Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Creepshow (Shudder)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Creepshow (Shudder)

    Mit der Wiederbelebung der Geschichten aus der Gruft hat es zwar nicht geklappt, dafür soll nun aber ein ganz anderer Genreklassiker seine baldige Auferstehung freiern: FX-Genie Greg Nicotero (The Walking Dead) kümmert sich für den auf Horror spezialisierten Streamingdienst Shudder um Creepshow, ein modernes Serienreboot der von George A. Romero und Stephen King ins Leben gerufenen Genre-Sammlung aus dem Jahr 1982! Und kaum angekündigt, lässt man uns anlässlich der New York Comic-Con nun auch schon an der Premiere des ersten Posters teilhaben! Das Motiv wurde von Tim Bradstreet und Nicotero designed und orientiert sich am Comicstil der Vorlage. Mit dem Original ging für Nicotero damals alles los: „Creepshow liegt mir persönlich sehr am Herzen“, erklärt er. „Der Film fängt die wahrste Form des Horror-Spirits ein – Spannung und Schrecken in ihrer reinsten Form, quasi ein Comicbuch, das zum Leben erwacht ist. Es freut mich, diese Tradition und den Geist von damals nun weiterführen zu können.“

    Im Gegensatz zur filmischen Vorlage wird das moderne Creepshowaber eine Serie im Anthologie-Format, bei der unterschiedlichste Regisseure und Castmitglieder mitwirken. Geplant ist der Start für 2019. George A. Romeros Original von 1982 spielte 21 Millionen Dollar ein und zog mit Creepshow 2 und Creepshow 3 zwei Fortsetzungen nach sich.
    erstes Werbebild:



    Quelle zu allem Vorstehenden: https://www.blairwitch.de/news/creep...eustart-45767/


    “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
    Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“


  • #2
    Im amerikanischen Atlanta ist die erste Klappe zum modernen Serien-Revival von Creepshowgefallen. Basierend auf der ikonischen Anthologie von Stephen King und George Romero will Effektspezialist Greg Nicotero (The Walking Dead) ganz neue Episoden voller furchterregender Schauergeschichten (je zwei pro Folge) auf Film bannen, für die man mit einer ganzen Reihe namhafter, bislang noch unter Verschluss stehender Regisseure zusammenarbeitet. Die erste Episode soll jedoch auf den Namen „Survivor Type“ hören, berichtet Production Weekly.
    Quelle: https://www.blairwitch.de/news/creep...ehstart-67878/


    “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
    Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

    Kommentar


    • #3
      Sehr geil. Mochte die Reihe sehr
      Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 12/19
      Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 13/19
      Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 01/20

      Kommentar


      • #4
        Klingt großartig; immer nur her damit!
        "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

        Kommentar


        • #5
          Teil 1 war klasse, Teil 2 ging so, Teil 3 ? Nie gesehen.

          Mal sehen, ob die Neuaflage was taugt.
          Spoiler ->
          Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

          Kommentar


          • #6
            Fand alle Teil damals super. Hoffe man macht was vernünftiges draus.


            MY COLLECTION - (owned: DVD´s/ordered: Blu-ray´s)--

            Kommentar


            • #7
              Greg Nicotero und Shudder wagen sich an ein Reboot der Horror-Anthologie Creepshow, greifen dafür auf wahre Meister ihres Fachs zurück: Denn ähnlich wie beim Originalfilm von 1982 dient eine Erzählung von Stephen King als Aufhänger für schaurige Geschichten voller Horror und Wahnsinn. Erzählt werden diese rund 35 Jahre später aber nicht mehr im Kino, sondern in Form einer sechsteiligen Eventserie, die seit dieser Woche für AMC’s Horror-Streamingdienst Shudder entsteht. Die Episoden setzen sich aus Segmenten von namhaften Kollegen wie Josh Malerman (Bird Box), Joe Lansdale (The Bottoms), Rob Schrab (Monster House) oder Horns-Autor Joe Hill (Locke & Key) zusammen. Sie alle sollen dabei mithelfen, den „Geist des Originalfilms aufleben zu lassen“, der es laut Nicotero wie kein Zweiter versteht, „die wahrste Form des Horror-Spirits einzufangen – Spannung und Schrecken in ihrer reinsten Form, quasi ein Comicbuch, das zum Leben erwacht ist.“

              „Als jemand, der in Pittsburgh aufgewachsen ist, hatte Creepshowschon immer einen besonderen Platz in meinem Herzen“, schwärmt Nicotero, der neben seiner Tätigkeit als Schöpfer, Produzent und Special Effects-Künstler auch einige Segmente der Serie in Szene setzen wird. „Damals erlaubte man mir einen Blick hinter die Kulissen des Filmemachens, der mich für immer veränderte. Darum will ich die Gelegenheit ergreifen und George A. Romero und Stephen King auf diese Weise ehren.“

              Für die Regie holt sich Nicotero tatkräftige Unterstützung an die Seite, lässt David Bruckner (The Ritual), Roxanne Benjamin (Southbound, XX), Rob Schrab (Monster House) oder John Harrison, der als Regieassistent von George A. Romero auch schon am Originalfilm beteiligt war, je ein Segment der Anthologieserie beisteuern, deren erste Episode auf den Namen „Survivor Type“ hören wird – dabei handelt es sich vermutlich um die bislang unveröffentlichte Kurzgeschichte Stephen Kings. Weitere Details und einen Starttermin will man in den kommenden Monaten folgen lassen.
              Quelle: https://www.blairwitch.de/news/creep...n-dabei-78984/


              “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
              Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

              Kommentar


              • #8
                Ich würde mich über eine gescheite, neue BD des Orginalfilms freuen-vielleicht trägt die Serie dazu bei, das dies geschieht...
                Spoiler ->
                Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

                Kommentar


                • #10
                  Shudder’s Creepshow-Reboot scheint ein Klassentreffen der Genregrößen zu werden. Ganze 35 Jahre nach dem Original legt der Streamingdienst die Grusel-Anthologie von Stephen King und George A. Romero neu auf und holt sich dafür zahlreiche bekannte Namen aus den Bereichen Horror, Fantasy oder Science Fiction ins Boot. Adrienne Barbeau (The Fog – Nebel des Grauens) ist der neueste Zuwachs, war schon im Original dabei, kehrt für die Neuauflage jetzt aber noch einmal ins Creepshow-Universum zurück, das 1982 von den beiden Genre-Ikonen aus der Taufe wurde. Die Aufmerksamkeit muss sie sich mit SAW-Mörder Tobin Bell und Giancarlo Esposito (Better Call Saul) teilen. Alle drei wirken in einer Episode basierend auf Stephen Kings Kurzgeschichte Graue Masse mit, bei der Greg Nicotero (Walking Dead) Regie führt. In der 1973 veröffentlichten Vorlage sorgen sich die Bewohner einer Kleinstadt um das Wohlbefinden eines alkoholkranken Mannes, der sich in einen grauen, nimmersatten Blob verwandelt hat und sich beliebig oft teilen kann.

                  Nicotero, der damals auch schon an der Entstehung des Originals beteiligt war, ist es wichtig, dass die DNA erhalten bleibt und auf die Serie übergeht. „Ich war sofort Feuer und Flamme, als Greg wegen Creepshow anklopfte“, schwärmt Barbeau. „Dass ich dann auch noch mit Tobin und Giancarlo zusammenarbeiten darf, sowie Greg als Regisseur, setzt dem Ganzen die Krone auf.“ Pro Folge sollen zwei Segmente abgehandelt werden, was die sechsteilige erste Staffel auf insgesamt zwölf eigenständige Geschichten bringt – eben ganz dem Stil der Vorlage entsprechend.
                  Quelle: https://www.blairwitch.de/news/creep...t-dabei-78978/


                  “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
                  Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

                  Kommentar


                  • #11
                    Dass Greg Nicotero (The Walking Dead) ein modernes Reboot von George A. Romeros und Stephen Kings Horror-Anthologie Creepshow in Angriff nimmt, lässt auch gestandene Horror-Ikonen wie Jeffrey Combs (Re-Animator) aufhorchen. Er ist einer der aktuellen Neuzugänge im stetig wachsenden Cast und mischt sich zusammen mit Bruce Davison (The Lords of Salem), DJ Qualls (Supernatural), Big Boi von OutKast and Kid Cudi unter die schon länger bestätigten Adrienne Barbeau (The Fog), Giancarlo Esposito and Tobin Bell (SAW), David Arquette (Scream), Tricia Helfer (Battlestar Galactica, Lucifer) oder Dana Gould (The Simpsons, Stan Against Evil). Kid Cudi und Combs sollen in der Folge Bad Wolf Down von Rob Schrab (Monster House) mitspielen, während DJ Qualls (Z Nation) im bislang unangekündigten Segment The Finger von Autor David J. Schow und Regisseur/Showrunner Greg Nicotero auftaucht. Die 6-teilige erste Staffel ist in zwölf Segmente unterteilt, die Shudder nun genauer vorgestellt hat:

                    All Hallows Eve

                    Geschrieben von: Bruce Jones

                    Inszeniert von: John Harrison

                    Obwohl sie dafür längst zu alt sind, geht eine Gruppe von Freunden weiterhin auf Süßes oder Saures-Tour – sie haben es aber nicht auf Süßigkeiten abgesehen.

                    Bad Wolf Down

                    Geschrieben von: Rob Schrab

                    Inszeniert von: Rob Schrab

                    Eine Gruppe amerikanischer Soldaten, die hinter feindlichen Linie festsitzt, bekommt einen ungewöhnlichen Ausweg präsentiert.

                    By the Silver Water of Lake Champlain

                    Geschrieben von: Joe Hill, Jason Ciaramella

                    Inszeniert von: Tom Savini

                    Ihr Vater kam auf der Suche nach dem Monster ums Leben, das im Lake Champlain hausen soll. Wird sie sein Schicksal teilen?

                    The Companion

                    Geschrieben von: Joe R. Lansdale, Kasey Lansdale & Keith Lansdale, Matt Venne

                    Inszeniert von: Dave Bruckner (The Ritual)

                    Eine Junge schleicht sich auf eine verlassene Farm, die von übernatürlichen Kräften bewacht wird. Helfen sie ihm gegen seinen tyrannischen Bruder?

                    The Finger

                    Geschrieben von: David J. Schow (The Crow)

                    Inszeniert von: Greg Nicotero

                    Ein unglücklicher Mann stolpert auf der Staße über ein abgetrenntes, unmenschliches Anhängsel, das sich als loyaler Freund erweist – bis er sein wahres Gesicht zeigt.

                    Gray Matter

                    Geschrieben von: Stephen King, Byron Willinger und Philip de Blasi

                    Inszeniert von: Greg Nicotero

                    In der 1973 veröffentlichten Vorlage sorgen sich die Bewohner einer Kleinstadt um das Wohlbefinden eines alkoholkranken Mannes, der sich in einen grauen, nimmersatten Blob verwandelt hat und sich beliebig oft teilen kann.

                    The House of the Head

                    Geschrieben von: Josh Malerman (Bird Box)

                    Inszeniert von: John Harrison

                    Evie muss feststellen, dass ihr neues Puppenhaus womöglich verflucht ist.

                    Lydia Layne’s Better Half

                    Geschrieben von: John Harrison & Greg Nicotero, John Harrison

                    Inszeniert von: Roxanne Benjamin (Body at Brighton Rock)

                    Eine mächtige Frau lehnt die Beförderung ihres Protégées ab und muss daraufhin mit den unerwarteten Konsequenzen zurechtkommen.

                    The Man in the Suitcase

                    Geschrieben von: Christopher Buehlman

                    Inszeniert von: Dave Bruckner (The Ritual)

                    Eine junge Collegestudentin nimmt am Flughafen versehentlich den falschen Koffer mit nach Hause. Im Inneren findet sie einen eingesperrten, hineingezwängten Mann mit seltener Krankenheit, dessen Schmerzen sich in Gold verwandeln.

                    Night of the Paw

                    Geschrieben von: John Esposito

                    Inszeniert von: John Harrison

                    Ein einsamer Bestatter wird in die ultimative „Sei vorsichtig, was du dir wünschst“-Geschichte verwickelt.

                    “Skincrawlers”

                    Geschrieben von: Paul Dini & Stephen Langford

                    Inszeniert von: Roxanne Benjamin (Body at Brighton Rock)

                    Ein Mann will eine wundersame Methode des Abnehmens ausprobieren, die unerwartete Komplikationen mit sich bringt.

                    Times is Tough in Musky Holler

                    Geschrieben von: John Skipp und Dori Miller

                    Inszeniert von: John Harrison

                    Ein Bürgermeister, der lange Zeit mit Angst und Einschüchterung geherrscht hat, bekommt seine eigene Medizin zu schmecken.
                    Quelle: https://www.blairwitch.de/news/creep...estellt-89875/


                    “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
                    Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

                    Kommentar


                    • #12
                      Sind zum Teil schon große Namen dabei. Das lässt meine Hoffnungen wachsen.
                      "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

                      Kommentar


                      • #13
                        Es ist keine Schande Angst zu haben.^^ . . . Und die Kiste, die Kiste ist auch wieder drin! XD

                        Aber der Trailer gefällt mir trotzdem enorm gut. Jigsaw ist dabei, eine Nazi-Episode ist dabei und teilweise gar klassische Stop-Motion-Effekte, obwohl sich die Serie nicht besonders ernst zu nehmen scheint.

                        "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

                        Kommentar


                        • #14
                          weiteres Poster:



                          erstes Bild zur Serie mit Tricia Helfer:



                          Quelle zu allem Vorstehenden: https://www.blairwitch.de/news/creep...rror-an-87986/


                          “Hallo, hier spricht Welle:Erdball - Symphonie der Zeit -
                          Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

                          Kommentar


                          • #15
                            Neues Poster:



                            Quelle: Bluray.com

                            Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 12/19
                            Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 13/19
                            Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 01/20

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X