Eine verhängnisvolle Affäre Blu-ray Review | Universal Pictures

0

Eine verhängnisvolle Affäre Review BD CoverStory:

Dan Gallagher lebt mit seiner Frau Beth und Tochter Ellen in Manhattan. Als erfolgreicher Anwalt praktizierend, mangelt es der glücklichen Familie an nichts. Beiläufig macht Dan Bekanntschaft mit Alex Forrest, die ihn irgendwie fasziniert. Bei einem geschäftlichen Treffen begegnet man sich zufällig wieder, Dan kann kaum die Augen von ihr lassen und auch Alex scheint alles andere als abgeneigt von Dan zu sein. Während seine Frau mit der Tochter über das Wochenende verreist, kommen sich Alex und Dan schnell näher. Im Glauben, dass es ein One Night Stand bleibt, verbringt Dan den Abend mit ihr. Allerdings sieht Alex das komplett anders, in dem Augenblick als Dan sich verabschiedet, geht sie zum Äußersten.

Von nun an wird Dan seine Affäre nicht mehr los, überall taucht sie unvermittelt auf, ruft ihn ständig an und unterbreitet ihm eine unglaubliche Nachricht. So sieht er nur eine Lösung, um die Stalkerin loszuwerden, er zieht mit der Familie um und ändert seine Telefonnummer. Doch Alex lässt nicht locker und spürt ihn schneller auf, als ihm lieb ist. Zudem nähert sie sich seiner Familie und taucht in seinem Haus auf. Die Situation spitzt sich mehr und mehr zu, Dan weiß, er muss reagieren.

Nur wie kommt er aus der Nummer raus, ohne seine Familie zu verlieren..?!

Eine verhängnisvolle Affäre Review Szenenbild004Eindruck:

Nun hat es dieser Klassiker von Regisseur Adrian Lyne („9 1/2 Wochen“) auch endlich auf Blu-ray geschafft. Der Film aus den 80er bietet eine perfekte Unterhaltung. Gekonnt bringt Adrian Lyne die Figuren in Stellung und dreht zunehmend an der Spannungsschraube.

Dazu ein Cast, der genauso überzeugend wie hochkarätig ist. Michael Douglas allein ist schon ein Highlight, dazu Glenn Close und Anne Archer, die ihre Rollen vorzüglich mit Leben füllen.

So hat man als Zuschauer häufig Mitleid mit Dan (Michael Douglas), der seinen Fehler bereut und am liebsten alles vergessen machen möchte. Während seine ahnungslose Frau Beth (Anne Archer) die liebende und fürsorgende Hausfrau spielt. Dazu Alex (Glenn Close), die ihre Veränderung von der Geliebten zur schockierenden Stalkerin hinreißend verkörpert und dem Zuschauer häufig einen Schrecken einjagt.

Das Zusammenspiel aller in „Eine verhängnisvolle Affäre“ hat Regisseur Adrian Lyne packend kombiniert, der Zuschauer fiebert hier richtig mit. Auch wenn die Story von einem Seitensprung vielleicht einigen eher unspektakulär erscheint, sollte man sich davon nicht beirren lassen, denn Adrian Lyne inszeniert dieses Drama sehr clever, zeigt dem Zuschauer eine Reichweite dieser Affäre, dessen Bedrohlichkeit sich eindrucksvoll auf der Leinwand widerspiegelt. Dazu passt auch das Tempo, das wie schon erwähnt, stetig zunimmt und die Spannung steigert bis zum Finale.

Eine verhängnisvolle Affäre Review Szenenbild003Fazit:

Hier ist Zuschauer Voyeur und Betroffener, man erlebt ein Wechselbad der Gefühle. Man fiebert mit Dan mit, hofft das Beste für ihn und dennoch beschleicht dem Zuschauer ein schlechtes Gewissen. „Eine verhängnisvolle Affäre“ ist ein grandios gefilmtes Drama, das nach und nach zu einem Thriller wird.

Ich persönlich habe den Film lange nicht gesehen, wurde aber sofort gepackt und erneut glänzend unterhalten. Ein Werk, was die Zeit bestens überstanden hat, nicht nur dank der imposanten Darstellung der Akteure, sondern auch der brillanten Herangehensweise von Regisseur Adrian Lyne.

Der einzige Wermutstropfen dieser Blu-ray Veröffentlichung, es gibt keine Extras.

Bild:

Auch wenn das Bild farblich reduziert wirkt, so erstrahlt das Gezeigte recht frisch und klar. Die Schärfe gefällt und an Details mangelt es kaum, einzig in den schwach ausgeleuchteten Szenen geht etwas verloren. Der Schwarzwert und Kontrast liegen auf gutem Niveau, eine überzeugende Vorstellung für diesen über 30 Jahre alten Film. Daher, besser hat der Film nie ausgesehen.

Eine verhängnisvolle Affäre Review Szenenbild001Ton:

Wie erwartet bekommen wir eine deutsche Dolby Digital 2.0 Tonspur, dennoch kann diese eingeschränkte Tonspur überzeugen und bietet solide Dynamik. Der überwiegend dialoglastige Film klingt recht lebendig, sicherlich nicht zeitgemäß, aber besser als eine aufgeblasene 5.1 Spur, die nicht wirklich Mehrwert bringt.

Extras:

  • Keine

Testequipment:

JVC DLA-X35
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

(Hartmut Haake)

©Bilder Universal Pictures – Alle Rechte vorbehalten!)

 

Eine verhängnisvolle Affäre Review BD Cover

 

 

Hier bei amazon.de vorbestellen

 

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen