Holmes & Watson – Blu-ray Review | Sony Pictures Entertainment

0

Holmes & Watson ermitteln erneut gegen Professor James Moriarty, in einem mehr als turbulenten Fall.

Story:

Holmes und Watson Review DVD CoverDer geniale Detektiv Holmes ist mit einzigartiger Kombinationsgabe gesegnet, allerdings auch mit ebensolcher Tollpatschigkeit. Ihm zur Seite sein treuer Freund Dr. Watson, welcher in die gleichen Fußstapfen tritt.

Trotz ihrer teils unbeholfenen Eigenschaften lösen sie gemeinsam jeden Fall, eben auf ihrer unnachahmlichen sowie tapsigen Art und Weise. Einer Einladung von Königin Viktoria in dem Buckingham Palace folgen beide recht gespannt. Es entpuppt sich als eine überraschende Geburtstagsfeier für Holmes, mit hingegen mysteriösem Ausgang. Denn in der riesigen Torte zur Feier des Tages steckt eine Leiche drin. Aber es kommt noch schlimmer, die Queen wird bedroht und ein Ultimatum kündigt ihren Tod an. Nun müssen die beiden Ermittler schnellstens das Rätsel lösen, um ihre Königin zu retten.

Wird die Queen wirklich von ihrem Erzfeind Moriarty bedroht, wenn ja, wo versteckt er sich?! Die Ermittlungen beginnen – unbeholfen scheitern beide häufig an sich selbst, entdecken dabei aber dennoch wichtige Indizien. Doch die Zeit läuft gegen das Duo. Werden sie diesen Fall noch rechtzeitig lösen?

Eindruck:

Holmes und Watson Review Szenenbild001Will Ferrell und John C. Reilly erneut vereint, das klingt vielversprechend. Die beiden brachten mich schon in „Ricky Bobby – König der Rennfahrer“ und „Stiefbrüder“ herzhaft zum Lachen, beide Filme wurden damals übrigens von Adam McKay inszeniert.

Nun übernimmt Etan Cohen die Regie, der mit Will Ferrell schon der „Knastcoach“ auf die Leinwand brachte. Und wagt sich nun an eine Persiflage des berühmten Detektives, was durchaus Potenzial für gelungene Gags bietet. Für Watson holt er John C. Reilly dazu, denn dass er und Will Ferrell als Duo funktionieren, ist bekannt.

Also wie schlägt sich nun „Holmes & Watson“, können wir uns auf eine humorvolle Parodie freuen, in der das Paar erneut alle Register zieht, um uns vor Lachen die Tränen in die Augen zu treiben? Das beide das können steht außer Frage, es funktionierte in der „Tage des Donners“ Satire mit „Ricky Bobby – König der Rennfahrer“ schon vorzüglich. Ebenso in der gelungenen Komödie „Stiefbrüder“, in der beide eine famose Vorstellung boten und Lacher garantiert sind.

Holmes und Watson Review Szenenbild002Leider funktioniert „Holmes & Watson“ nicht annähernd so gut, wie die von mir angesprochenen Filme. Es fehlt häufig an der gewohnten Komik des Paares, die aus der jeweiligen Situation entsteht. Hier versucht man dem Zuschauer den Humor überzustülpen und das mit Gewalt. Zwar liefern beide ihr Repertoire an gewohnter Mimik in Verbindung mit vermeidlich lustigen Dialogen ab, aber der Funke springt einfach nicht rüber. Das liegt weniger an der Chemie der beiden, die funktioniert und sie scheinen auch sichtlich Spaß ihrer Rolle zu haben.

Das Problem ist einfach, dass hier alles zu Vielschichtig ist, wodurch der Zuschauer während des Falls kaum einen durchgängigen Faden in der Story erkennt. Etan Cohen fehlt bei seiner Inszenierung einfach das richtige Timing, um den Zuschauer abzuholen. Es wirkt teils, als ob es ein Zusammenschnitt eines Stand Up Comedy Auftrittes ist, mit dem Thema „Holmes & Watson“. So bleibt vieles Stückwerk und verursacht nur gelegentlich ein Schmunzeln, was aber auch den teils arg unter der Gürtellinie gesetzten Gags geschuldet ist. Hier wäre weniger deutlich mehr gewesen, denn zu schnell nutzt sich der etwas gröbere und recht flache Humor ab.

Sicherlich sind Komödien und dessen Humor subjektiv, jeder empfindet es anders, der eine lacht darüber und der andere eben nicht.

Holmes und Watson Review Szenenbild003Dennoch krankt der Film daran, dass die Story besser ausgearbeitet sein müsste und die aus der Situation heraus entstehenden Gags Mangelware sind. Es bleibt ein Film mit sympathisch und gut aufgelegten Darstellern, an deren Seite sich prominente Darsteller wie Rebecca Hall, Kelly McDonald, Ralph Fiennes, Hugh Laurie und auch Billy Zane tummeln, aber letztlich dem Film keinen Stempel aufdrücken können, weil der Humor eben thematisch nicht passend implementiert wurde. Dadurch ist vieles selten witzig und all das ist leider das große Problem in Etan Cohen´s Komödie.

Das klingt jetzt alles sehr ernüchternd, wenn es jemanden tröstet, ich habe auch schon unfähigere Komödien gesehen, aber eben auch viele bessere.

Fans von Will Ferrell und John C. Reilly können natürlich durchaus einen Blick riskieren, sollten aber das eine oder andere Auge zukneifen. Denn wie gesagt, an den Darstellern liegt es nicht, die überzeugen mit gewohnter Performance. Leider ist die Story und deren Ausführung, hier der große Kritikpunkt.

Hervorheben möchte ich aber das bewundernswerte Setting, in deren Kulissen viele lustige Details zu entdecken sind. Ebenso die außergewöhnlichen Kostüme, all das ist harmonisch aufeinander abgestimmt und vermittelt Freude beim Anschauen.

Bild:

Holmes und Watson Review Szenenbild004Das Bild ist mehr als geglückt, eine überwiegend grandiose Schärfe zaubert uns das alte London auf die Leinwand. Der Schwarzwert und Kontrast überzeugen ebenso und geben kaum Anlass zur Kritik, selbst in dunkleren Szenen wirkt das Bild mehr als ansprechend. Die Farbgebung entspricht dem Look der Zeit, teilweise etwas gefiltert, jedoch ohne zu übertreiben. Alles wirkt stimmig, von den kräftig roten Uniformen der Wachen, bis hin zu Holmes ausgefallener Garderobe, die dank der guten Schärfe jede Menge Details offenbart.

Ton:

Für eine Komödie eine überraschend gelungene Vertonung, auch dank der deutschen DTS-HD MA 5.1 Tonspur. Zu aller erst stehen natürlich die Dialoge im Vordergrund, die immer klar zur Geltung kommen. Der Score und die eingeworfenen Songs verteilen sich gut in den Raum. Dazu eine unerwartet gute Surroundkulisse, mit passenden Nebengeräuschen, die über die gesamten Lautsprecher eindrucksvoll verteilt werden. In den dynamischeren Szenen wird auch der Sub aktiv und verfeinert entsprechende Szenen. Eine sehr ansprechende Tonabmischung, die richtig Spaß bereitet.

Extras:

  • Gelöschte Gags
  • Will & John: Es ist wesentlich
  • Ernsthaft Absurd: Die Besetzung
  • Hudsons Männer
  • Entfernte & erweiterte Szenen
  • Trailer

Testequipment:

JVC DLA-X35
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

(Hartmut Haake)

©Bilder und Trailer Sony Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

Holmes & Watson: © 2018 Columbia Pictures Industries, Inc. and Mimran Schur Pictures, LLC. All Rights Reserved

Holmes und Watson Review DVD Cover

Blu-ray

Hier bei amazon.de vorbestellen

 

Holmes und Watson Review DVD Cover

 

DVD

Hier bei amazon.de vorbestellen

 

 

  • Film
    4
  • Bild
    8
  • Ton
    8
  • User Ratings (0 Votes)
    0
    Your Rating:
Summary
67%
67
Befriedigend

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen