchen. Auch die darauffolgende Szene mit Indy auf dem Schiff, trotz Dunkelheit und Filmkorn, kaum ein Detail verschwindet.

Übrigens ist das Filmkorn sehr fein aufgelöst und stört wirklich nur Anhänger von glatten digitalen Bildern. Gerade in Venedig, selbst in der Totalen, bekommt man viele Feinheiten geboten, das Gezeigte ist wirklich beeindruckend. Der Kontrast und Schwarzwert sind famos, selbst ein paar tolle Spitzlichter schleichen sich ein. Was soll ich sagen, das sieht verdammt gut aus. Die Flugzeugszene mit Indy und seinem Vater ist eher weicher und wird Trick-technisch komplett entlarvt, nichtsdestotrotz, ich bleibe dabei, eine erstklassige Umsetzung auf 4K-UHD. Dafür sieht das meiste wirklich imponierend aus.

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels:

Nun sind wir bei dem jüngsten Teil angekommen. Glatte 27 Jahre nach Teil 1 und ja, das macht sich bildtechnisch bemerkbar. Allerdings bleibt der Look der Serie erhalten, das Filmkorn ist auch hier vorhanden und zudem leicht feiner als in Teil 3 abgebildet. Das Bild sieht schon definitiv nach einer neuen Produktion aus, Schärfe, Durchzeichnung, Details, ob im Close-up oder in der Totalen, alles erscheint wieder einen Tick besser, viel besser.

Ein klasse Kontrast, Schwarzwert und dank erweiterten Farbraum eine exzellente Farbgebung. Hier sollte man mal die Kiste mit der Bundeslade beim Einlagern aus Teil eins hinzuziehen. Und dann mit dem Anfang in der gleichen Halle vom vierten Teil vergleichen. Und Teil eins sah schon prima aus, aber jetzt liegt noch eine Schippe mehr Bildqualität darauf. Ein glänzender Abschluss, einer tollen Reihe, die Bildtechnisch, wirklich das Beste herausholt.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild

Ton

Leider war auf dem Rezensionsmuster keine deutsche Tonspur, die Bewertung dieser wird nachgereicht. Hier handelt es sich ausschließlich um die Englische Dolby Atmos Tonspur.

Jäger des verlorenen Schatzes:

Die Dialoge sind stets klar zu vernehmen, von den ruhigen Momenten in der Schule, bis zu den orchestral unterlegten Actionszenen. Apropos Actionszenen. Die Schießerei in der Bar von Marion bietet einige gute direktionale Effekte, das aufkommende Feuer, das sich durch den Raum verteilt, wird eindrucksvoll knisternd über das gesamte Boxenset abgebildet. Wie auch Indys Kampf während des sich langsam drehenden Fliegers am Boden, Schüsse zischen von vorn nach hinten, Explosionen hallen druckvoll durch den Raum, der Score bildet zudem eine tolle Bühne, das klingt alles recht ordentlich. Der Subwoofer wird ebenfalls recht aktiv, lässt aber den letzten Punch vermissen. Eine durchaus dynamische Abmischung ohne Frage, auch wenn die Tonspur sich nicht mit aktuellen Referenzspuren messen kann, doch besser klang Indy nie.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild

Indiana Jones und der Tempel des Todes:

Die Dolby Atmos Spur ähnelt dem ersten Teil, auch wenn das Sounddesign hier imposanter ausgefallen ist. Im Dschungel hört man die Tierwelt eindrucksvoll auf alle Boxen verteilt, der Score löst sich gut von den Lautsprechern und vermittelt einen räumlichen Eindruck. Ebenfalls die Dialoge, die null zur Kritik Anlass geben, runden den tollen Eindruck ab. Eine leicht dynamischere Tonspur als der erste Teil, welches sich auch im Bassbereich deutlich bemerkbar macht. Somit eine druckvolle Abmischung, die definitiv Freude macht, aber auch hier, an aktuelle Tonspuren kommt sie nicht richtig ran.

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug:

Tontechnisch ein kleiner Vorsprung zum zweiten Teil, die Dolby Atmos Spur klingt etwas dynamischer, voluminöser aber ohne sich groß abzusetzen. Die actionreiche Bootsfahrt in Venedig, bietet recht gute direktionale Effekte, könnte aber durchaus druckvoller ausfallen. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, die Tonspur ist insgesamt schon mehr als zufriedenstellend und macht schon wirklich Spaß. Natürlich bleiben die Dialoge stets verständlich, der Score wird raumfüllend abgebildet und alles in allem, ist die Tonspur besser als erwartet.

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels:

Das bekannte Sounddesign ist geblieben, ein Mix aus Effekten und dem Score. Der Dynamikbereich ist zusätzlich gewachsen, zwar auch nur hier und da, dennoch klingt alles wieder etwas besser, raumfüllender und druckvoller. Auch hier gibt es wieder einige gelungene direktionale Effekte, die merklich Spaß machen. Die atomare Explosion kommt schon sehr knackig daher, auch wenn der Bass tiefer klingen könnte. Dafür klingt der Sturz den Wasserfall hinunter sehr druckvoll, recht realistisch und vermittelt ein gutes mittendrin Gefühl. In Summe natürlich die beste Abmischung aller Teile, aber nochmals, kein Teil hat mich wirklich enttäuscht, trotz dass ich alle in Englisch geschaut habe.

Indiana Jones – 4 Movie Collection 4K UHD Digipack Steelbook Blu-ray review Szenenbild
TM & Copyright © 2002 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Fazit, lohnt sich das Upgrade auf die 4K-UHD Scheibe, meiner Meinung nach unbedingt. Trotz einiger Szenen, die produktionstechnisch abfallen und nicht aufgewertet werden können, zeigt sich der Rest im neuen Glanz. Von Teil zu Teil steigert sich die Qualität, obwohl der erste Teil schon mehr als respektabel aussieht. Die alte Blu-ray Version dagegen, erschien farblich teils blass und limitiert, auch wenn sie viele positive Momente in ihrer Farbgebung bot, zudem mangelte es häufig an Details.

Meine Bewertungen sind ein Querschnitt zu allen Teilen, bildmäßig gerade bei Teil eins und kaum in Teil zwei, lassen sich auch dank 4K-UHD produktionstechnische Mängel, wie schlecht fokussierte Aufnahmen natürlich nicht beseitigen. Das die Serie audiovisuell von Teil zu Teil gewachsen ist, war zu erwarten. Der erweiterte Farbraum, ein ausgewogener Kontrast und die gelungene Dolby Atmos Tonspur, tragen deutlich dazu bei.

Daher, nicht nur Hardcore Fans sollten zugreifen, denn besser war die Serie in Bild und Ton nie zu erleben… Wer hier nicht zuschlägt, ist selber schuld, ihr würdet ein extrem gelungenes Bild verpassen.

Extras

  • Teaser
  • Trailer

Testequipment
JVC DLA-X35
SONY KD-77AG9
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

Hier erhältlich:

(Hartmut Haake)
© Bilder und Trailer: Paramount Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 9
  • Bild 8,5
  • Ton 8,5
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Daher, nicht nur Hardcore Fans sollten zugreifen, denn besser war Indiana Jones – 4 Movie Collection in Bild und Ton nie zu erleben... Wer hier nicht zuschlägt, ist selber schuld, ihr würdet ein extrem gelungenes Bild verpassen.

8.3 Klasse

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen