El Camino: Ein Breaking Bad - Film – Blu-ray Review | Sony Pictures | 12.01.2021

0

Am 5. November 2020 kam „El Camino: Ein „Breaking Bad“ – Film“ als Blu-ray und DVD in den Handel und wir haben das Review dazu:

Story

In einem finalen Massaker endet die letzte Episode von „Breaking Bad“. Walter White gelingt es mit einer schier aussichtslosen Aktion, Jesse Pinkman zur Flucht zu verhelfen, doch diese gestaltet sich natürlich nicht einfach. Der Schritt von Walter White hat Schlagzeilen gemacht und die Polizei ist natürlich auf der Suche nach Jesse. Dieser muss erstmal sein auffälliges Auto, den El Camino loswerden. Für seine weitere Flucht benötigt er dringend Hilfe, doch der Kreis der Leute, denen er noch vertrauen kann, ist klein. Er findet kurzfristig Unterschlupf bei Skinny Pete und Badger, doch innerlich zur Ruhe kommt er nicht, das Erlebte der Vergangenheit nagt stark an ihm. Zudem benötigt Jesse Geld, um seine Flucht zu organisieren. Eine letzte große Herausforderung für Jesse beginnt.

El Camino: Ein „Breaking Bad“ Film Blu-ray Review Szenenbild shop kaufen

Eindruck

Vince Gilligan schrieb mit Breaking Bad wahrlich TV-Geschichte. Eine polarisierende Story, um einen an Krebs erkrankten Chemie Lehrer, der zum Drogen König Aufstieg, bannte weltweit die Zuschauer vor den Bildschirmen und hinterließ Rekordeinschaltquoten. Das spiegelt sich, nachdem Ende der Serie, im Guinnes Buch der Rekorde mit dem Eintrag als best bewertete Serie der Welt wieder. Zu Recht wie ich finde.

Während das Schicksal von Walter White in der finalen Folge von Breaking Bad geklärt ist, bleibt eines jedoch offen, was wird aus Jesse Pinkman. Es dauerte einige Jahre, bis Vince Gilligan sich zu einer Fortsetzung entschied, um auch die Geschichte von Jesse Pinkman abzuschließen. Breaking Bad Fans feierten diesen Entschluss und fieberten diesem entgegen. Im Februar 2019 erschien der Film endlich, allerdings nur auf Netflix, einem Streamingdienst, den nicht jeder nutzt. Umso schöner, dass der „El Camino“ nun von Sony auf Blu-ray und DVD veröffentlicht wurde. Damit vereint man alle Fans. Jetzt kann der Film neben „Breaking Bad“ im heimischen Regal seinen verdienten Platz finden. Danke Sony!

El Camino: Ein „Breaking Bad“ Film Blu-ray Review Szenenbild shop kaufen

Bei der Inszenierung bleibt alles beim Alten, sprich, Vince Gilligan bleibt seiner bekannten Herangehensweise aus „Breaking Bad“ treu. Angefangen bei der beeindruckenden Bildkomposition, dem gewohnten Tempo der Serie, bis hin zu seinem eindrucksvollen Score, man ist sofort wieder im „Breaking Bad Universum“. Das gilt natürlich auch für die Kulisse, auch hier gibt es keine Experimente. Das Setting scheint vertraut und bietet einige Wiedererkennungswerte. So fügt sich „El Camino“ audiovisuell nahtlos dort ein, wo „Breaking Bad“ endete.

Fazit, „El Camino: Ein „Breaking Bad“ Film“ ist purer Fan-Service, der hier nicht einfach nur die Story weiter ausschlachtet, sondern der übrig gebliebenen Figur Jesse Pinkman, ein verdientes Ende beschert. Dabei ist der Ansatz gar nicht so einfach, denn viele gewichtige Figuren gibt es nicht mehr, um die Flucht von Jesse spannend zu gestalten. Jedoch gelingt Vince Gilligan der Abschluss für Jesse Pinkman ausgesprochen gut. Es gibt einige bekannte Gesichter in „El Camino“, bei denen die Fans innerlich jubeln werden. Inhaltlich halte ich mich selbstverständlich bedeckt, es gibt einige Rückblicke in dem Film Richtung „Breaking Bad“, die sich überwiegend um das Erlebte von Jesse drehen. Daneben sehen wir natürlich, wie es ihm aktuell ergeht, ob er die benötigte Hilfe bekommt und viel wichtiger, gelingt ihm letztlich die Flucht? Der vorgenommene Mix aus Rückblenden und des weiteren Schicksals von Jesse gelingt sehr ordentlich. All das kreiert Vince Gilligan souverän und lädt uns noch einmal nach Albuquerque ein, dort wo alles begann.

Ob dieser Film notwendig ist, muss jeder selbst beurteilen. Für „Breaking Bad“ Fans ist er definitiv ein fantastisches Geschenk. Auch weil Vince Gilligan besonnen an die Story von Jesse geht, ohne den Mythos „Breaking Bad“ zu beschädigen. Denn für viele war das besagte Finale von „Breaking Bad“ einfach stimmig, konsequent und hätte für ein Serienfinale kaum mitreißender enden können. Wie fügt sich „El Camino“ jetzt dazu? Ist dieses zweite Finale die Kirsche auf der Sahne oder einfach nur Fan-Service?

El Camino: Ein „Breaking Bad“ Film Blu-ray Review Szenenbild shop kaufen

Aus meiner Sicht beides. „El Camino“ ist quasi die fehlende Kirsche auf der ganzen Torte und die Fans bekommen gezeigt, was sie sehen wollen. Allerdings bin ich voreingenommen und natürlich großer Fan von „Breaking Bad“. Ich habe „El Camino“ in vollen Zügen genossen, es war so, als ob man alte Freunde wiedertrifft. Angemerkt sei, als eigenständiger Film funktioniert „El Camino“ kaum, wer „Breaking Bad“ nicht kennen sollte, wird hiermit nicht annähernd warm werden. Insgesamt bekommt man eher eine weitere Doppelfolge, anstatt eines eigenständigen Filmes. Sie atmet den Geist der Serie, in all seinen bekannten Qualitäten und der unnachahmlichen Inszenierung, ein. Und daher kann ich nur allen Fans der Serie diese Scheibe nahelegen. Man bekommt ein würdiges Ende, um den Charakter Jesse Pinkman serviert. Oder um es mit Jesse Pinkmans Worten zu formulieren, „Yeah Bitch, ich bin zurück!“

Bild

Mit der bekannt tollen Farbpalette wie „Breaking Bad“, zaubert auch „El Camino“ ein eindrucksvolles Bild. Der bekannte Look bleibt erhalten und wird sehr scharf abgebildet. Aber auch der ausgewogene Kontrast und ein satter Schwarzwert, tragen zu einem beeindruckenden Bild bei. Kein Wunder, stammt das Bild der Blu-ray von einer 4K Vorlage, wenn ich richtig recherchiert habe. Wie dem auch sei, ein plastisches, farbenfrohes und detailverliebtes Bild, das nahezu perfekt ist.

Ton

Die Serie war nie besonders spektakulär laut oder aufdringlich ausgelegt. Für eine Serienproduktion bekommt man allerdings eine fantastische Abmischung, welche selbst ruhige Momente eindringlich und bemerkenswert vertont. Natürlich kommen auch Soundeffekte wie Explosionen zum Zuge, die druckvoll und realistisch in den Raum gestellt werden und mit sattem Bass untermauert sind. Dazu der typische Score, der szenen-spezifisch eine grandiose Atmosphäre zaubert. Was soll ich sagen, Fans der Serie wissen, wovon ich spreche. Die DTS-HD MA 5.1 Spur überzeugt und bietet ein dynamisches Klangbild.

Extras

  • Making of El Camino
  • Entfernte und erweiterte Szenen
  • Outtakes
  • Audiokommentar mit Regisseur Vince Gilligan und Schauspieler Aaron Paul
  • Super-Kommentar
  • Storyboard-Aufgliederung
  • Promomaterialien
  • Rodeo FX

Testequipment
JVC DLA-X35
SONY KD-77AG9
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

Hier erhältlich:

(Hartmut Haake)
© Bilder und Trailer: Sony Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

Ihr wollt über diesen Film diskutieren? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare, oder besucht unser Forum auf Filme.de.

  • Story 9
  • Bild 9
  • Ton 8
  • Extras 6
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
8.0 Klasse

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen