Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alien Isolation (Switch)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alien Isolation (Switch)

    Nach Jahren kommt dieses fantastische Alien Spiel welches storymäßig zwischen "Alien" und "Aliens" spielt und hervorragend die Atmosphäre des ersten Films einfängt endlich zur Nintendo Switch. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt, aber es soll noch 2019 erscheinen und HD Rumble sowie Gyro Aiming nutzen.


  • #2
    Hab das Spiel inzwischen, ist ja die Tage nun endlich raus gekommen. Bin noch nicht weit, aber bislang gefällt es mir sehr gut. Der Port ist sehr gelungen, laut einigen Reviews soll die Grafik/Performance sogar besser als auf der PS4 und XOne sein. Wirklich großartig wie sie die Atmosphäre aus "Alien" hier eingefangen haben und wie gut und authentisch alles aussieht. Gruselig ist es bereits von Anfang an, auch wenn da einem noch nichts passieren kann. Aber die Soundkulisse ist einfach nur fies und macht einen echt paranoid.^^ Die Raumstation hat auch einen tollen labyrinthartigen Aufbau, erinnert somit ein bisschen an die Metroid (Prime) Spiele.

    Bislang macht es echt Spaß, jetzt wird's aber zunehmend ernst und der nette Xenomorph ist langsam aber sicher hinter mir her. Mal sehen ob ich das durchstehe.^^

    Kommentar


    • #3
      Sagt mal, taugt die Switch nur dazu alte PS4-Spiele nochmal neu aufzulegen? . . . Na ja, Ray wünsche ich jedenfalls viel Spaß, wenn er das Spiel noch nicht kennt. Warte nur mal ab, wie`s auf der Krankenstation aussieht. Oder was passiert, wenn du denkst, du hast das Mistvieh mit dem Labor rausgesprengt.
      "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Fiend For Life Beitrag anzeigen
        Sagt mal, taugt die Switch nur dazu alte PS4-Spiele nochmal neu aufzulegen? . . . Na ja, Ray wünsche ich jedenfalls viel Spaß, wenn er das Spiel noch nicht kennt. Warte nur mal ab, wie`s auf der Krankenstation aussieht. Oder was passiert, wenn du denkst, du hast das Mistvieh mit dem Labor rausgesprengt.
        Danke. Kann mir schon denken dass das noch "ganz nett" wird - zur Krankenstation geht's glaub ich eh als nächstes. Merke schon wie ich mich erstmals über längere Ladezeiten bei den Aufzügen freue...je mehr Verschnaufpause, desto besser. Scheiß Androiden!

        Übrigens gibt's auf der Switch alles mögliche, alt wie neu, da hat man eher ein Überangebot inzwischen.


        ​​​

        Kommentar


        • #5
          Habs nun durch...boah, echt nichts für schwache Nerven! Die Anspannung ist fast durchgehend sehr hoch und gerade mit dem viel zu langen Ende übertreiben sie es find ich dann auch zu sehr. Man kennt das ja von den Filmen dass man denkt es wäre nun geschafft und dann kommt doch nochmal ein Problem, aber hier passiert das ja gut 5-10x am Schluss! Es hört einfach nicht auf und setzt immer wieder einen drauf. War einfach nur froh es dann endlich endgültig geschafft zu haben.

          Ansonsten aber wirklich großartig gemacht - besser kann man die Atmosphäre aus dem ersten "Alien" wohl nicht in ein Videospiel übertragen und es ist echt toll wie viel sie da rausgeholt haben. Die AI des Aliens ist meist unberechenbar und auch wenn ich mal Glück hatte wo es mich irgendwie "übersah" obwohl ich viel zu nah war, so waren diese doch sehr selten und es erwischte einen doch fast immer wenn man nicht vorsichtig genug war. Man fühlte sich einfach nie sicher und Verschnaufpausen gab's ja kaum. Ab der Mitte kam ich mit den Androiden sogar ganz gut klar, bis ich dann aber ohne Waffen war und die mit Schutzanzug daher kamen. -.- Das mit dem Reaktor war dann einfach nur krass, beim Nest kam ich glücklicherweise recht schnell durch. Grafisch ist das Spiel auch echt sehr schön - die Station schaut einfach nur toll aus und passt genau zu dem Look aus den Filmen. Auch der nachgestellte "Rückblick" zu einer speziellen Filmszene oder der "Weltraumspaziergang" waren äußerst gelungen.

          Das schlimmste war wirklich die Soundkulisse und die ständigen Geräusche die einen von Anfang an paranoid werden liessen. Selbst wenn man außer Gefahr war, ließen die nie nach und auch wenn ich mich irgendwann schon fast dran gewöhnte und versuchte manches zu ignorieren, so war man eben trotzdem stets angespannt. Wenn die Musik dann mal richtig aufdreht, musste ich die Lautstärke runter schalten, anders ist das ja nicht auszuhalten.^^ Ansonsten hab ich eigentlich nur etwas an der Länge auszusetzen...das Ende ist definitiv zu übertrieben lange und auch davor gibt es manche Missionen wo es halt zunehmend etwas eintönig wird - Strom da wiederherstellen, dies und jenes Gerät aktivieren, mit der Zeit hat man bestimmte Sachen einfach schon sehr oft gemacht.

          Alles in allem ein wirklich tolles Alien Spiel - bin jetzt erst mal froh es überstanden zu haben, aber es ist schon echt extrem gut gemacht und die Filme wirken dagegen ja schon fast wie Benjamin Blümchen, so viel extremer und angespannter ist das hier!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ray Beitrag anzeigen
            Das schlimmste war wirklich die Soundkulisse . . .
            Bei der Playstation gab es damals ein fieses Feature, was man aktivieren konnte, wenn ein Mikrophon oder eine Kamera angeschlossen war. Die Kamera nahm das Umgebungslicht auf und je heller es war, desto eher waren die Chance entdeckt zu werden. Also am Besten nur Nachts spielen und vollkommen im Dunkeln. Das Mikrophon hat jedes kleinste Geräusch im Zimmer wahrgenommen und hat man da nur einmal laut gefurzt, die Katze miaut oder die Nachbarn gepoltert, hat das Mistvieh sofort gewusst, wo man steckt. . . . Das waren extrem Erfahrungen.
            "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Fiend For Life Beitrag anzeigen

              Bei der Playstation gab es damals ein fieses Feature, was man aktivieren konnte, wenn ein Mikrophon oder eine Kamera angeschlossen war. Die Kamera nahm das Umgebungslicht auf und je heller es war, desto eher waren die Chance entdeckt zu werden. Also am Besten nur Nachts spielen und vollkommen im Dunkeln. Das Mikrophon hat jedes kleinste Geräusch im Zimmer wahrgenommen und hat man da nur einmal laut gefurzt, die Katze miaut oder die Nachbarn gepoltert, hat das Mistvieh sofort gewusst, wo man steckt. . . . Das waren extrem Erfahrungen.
              Von dem Feature hab ich gehört - ist echt total fies, aber irgendwie auch cool von der Idee her. Für mich wär das aber nichts, mir reichte der normale Modus schon. Einmal ist es mir allerdings passiert dass ich unter einem Tisch versteckt war und das Alien direkt dort nachschaute und keinen Meter von mir weg war, mich aber irgendwie trotzdem nicht sah. Das war aber auch ein Einzelfall. Ansonsten ist die KI echt sehr gut.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ray Beitrag anzeigen
                Das war aber auch ein Einzelfall. Ansonsten ist die KI echt sehr gut.
                Ich glaube, das gehört dazu. Ich hatte auch einmal so ein komisches Erlebnis und soll wohl etwas an Alien³ erinnern. Aber ein zweites Mal passiert das nicht.
                "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fiend For Life Beitrag anzeigen

                  Ich glaube, das gehört dazu. Ich hatte auch einmal so ein komisches Erlebnis und soll wohl etwas an Alien³ erinnern. Aber ein zweites Mal passiert das nicht.
                  Hm, bei Alien 3 hatte das ja seinen Grund dass das Alien Ripley nicht angriff. Glaub hier ist es doch einfach Zufall gewesen...dass die KI perfekt ist, kann man ja auch nicht erwarten. Aber dass mir so was entsprechend trotzdem nur einmal passiert ist, zeigt wie gut sie ist.

                  Hab noch den DLC auf der Nostromo gespielt - voll cool da durch die Räume gehen und sich alles genau anzuschauen zu können! Genauso wie bei der Erinnerung die man auf dem Planet mit dem Alien-Raumschiff nachspielte, sehr cool gemacht für Fans des Originals.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X