Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug – Blu-ray Review | Universal Pictures

0

„Katastrophenfilme der 70er und 80er Jahre nehmt euch in Acht, denn nun werdet ihr (noch immer) durch den Kakao gezogen!“

Unglaubliche Reise Flugzeug Review BD CoverDie Regisseure und Autoren Jerry Zucker, David Zucker und Jim Abrahams (kurz ZAZ Trio) sind sicher vielen Filmfans weltweit ein Begriff, haben sie doch solche Comedy-Perlen wie Die nackte Kanone, Hot Shots oder aber auch Scary Movie, um nur einige zu nennen, hervorgebracht.

Ihren Anfang machte das Trio 1977 mit dem kultigen „Kentucky Fried Movie“, zu dem sie das Drehbuch beisteuerten. Ihr erstes „richtiges“ Gemeinschaftsprojekt als Regisseure war aber dann 1980 mit „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ (im Original: „Airplane!“), dessen Erfolg eine wahre Lawine an Parodien loslöste und gleichzeitig die Geburtsstunde eines neuen Genres einläutete: die sogenannten „Spoof-Filme“, also eine beliebte Film-Parodie in, hin und wieder, fragwürdiger Qualität. (siehe „Date Movie“, „Superhero Movie“ und Konsorten)

Im Vertrieb von Universal Pictures erscheint die Komödie nun ENDLICH auch hierzulande hochauflösend auf Blu-ray Disc im herkömmlichen Keep Case.

Ob die fast 40 Jahre alten Gags auch heute noch zünden, und was fast noch wichtiger ist, ob die technische Seite der Blu-ray überzeugen kann, wird weiter unten verraten…

Unglaubliche Reise Flugzeug Review Szenenbild001Story:

Als die gesamte Crew der Trans-American Airline während eines Fluges durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt ist, bleibt Ted Striker (Robert Hays), ein ehemaliger traumatisierter Ex-Vietman-Pilot, nichts anderes übrig, als die Kontrolle über das Flugzeug zu übernehmen. Das ist jedoch äußerst problematisch, da Striker durch seinen Kriegseinsatz unter höllischer Flugangst leidet. Trotzdem übernimmt er die Aufgabe und soll von einem Flug-Lotzen vom Tower aus angeleitet werden. Doof nur, dass sich besagter Flug-Lotze und Striker spinnefeind sind.

Wie soll man „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ jemandem beschreiben, der noch nie „Spoof Filme“ gesehen hat? Fangen wir einmal von vorne an:

Der Film persifliert bekannte Flugzeug-Katastrophen-Filme der 1970er Jahre wie „Giganten am Himmel“ oder „Airport“. Grundlage für die Haupthandlung bildet jedoch der 1957 veröffentlichte Film „714 antwortet nicht“ (im Original „Zero Hour“) von Hall Bartlett.

Die Gags werden am laufenden Band, mal mehr und mal weniger humorvoll, gezündet und manche davon erkennt man auch erst nach mehrmaliger Sichtung – das kennt man ja schon von „Hot Shots“ und Co.

Die „Story“ dient eigentlich lediglich dazu, so viele Sketche wie möglich unterzubringen und darf, wie bei den meisten „Spoof-Filmen“, als zweckdienlich bezeichnet werden.

Natürlich hat sich der Humor und die vielzitierte „Political Correctness“ in den letzten 40 Jahren extrem weiterentwickelt, und so passiert es dann auch, dass damalige Schenkelklopfer einem nüchternen Schmunzeln weichen mussten. Aber keine Sorge, der Großteil der genialen und gut pointierten Sketche funktioniert auch heute noch so, wie sie es schon damals taten.

Unvergesslich – die zwei im Original in einem afroamerikanischen Dialekt (Jive) sprechenden afroamerikanischen Passagiere, die in der deutschen Fassung mit bayerischem Dialekt reden und obendrein auch noch untertitelt werden müssen – zum Hinknien!

Der gut aufgelegte Cast wertet die unterhaltsame Parodie noch etwas auf und das obwohl der Großteil davon damals noch gar nicht so bekannt oder motiviert war. Die beiden bereits verstorbenen Schauspieler Leslie Nielson („Die nackte Kanone“) und Lloyd Bridges („Hot Shots“) waren bis dato eher in B-Movies zu sehen während hingegen Peter Graves, bereits bekannt aus der Serie „Kobra, übernehmen sie!“, zuerst gar nicht so recht Lust auf den Film hatte, nachdem er das Drehbuch dazu las. Auch LA Lakers-Legende Kareem Abdul-Jabbar gab als Co-Pilot einen mehr als passablen Gastauftritt ab.

Unglaubliche Reise Flugzeug Review Szenenbild002Bei einem Bugdet von gerade einmal 3,5 Millionen Dollar, dem ein Einspielergebnis von über 80 Millionen Dollar alleine in den USA gegenübersteht, blieb eine Fortsetzung nahezu unausweichlich. „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff“ kam 2 Jahre später in die Kinos und verfrachtete das Geschehene des Erstlings fast 1:1 in den Weltraum.

Wer gute „alte“ Klamauk-Komödien, wie die in der Einleitung genannten, zu schätzen weiß, kommt um „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ gar nicht drum herum, da dies ja quasi „die Mutter“ aller Film-Parodien ist und zu recht vom American Film Institute zu einer der “10 besten Komödien aller Zeiten” gewählt wurde.

Natürlich nagte an manchen Gags der Zahn der Zeit aber das „AZA-Trio“ gelang es dennoch, mit einem geringen Budget eine Parodie für die Ewigkeit zu kreieren.

Bild:

Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ schafft einen tollen Blu-ray-Einstand und punktet mit einer starken Präsentation. Der AVC-codierte Transfer wird im ursprünglich bildschirmfüllenden Seitenverhältnis von 1,78: 1 präsentiert und bietet durchgehend eine gute Auflösung und viele Details bei natürlichem Filmkorn.

Der fast 40 Jahre alten Film bietet einen, in den meisten Szenen, überraschend guten Schwarzwert und bringt dank gut sichtbarer Falten der Darsteller ein ordentliches HD-Feeling mit. Die Farbpallette reicht von hellen Brauntönen bis hin zu weichen Gelbtönen und passt so hervorragend zum Alter des Films. Gut saturierte Grundfarben und realistisch anmutende Gesichtstöne machen das Bildpaket fast perfekt. Fast deshalb, da der Kontrast ruhig ein bisschen heller hätte ausfallen dürfen, aber das wäre jammern auf hohem Niveau.

Mit aktuellen Produktionen kann der Film natürlich nicht mithalten.

Ton:

  • Deutsch DD 2.0 (Mono)
  • Englisch DTS-HD MA 5.1
  • Französisch DD 2.0 (Mono)
  • Italienisch DD 2.0 (Mono)
  • Spanisch DD 2.0 (Mono)
  • Japanisch DD 2.0 (Mono)

Unglaubliche Reise Flugzeug Review Szenenbild003Tja, was soll man aus einem flachen deutschen DD 2.0 Ton schon groß herausholen? Immerhin sind die Dialoge meist klar und verständlich, auch wenn sich die Synchro vereinzelt, aufgrund des Alters des Films, etwas muffig anhört. Die hinteren Kanäle sowie der Subwoofer bleiben stumm. Auch wenn die englische DTS-HD 5.1 MA Spur zumindest am Papier klar die Nase vorne hat, profitiert eigentlich fast ausschließlich der geniale Soundtrack von Elmar Bernstein davon, der bereits in Klassikern wie „Die glorreichen Sieben (1960)“, „Caddyshack“ oder „Ich glaub´ mich knutscht ein Elch“ sein Können unter Beweis gestellt hat. Sein Score verteilt sich nun auf alle Kanäle und schafft so einen angenehmeren Klangteppich als bei der deutschen Tonspur.

Insgesamt geht der Ton, für das Alter und das Genre aber schon in Ordnung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Extras:

Leider gibt es auf der blauen Scheibe von Universal Pictures keinerlei Bonusmaterial wie Trailer, Making-Of´s oder Werbeclips zu sehen, was sehr schade ist.

Da der Redaktion zu Review-Zwecken lediglich eine lose Check-Disc zur Verfügung stand, kann über ein Wendecover ohne FSK 12 Siegel keine Auskunft gegeben werden.

Fazit:

Das Bild überzeugt mit einem überraschend tollen Schwarzwert und echtem HD-Feeling. Nicht ganz so positiv verhält es sich mit dem gerade noch soliden Ton und dem nicht vorhandenen Bonusmaterial.

Zucker, Abrahams und Zucker erschufen 1980 mit „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ die Mutter aller Film-Parodien, deren Gags auch heute noch zum Großteil zünden und die Messlatte für spätere „Spoof Filme“ extrem hoch ansetzte. Ein Comedy-Meilenstein mit dezenten Abnutzungserscheinungen, der in keiner gut sortierten Film-Sammlung fehlen sollte.

 

Testgeräte:

TV: LG OLED 55C8PLA
Player: Sony UBP X-800
AV-Receiver: Denon AVR X-1500 H
Lautsprecher: Teufel Motiv 6 (5.1)
Atmos Lautsprecher: Teufel Reflekt (Front Height)

(Alexander Gabler)

©Bilder Universal Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

Unglaubliche Reise Flugzeug Review BD Cover

 

Hier bei amazon.de vorbestellen
  • Film 8
  • Bild 8
  • Ton 6
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
7.3 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen