Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer schaut wie...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Filme im Wohnzimmer Heimkino (75“) und Serien im Schlafzimmer (55“), aber manchmal auch in Wohnzimmer. Alle Räume haben eine 4K Kette.

    Kommentar


    • #17
      Habe im Heimkino einen Beamer an der Wand. Speziell Filme mit wuchtiger Soundkulisse schau ich gerne auf der großen Leinwand mit Sourround Sound.

      Bei "ruhigen" Filmen oder Streaming greife ich dann auf den 4k TV zurück. Da darf es dann gerne auch mal ne 4K Disc sein...
      Gruß Mark

      Kommentar


      • Kaneda
        Kaneda kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ja Eco läuft bei mir auch, reicht völlig aus. Lediglich bei 3D natürlich nicht, da ist dank der Brille Helligkeit ein muss..

      • Ripper
        Ripper kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Finde auch ECO reicht. Ich lass nur manchmal den normalen Modus laufen damit der Staub auf der Linse verbrennt (soll man wohl immer mal wieder machen..)

      • Boba Fett
        Boba Fett kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Also ich hab meinen schon auch Hauptsächlich wegen der 3D Darstellung angeschafft. Sonst hätte es mein alter Beamer auch noch getan. Ich finde gerade ab einer gewissen Leinwandgrösse macht 3D wirklich Sinn und vor allem Spaß. Am TV hat mir 3D auch nix gegeben. Ich fahr meinen auch im Eco Modus, außer natürlich bei 3D, da dreht er aber automatisch von alleine die Lüfter auf.

    • #18
      Da mein Beamer (JVC X3) leider kaputt ist, wird aktuell nur auf meinem 65" LG OLED geschaut (oder auf dem 50" LED/LCD im Schlafzimmer) - meine Kette hab ich mittlerweile auch komplett auf 4k umgerüstet. In 4-6 Wochen wird es dann einen neuen (4k fähigen) Beamer geben und dann kann ich Filme wieder auf meiner 110" Leinwand genießen.

      LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)

      Kommentar


      • #19
        Zitat von flash77 Beitrag anzeigen
        Da mein Beamer (JVC X3) leider kaputt ist, wird aktuell nur auf meinem 65" LG OLED geschaut (oder auf dem 50" LED/LCD im Schlafzimmer) - meine Kette hab ich mittlerweile auch komplett auf 4k umgerüstet. In 4-6 Wochen wird es dann einen neuen (4k fähigen) Beamer geben und dann kann ich Filme wieder auf meiner 110" Leinwand genießen.
        Klingt toll, welcher Beamer wird es..?!




        Gruß Harry

        Kommentar


        • flash77
          flash77 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Es wird wahrscheinlich der Sony VW270 werden - den hab ich mir am Samstag beim Händler angeschaut. Leider konnte ich ihn nur mit dem TW9400 von Epson vergleichen - ein Vergleich mit dem JVC X5900 steht noch aus.
          Aber der Sony ist schon ziemlich beeindrucken vom Bildeindruck her - um Welten besser als der Epson.

        • Bullet-Tooth Tony
          Bullet-Tooth Tony kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Dann wünsche ich schon mal viel Spaß :-)

      • #20
        Nativ 4K oder „nur“ HDR-tauglich?
        LG Andreas

        #GoForceYourself
        #Bleibtgesund
        #BleibtzuHause

        Kommentar


        • Boba Fett
          Boba Fett kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ja, als ich im letzten Jahr gekauft habe, war mir der Sony mit seinen fast 5000€ einfach n bisschen zu teuer. Dann hab ich überlegt, ob ich mir stattdessen den Epson 9300 nehmen soll, allerdings hat mich sein Bild im direkten Vergleich mit dem Sony HW65 nicht wirklich überzeugen können, da der gerade im Angebot war, waren es mir die 800€ Aufpreis nicht wert & es ist der HW65 geworden. Hab´s bis jetzt nicht bereut, trotz fehlender 4K Fähigkeit, für mich einer der besten Full HD Beamer um die 2000€...

        • Quickslay
          Quickslay kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich muss mal schauen, ob es der Sony oder der Epson wird...der Abstand zur LW im neuen Haus wird so um die 5 Meter betragen. Möglicherweise werde ich eine etwas grössere LW holen. Die dürfte dann aber nicht breiter als 3 Meter werden. Fragt sich, ob man das Mehr an Auflösung sehen kann oder dann doch „nur“ HDR das wichtigere Kriterium ist....

        • flash77
          flash77 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich sitze ca. 3,5 m von meiner 244 cm (breiten) Leinwand entfernt - da verspreche ich mir schon einen Effekt durch die native 4k Auflösung.
          Vom 65" OLED sitze ich auch so weit entfernt und da behaupte ich keinen Vorteil durch die Auflösung zu haben.

          Ich will mir noch den JVC X5900 bzw. X7900 im Vergleich mit dem Sony VW270 anschauen - evtl. komm ich noch billiger davon. Allerdings hat mich der VW270 schon so sehr überzeugt (trotz des Preises).

      • #21
        ich schaue alles auf meinem 4 K TV 49 Zoll 123cm... Filme mit Surround Sound bei Serien reicht mir der 2.1 Sound des Fernsehers
        Zuletzt geändert von FKNOESTREET; 29.01.2019, 11:32.
        MfG Stefan

        ​​​

        Kommentar


        • #22
          Also ich habe nur mein normales Wohnzimmer als "Heimkino". Hier schaue ich auf einem 55 Zoll Panasonic 3D-TV (TX-55ASN758). Dazu gibt es einen Pioneer Receiver (VSX1020) mit Boxen von Canton (Movie CD101 Set, die Frontlautsprecher wurden jedoch durch 2 CD1090 ersetzt). Zuspieler sind ein Pioneer BDP330, eine Playstation 3, ein Sony RDR HX980 DVD Player sowie ein Codefree DVD Player. Alles mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, für meine Zwecke aber noch immer ausreichend, so dass ein baldiges Upgrade hier ausbleiben wird, solange sich keines der Geräte mit Defekt verabschiedet.
          Viele Grüße
          Matze



          CH 6 | CN 1 | CZ 1 | DE 285 | ES 3 | FR 7 | HK 16 | IT 24 | KR 27 | NL 1 | UK 73 | US 8 | Ʃ STEELBOOKS: 452

          Kommentar


          • Boba Fett
            Boba Fett kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hört sich doch gar nicht so verkehrt an. Irgendwann kommt alles in die Jahre, und warum sollte man sich ständig was neues kaufen, wenn das alte noch gut ist

          • CineMatze
            CineMatze kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das sehe ich genauso! Insofern hoffe ich, dass alle Geräte noch ein wenig halten.

          • Kaneda
            Kaneda kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ist bei mir nicht anders, bin voll zufrieden mit meiner gesamten Kette. Daher warum teuer aufrüsten! Das kommt irgendwann von allein..

        • #23
          Wir schauen alle Filme und ausgewählte Serien wie zB. Lost, Vikings, Breaking Bad mit dem Epson 6700 Beamer auf einer 1,90x1,07m Leinwand. Normale Serien wie TBBT usw. ud Xbox zocken wir auf unseren 46'' Toshiba Fernseher.

          Kommentar


          • #24
            Am Donnerstag war es endlich soweit - ich hab meinen neuen Projektor vom Fachhändler abgeholt. Wie bereits angekündigt wurde es ein Sony VW270 - ich bin echt total happy mit dem Gerät, der Zoom hat nun doch für volles 16:9 gereicht und die Helligkeit ist im Lampenmodus absolut ok fürs Wohnzimmer. Es geht einfach nichts über ein große Bild - und 4k macht bei der Größe (110" Diagonale) richtig Spaß. Der Sony skaliert das Bild super und natives 4k Material (Planet Erde 2, The Revenant, Blade Runner 2049, etc.) ist einfach eine Augenweide.

            Folgende Projektoren habe ich mir angeschaut und direkt mit dem Sony VW270 verglichen: Epson TW9400, JVC X7900 und JVC N5.
            Die JVC Geräte sind natürlich auch erste Sahne - gerade in einem komplett abgedunkelten Raum - aber was Farbe und Bildeindruck angeht, hat mir der Sony VW270 noch besser gefallen, als der (brandneue und 1000 € teurere) JVC N5.

            Die nächste Anschaffung wird dann definitiv eine Hochkontrastleinwand - das macht nochmal super viel aus im Schwarzwert.

            LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)

            Kommentar


            • Nathan Drake
              Nathan Drake kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Wow, klasse. Der Sony wäre auch mein Favorit, bei nem Upgrade. Aber preislich is das auch echt schon n Happen (glaub der liegt derzeit bei so 3k, oder?).
              Viel Spaß jedenfalls mit dem Ding :).

            • Bullet-Tooth Tony
              Bullet-Tooth Tony kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Glückwunsch und viel spaß auch von mir.

            • Nathan Drake
              Nathan Drake kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ack! Grad nomma geschaut: Der 270ES läuft ja auf knapp 5k hinaus O.o ... Das wird bei mir dann nix. Das krieg ich niemals durch die Regierung ;).

          • #25
            flash77

            Erstmal Glückwunsch zum neuen Beamer, nach deiner Ausführung, erübrigt sich Dir viel Spaß damit zu wünschen..

            Scherz beiseite, klingt klasse und sehr vielversprechend zwecks Bild. Schön auch dein Statement zwecks Vergleich.
            Somit viel Freude beim neu erleben der vielen Filme..




            Gruß Harry

            Kommentar


            • #26
              Da wünsche ich auch viel Spass....

              Wie sieht der Vergleich zwischen dem Epson und dem Sony aus?
              LG Andreas

              #GoForceYourself
              #Bleibtgesund
              #BleibtzuHause

              Kommentar


              • Quickslay
                Quickslay kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Würdest Du sagen, dass das Mehr an Auflösung den Preisunterschied rechtfertigt?
                Welchen Sehabstand hast Du?

              • Quickslay
                Quickslay kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ach ja, hast Du auch ein HDR-Tuning mit an Bord?

              • flash77
                flash77 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ob der Preisunterschied gerechtfertigt ist, muss jeder für sich entscheiden. Am besten ein verschiedene Geräte vergleichen. Die eShift Geräte haben schon einen deutlichen Schärfezuwachs im Gegensatz zu normalen FullHD Projektoren (ich bin mir nicht sicher, ob man das beim Blindtest immer unterscheiden könnte).
                In einem komplett dunklen Raum, ist sicher der JVC X7900 ein ganz heißer Kandidat (besserer Schwarzwert als die gesamte 4k Riege) - gerade zu den aktuellen Kampfpreisen (an dem Gerät ist gerade ein Kumpel von mir dran).

                Wenn man echtes 4k haben möchte (und da ging es mir schon ums Prinzip), bleiben nur Sony und JVC. Was die aktuellen Geräte angeht, ist der VW270 sogar der "Preiswerteste"^^. Wenn ich eine 4k UHD Scheibe einlege, soll das schon Pixel für Pixel wiedergegeben werden und nicht nur 1/4 der Pixel, die dann wieder geshiftet werden.

                Ich sitze (im Wohnzimmer mit hellen Wänden und weißer Decke) ca. 3,50 m von meiner 244 cm breiten 16:9 Leinwand entfernt. Ich sehe einen deutlichen Unterschied zwischen skalierten Blu-rays und (guten) UHD Blu-rays. Red Dead Redemption 2 sieht in 4k auf meiner PS4 pro absolut spitze aus. Einzig der Schwarzwert und Kontrast könnte besser sein - dafür kommt irgendwann mal eine Hochkontrastleinwand.

                Ich habe den Projektor mit "Advanced HDR Tuning" (mit Filte, eingestellt von Ekki Schmidt) gekauft. Mir wurde das mehrfach von Usern aus anderen Foren geraten und ich bin so weit sehr zufrieden. Vor allem habe ich bei Heimkinoraum eine super Beratung bekommen und würde dort wieder kaufen.

            • #27
              Bei mir wird auf einem Sony KD65XE9305 65 Zoll Ultra HD 4K LED geschaut. Für den Ton hab ich eine 5.1.2 Config (Denon AVRX1300WBKE2 7.2, Yamaha YST SW 012 Advanced YST II Subwoofer, Pioneer S-11W 5.0 Lautsprecherset). 2 Lautsprecher an der Decke. Zuspieler sind ein Apple TV 4K, eine PS4, ein PANASONIC DMP-UB704 Ultra HD Blu-ray Player und ein Sky Receiver.
              Grüße Tomi

              Kommentar


              • #28
                Mal was ganz exotisches, wir hatten vor wenigen Monaten noch eine Röhre von Metz. Das gute Stück hatte allerdings über 15 Jahre auf dem Buckel und wurde langsam altersschwach. Farben wurden schlechter, teils beim Anschalten ein Rotstich usw. viel meckern möchte ich da gar nicht. Zum Schauen des Free TVs war der Fernseher eigentlich noch immer sehr gut und lieferte ein sauberes Bild als heutige Fernseher. Da Röhren kräftige Farben haben und von sich aus das Bild leicht weichzeichnen gab es keine "Verpixlungen" oder andere unschöne Nebenwirkungen. Nachteil war natürlich Internet, BluRays, alles nichts womit das Gerät viel anfangen konnte und in den heutigen 16:9 Zeiten ging viel Bild an die schwarzen Balken verloren, für 4:3 Produktionen allerdings würde ich sogar noch heute meiner Röhre vorziehen.

                Aktuell haben wir einen LED Samsung Ultra HD Ferseher mit 50 Zoll. Optimistisch hatten wir uns erst an 65 Zoll rangetraut, da aber die Sitzposition nicht all zu weit weg ist, hat einen das Bild schier erschlagen. Was das Kino Gefühl betraf natürlich ganz nett, aber für die Alltagsnutzung...

                Einen Beamer würde ich ehrlich gesagt nur nutzen wenn ich einen Raum wirklich zum Kinozimmer umbauen würde, für unser heimisches Wohnzimmer taugt das einfach nicht. Persönlich bin ich aber im Heimbereich auch eher ein Fan der Ferseher, es ist einfach praktisch. Einem Fernseher ist die Helligkeit des Raums etc. egal, man sieht immer ein ordentliches Bild. Ein Beamer und Lichtquellen, egal welcher Art, stelle ich mir da unangenehmer vor, zumal ich gerade bei guten Filmen sehr pinibel gegenüber Störungen des Bildes sein kann.


                Kommentar

                Lädt...
                X