The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review | Universal Pictures Home Entertainment

The Northman Film 2022 Kino Plaka Trailer blu-ray DVD Artikelbild

Am heutigen 7. Juli kommt der Film „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ in verschiedenen Variationen in den Handel und wir haben das Review für die Blu-ray dazu:

Story

Schwer verwundet kehrt der Wikingerkönig Aurvandil zurück zu seiner Frau Gudrún, wie auch in seine Heimat Hrafnsey. Die vergangene Schlacht hat ihn so stark verletzt, dass er so schnell wie möglich den Thron an seinen zehnjährigen Sohn Amleth übergeben will. Jedoch hat Aurvandils Halbbruder Fjölnir etwas gegen diese Vorhaben. Um selbst an die Macht zu kommen, tötet er Aurvandil, dessen Sohn Amleth die Tat aus dem Verborgenen beobachtet. Amleth kann fliehen, seine Mutter Gudrún gerät allerdings in Gefangenschaft. Amleth schwört Rache für seinen Vater und will seine Mutter befreien. Nach einer langen Zeit ist aus Amleth ein kraftvoller und erbarmungsloser Krieger geworden. Zufällig erfährt er, dass Fjölnir mittlerweile aus seinem ehemaligen Königreich vertrieben wurde. Er floh nach Island und erwartet neue Arbeitskräfte, die mit einem Sklavenschiff aufbrechen sollen. Amleth nutzt die Gunst und besteigt das Sklavenschiff auf dem er Olga kennenlernt, die ihm helfen will, seine Rache an Fjölnir umzusetzen.

The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review Szenenbild
Credit: Aidan Monaghan / © 2022 Focus Features, LLC

Eindruck

Mit „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ präsentiert der Regisseur Robert Eggers erst seinen dritten Spielfilm. Neben ein paar Kurzfilmen gab er mit „The Witch“ ein ordentliches Debüt. Sein zweiter Film, „Der Leuchtturm“ begeisterte mich enorm, seitdem hatte ich seinen Namen auf dem Zettel. Natürlich war ich gespannt, als ich von seinem neusten Projekt hörte und ob er mich mit „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ erneut begeistern kann.

Beim Cast gibt es einige bekannte Namen, neben Nicole Kidman, spielen unter anderem Anya Taylor-Joy, Willem Dafoe, Alexander Skarsgard oder auch Ethan Hawke in diesem Wikingerepos mit. Die Herangehensweise, gerade bei den Kulissen oder dem Setting, gefällt, denn es wirkt authentisch. Nirgends glänzende Rüstungen, selten gibt es Landschaftsaufnahmen, die ansprechend erscheinen. Alles wirkt düster und schmutzig, selbst das Wetter wird mit einbezogen, denn Tage mit blauem Himmel und Sonnenschein sind hier Fehlanzeige. Dazu mystische wie faszinierende Bilder, die Kamera fängt das Geschehen imposant ein, die Bildersprache ist bemerkenswert. Gepaart mit dem recht eigenwilligen, aber dennoch beeindruckenden Score, ist die Inszenierung audiovisuell absolut beeindruckend.

The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review Szenenbild
Credit: Aidan Monaghan / © 2021 Focus Features, LLC

Die Herangehensweise bei „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist gemächlich. Mal beschleunigt der Score die ruhigen Szenen, um die Dramatik zu erhöhen und als Kontrast gibt es bei den Actionszenen eine barbarische Gewalt, in der man quasi den Score nicht benötigt, um noch mehr Intensität zu erzeugen. Die Figuren sind relativ ausreichend charakterisiert. Sicherlich, etwas mehr Tiefe hätte nicht geschadet. Aber es verdeutlicht genau das, was die Wikinger letztlich waren, ein wildes und kein hochzivilisiertes Volk, welches mit gewählten Wörtern Eindruck schindet. Dadurch passt die knappe Figurenzeichnung und vermittelt einen realistischen Eindruck. „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist eben kein Mainstream Film mit glänzenden Rüstungen und Frisuren die unglaubwürdig, weil zu modern wirken. Dafür gibt es Zweige voller Symbolik. Wer genau hinschaut, wird einige bekannte Anspielungen ausmachen können.

Wie gesagt bei „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist alles recht finster und dreckig und genau das vermittelt eine besondere Stimmung, die den Zuschauer durchaus begeistert. Dazu spiegeln die schlicht gehaltenen Kulissen und das Setting den angestimmten Tenor der Inszenierung bestens wider. Eine nie auf Schauwerte ausgelegte Ausstattung, allerdings weit weg von langweilig oder zu minimalistisch.

The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review Szenenbild
Credit: Aidan Monaghan / © 2022 Focus Features, LLC

Sicherlich ist der Plot des Filmes nicht innovativ, die Umsetzung dagegen schon. So verhilft die bildgewaltige Inszenierung der recht simplen Story und gestaltet „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ spannender, als er wirklich ist. Das soll aber nicht allzu negativ gemeint sein, denn die Story ist ausreichend und recht innovativ umgesetzt. Die Atmosphäre verzaubert den Zuschauer zunehmend. Vollendet mit einem angemessenen Finale, endet „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ erschütternd und bewegend zugleich.

Fazit

„The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist ein Film, der sicherlich nicht alle Erwartungen erfüllt. So mangelt es den Charakteren oftmals an Tiefe, denn sie erscheinen immer mal wieder zu plakativ. Das baut auf emotionaler Ebene schon etwas wenig Spannung auf. Die Inszenierung ist eben einfach anders, aber deshalb keineswegs schlecht. Ich kann mich nur wiederholen, „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist großartig bebildert, besitzt eine ungewöhnliche wie faszinierende Erzählweise, man sollte sich nur darüber bewusst sein, dann entfaltet „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ seinen Zauber.

The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review Szenenbild
Credit: Aidan Monaghan / © 2021 Focus Features, LLC

„The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist ein lethargischer und recht unspektakulär wirkender Film, der nicht nur dank seiner einnehmenden Bilder eine hypnotisierende Auswirkung auf den Zuschauer hat. Er distanziert sich von Hochglanz Historienfilmen und zeigt dennoch mehr, als alle anderen auf seine spezielle Art und Weise. „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist eine eindrucksvolle Erfahrung und ein großartiger Film. Ein Erlebnis für Filmfreunde, denen vieles in der heutigen Kinolandschaft zu oberflächlich erscheint.

Bild

Der selten in Erscheinung tretende, hohe Kontrast, gerade in recht hellen wie auch sehr dunklen Szenen, trübt den guten Eindruck bisweilen. Er lässt Durchzeichnung und Schärfe vermissen, hier wird die 4K Version vermutlich mehr punkten. Ansonsten bekommt man ein stimmiges und überwiegend scharfes Bild. Farblich ist der Film stark reduziert, mit Filtern, die mal ein kühles, warmes, oder auch recht fahles Bild liefern. Jedoch passt dieser triste Look definitiv bestens zu der Inszenierung, auch die körnigen Szenen fügen sich gelungen ein. Der Schwarzwert ist solide. Hier und da zeigt er ein paar Schwächen, die eben auch der Herangehensweise geschuldet sind.

The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal – Blu-ray Review Szenenbild
Credit: Aidan Monaghan / © 2021 Focus Features, LLC

Ton

Eine Dolby Atmos Tonspur auf der Blu-ray, das ist erfreulich in Zeiten, in denen man häufig mit Dolby Digital abgespeist wird, wohlgemerkt als deutsche Tonspur! Der teils folkloristisch wirkende Score, der auch mitreißende Momente besitzt, erschallt kristallklar und druckvoll. Abgerundet mit toll eingefügten Nebengeräuschen, erwacht das Epos zum Leben und vermittelt ein mittendrin Gefühl. Das gesamte Boxenset wird gelungen einbezogen, dazu erklingt die Abmischung sehr dynamisch und auch die leisen Momente überzeugen komplett.

Extras

  • Unveröffentlichte und erweiterte Szenen
  • Ein zeitloses Epos
  • Die Gesichter der Wikinger
  • Amleths Weg vom Jungen zum Mann
  • Der Dreh des Überfalls
  • Das Knattleikr-Spiel
  • Eine nordische Landschaft
  • Filmkommentar mit Co-Autor/Regisseur Robert Eggers

Testequipment

JVC DLA-X35
SONY KD-77AG9
Panasonic DP UB824
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

Hier erhältlich:

(Hartmut Haake)
© Bilder und Trailer: Universal Pictures Home Entertainment – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 8,5
  • Bild 7
  • Ton 8,5
  • Extras 6
Summary

„The Northman - Stelle Dich Deinem Schicksal“ ist eine eindrucksvolle Erfahrung und ein großartiger Film. Ein Erlebnis für Filmfreunde, denen vieles in der heutigen Kinolandschaft zu oberflächlich erscheint.

7.5 eindrucksvoll