City under Fire: Die Bombe tickt - Blu-ray Review | Koch Films

0

Im Februar kam der Film „City under Fire: Die Bombe tickt“ auf DVDBlu-ray und digital in den Handel und wir haben das Review dazu:

Andy Lau gehört zu den erfolgreichsten und vielseitigsten Schauspielerin Chinas. Egal ob Drama, Liebesfilm, Action oder Thriller, wo er mitspielt, ist der Erfolg garantiert. So auch 2017 geschehen mit dem Actionkracher „Shock Wave“. 3 Jahre später kam der zweite Teil raus und wurde einer der erfolgreichsten Filme im Jahr 2020. Nun schafft es der Film unter dem Titel „City under Fire“ auch nach Deutschland. Doch kann der Film das hohe Level des Vorgängers wirklich halten? Wir haben den Film für euch getestet und können es euch ganz genau sagen.

City under Fire: Die Bombe tickt - Blu-ray Review Szenenbild

Story:

Nachdem Bombenentschärfer Poon im Einsatz sein Bein verlor, geht sein Leben den Bach runter. Seine Karriere bei der Polizei ist im Eimer und er trennt sich von seiner Freundin. Sein Leben wird aber noch mal gewaltig komplizierter, als eine Bombe in einem Hotel hochgeht und Poon durch die Explosion sein Gedächtnis verliert. Denn nun hält ihn jeder für den Attentäter. Doch nichts ist so, wie es scheint.

Eindruck:

Der erste Shock Wave Film war ein atemberaubender Actionkracher. Dieser zweite Teil hat bis auf die Tatsache, dass es erneut um Bombenexperten geht, nichts mit dem ersten Teil zu tun. Zwar spielt Andy Lau wieder mit, aber er vermittelt hier einen komplett anderen Charakter. Die zweite Gemeinsamkeit wäre dann natürlich noch, dass es in China spielt. Man muss also nicht den Vorgänger gesehen haben, um „City under Fire: Die Bombe tickt“ zu verstehen. „City under Fire: Die Bombe tickt“ steht komplett für sich und hat es tatsächlich auch auf gleichem Level in sich.

City under Fire: Die Bombe tickt - Blu-ray Review Szenenbild

Andy Lau spielt die Rolle des Poon wunderbar souverän. Er liefert seinem Charaktere sehr viel Tiefe und zeigt ein Wechselbad der Gefühle. Hier ist das komplette Schauspiel-Portfolio dabei, von liebevoll, lustig, böse und tragisch, liefert er dabei bestens ab. Dazu ist auch die enthaltene Film-Action sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt Martial Arts, Geballer, Verfolgungsjagden, zu Fuß und in Fahrzeugen. Dazu natürlich auch jede Menge Explosionen, wobei letzteres merkliche CGI aufweist.

Die Story selbst bietet eine Wendung nach der anderen. Zwar ist das Ganze schon etwas klischeehaft und sehr vorhersehbar, sodass es sich anfühlt, als hätte man den Film schon mal gesehen, aber trotzdem wirkt das Ganze sehr frisch. Die 2h Laufzeit vergehen wie im Fluge und das ohne irgendwelche Längenaufkommen zu lassen. Außerdem bietet „City under Fire: Die Bombe tickt“nicht nur Daueraction, sondern es gibt immer wieder leichte Verschnaufpausen, sodass sich die Charaktere entwickeln können und die Story passend weiter erzählt wird.

City under Fire: Die Bombe tickt - Blu-ray Review Szenenbild

Auch die Spannung wird stets hochgehalten. Alleine die verschiedenen Bombenentschärfungen haben es in sich und erinnern auf eine Art an den Genreklassiker „Tödliches Kommando“. Auch der Rest des Casts spielt sehr gut, trotzdem ist „City under Fire: Die Bombe tickt“ in erster Linie eine große Andy Lau Show, der diesen Film auch mit produziert hat. Das Ende ist sehr spektakulär und sehr konsequent gemacht. Alles in allem ist „City under Fire: Die Bombe tickt“ ein toller Asia Action Film alter Schule.

Bild:

Das Bild ist sehr gut. Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar. Es gibt weder Filmkorn, Grieseln oder Rauschen. Das Bild ist durchgehend sauber und die Farben angenehm kräftig. Hier bekommt man allerhöchstes Niveau beim Bild geboten.

Ton:

Der deutsche und der kantonesische Film liegen beide in DTS HD 5.1 vor und sind beide auf gleich hohem Niveau. Die Tonspuren sind wunderbar kristallklar mit einem tollen kraftvollen Raumklang, was vor allem während der Actionszenen klasse zu Geltung kommt. Es kracht und scheppert von allen Seiten. Dazu sind die Tonspuren wunderbar sauber, ohne Knistern und ohne Rauschen.

City under Fire: Die Bombe tickt - Blu-ray Review Szenenbild

Extras:

  • Making Of
  • Musikvideos
  • Originaltrailer
  • Trailer
  • Bildergalerie

Das Bonusmaterial ist komplett in HD und neben diversen Trailern, zwei Versionen eines Musik Videos und Bildergalerie gibt es ein knapp 40 Minuten langes, sehr ausführliches Making of, welches einen sehr interessanten Blick hinter die Kulissen bietet.

Fazit:

Wer „Shock Wave“ mochte oder wer ein Fan von Old School Asia Action ist, der wird „City under Fire: Die Bombe tickt“ lieben. Man erzählt eine komplett andere Story, somit kopiert man nicht einfach noch mal den ersten Teil und man kriegt bekommt dazu eine brachiale und abwechslungsreiche Action geboten, mit einem sehr hohen Bodycount. Andy Lau ist natürlich immer einen Blick wert, so natürlich auch hier. „City under Fire: Die Bombe tickt“ gehört in jede gute Asia Sammlung.

 

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Koch Films – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 9,5
  • Bild 10
  • Ton 10
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Wer "Shock Wave" mochte oder wer ein Fan von Old School Asia Action ist, der wird „City under Fire: Die Bombe tickt“ lieben.

9.8 Klasse

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen