7 Tage in Entebbe | Blu-ray Review | Entertainment One

0

7 Tage Entebbe Cover Blu-rayMit „7 Tage in Entebbe“ erscheint ab 13. September 2018 als DVD & Blu-ray ein auf wahren Begebenheiten beruhender Politthriller, der mit Daniel Brühl und Rosamunde Pike prominent in den Hauptrollen besetzt wurde.

Über den Film

1976 – Die Entführung eines Passagierflugzeugs durch eine Gruppe palästinensischer und deutscher Terroristen führt zu einer der riskantesten Rettungsmissionen, die je durchgeführt wurde. Als die Air France Maschine 139 zu einem verlassenen Terminal am Flughafen Entebbe in Uganda umgeleitet wird, werden die verängstigten Passagiere zu Spielfiguren in einer tödlichen politischen Konfrontation. Während die Aussicht auf eine diplomatische Lösung schwindet, entwickelt eine Truppe von Elitesoldaten einen furchtlosen Plan, um die Geiseln zu retten, bevor das Ultimatum abläuft.

© Copyright Inhaltstext Entertainment One – Alle Rechte vorbehalten

Zum historischen Hintergrund:

Sie sind ausgerüstet mit Schusswaffen, Handgranaten und Sprengstoff und sie haben nur ein Ziel: Für ihre Forderungen Gehör zu finden und das um jeden Preis. Dafür schreckt eine Gruppe palästinensischer und deutscher Terroristen auch nicht vor einer Flugzeugentführung zurück.

7 Tage in Entebbe Szenenbild7 Tage in Entebbe zeigt in eindrucksvollen Bildern die auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschehnisse der Entführung eines Passagierflugzeugs im Jahr 1976. Auf dem Weg von Tel Aviv nach Paris stürmen vier schwer bewaffnete Terroristen das Cockpit und zwingen die Piloten zur Landung auf dem Flughafen von Entebbe, Uganda. Das Ziel: ein Lösegeld von fünf Millionen Dollar und – wichtiger noch – die Entlassung von 53 Freiheitskämpfern die sich weltweit in Gefangenschaft befinden. Im Hintergrund brodeln die Konflikte: Wird mit den Terroristen verhandelt oder wird es eine militärische Lösung des Problems geben? Die Uhr tickt, denn die Nerven von Terroristen und Geiseln liegen blank und die Situation droht jede Minute zu eskalieren…

© Copyright Pressetext Entertainment One – Alle Rechte vorbehalten

7 Tage in Entebbe SzenenbildRegisseur José Padilha („Robocop“, „Tropa de Elite“, „Narcos“) bietet mit „7 Tage in Entebbe“ einen überaus spannenden und authentisch erscheinenden Politthriller, der – wie schon darauf hingewiesen – auf wahren Begebenheiten beruht. Dafür hat man sehr stark recherchiert und mit Zeitzeugen Gespräche geführt, was sich letztendlich auch auf die Authentizität ausgewirkt, so dass man das Gefühl hat, das ist eine nachgespielte Dokumentation. Kein Wunder also, dass der Thriller mit dem Prädikat „Besonders wertvoll“ ausgezeichnet wurde, was ebenfalls für sich spricht. Das macht sich dabei zum Beispiel häufig in der Charakterzeichnung von Wilfried Böse bemerkbar.

Von Padilha ist es dazu ein geschickter Schachzug, den Film in 2 Zeitebenen spielen zu lassen, was das Storytelling nicht stört, sondern dem Zuschauer dadurch unterschiedliche Erkenntnisse liefert.

In den Hauptrollen sind Daniel Brühl (Golden Globe®-Nominierung für „Rush – Alles für den Sieg“, „Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück“) als Wilfried Böse und Rosamund Pike (Oscar®-Nominierung für „Gone Girl – Das perfekte Opfer“, „Feinde – Hostiles“) als Brigitte Kuhlmann zu sehen. Beide spielen ihre Rollen wirklich außerordentlich überzeugend. In weiteren Rollen wurden desweiteren u.a. Eddie Marsan („Deadpool 2“, „Ray Donovan“, „Atomic Blonde“) als Verteidigungsminister Shimon Peres, Lior Ashkenazi („Norman“) als der damalige israelische Premierminister Yitzhak Rabin, Denis Ménochet („Maria Magdalena“, „Assassin‘s Creed“) als Flugzeugingenieur der Passagiermaschine Jacques Lemoine und Ben Schnetzer („Pride“) als israelischer Soldat Zeev Hirsch für den Film passend besetzt.

Bild:

Der Film liegt im Ansichtsverhältnis von 2,39:1 vor. Es ist deutlich, dass die optische Darstellung nicht perfekt ist, was vor allem am nicht ausgewogenen Kontrast bemerkbar macht, so dass das Bild insgesamt sehr flach erscheint. Dazu ist auch die Schärfe nicht immer die Beste, erreicht aber überwiegend gute, bis vereinzelt sogar sehr gute Werte. Die Farben sind eher warm gehalten und erscheinen leicht gefiltert, was aber einen stimmigen Eindruck erzeugt. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.

Ton:

7 Tage in Entebbe SzenenbildDer Ton liegt in Deutsch und in Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Man möchte eigentlich meinen, dass ein dialoglastiger Film wie „7 Tage in Entebbe“ eher frontlastig und unauffällig ausfällt, aber die Abmischung ist sehr vielseitig ausgefallen. Wenn etwa das Flugzeug startet tönt es nicht nur aus allen Lautsprechern, sondern darüber hinaus macht sich eine starke Dynamik und eine prägnante Bass Wiedergabe bemerkbar. Dazu sind die Dialoge stets klar verständlich.

Extras:

· Deleted Scenes

· Hinter den Kulissen von Entebbe

· Das Bonusmaterial der DVD & Blu-ray enthält Deleted Scenes und das Featurette „Hinter den Kulissen von Entebbe“.

© Copyright Coverbild / Szenenbilder Entertainment One – Alle Rechte vorbehalten

(Sascha Hennenberger)

5 (100%) 1 vote

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen