Das Musical kommt auf die Leinwand: Ich war noch niemals in New York | Universal Pictures

0

Erst das Lied, dann das Musical und in diesem Herbst der Film: „Ich war noch niemals in New York“ gibt sich ab Oktober die Ehre in den Kinos. Dafür konnte ein Cast mit dem Who-is-Who der deutschen Schauspielszene gewonnen werden.

Schon allein bei dem Titel dürfte sich so mancher einen Ohrwurm eingefangen haben, der ihn durch den Tag begleitet. Jeder kennt den Song „Ich war noch niemals in New York“, mit dem Udo Jürgens 1982 einen Erfolg landete. Das gleichnamige Musical feierte 2007 in Hamburg Weltpremiere und wurde darüber hinaus in weiteren Städten wie Stuttgart, Oberhausen, Berlin und sogar in Tokio aufgeführt. 2015, ein Jahr nach dem Tod von Udo Jürgens, ging das Musical auf Tournee und machte an mehreren Stationen in Deutschland und Österreich Halt.

Am 24. Oktober steht nun der Kinostart von „Ich war noch niemals in New York“ ins Haus. Der Musikfilm beinhaltet die 20 größten Hits des in Klagenfurt geborenen Komponisten und Sängers. Darunter werden neben dem Titelsong unter anderem auch „Mit 66 Jahren“ oder „Griechischer Wein“ zu hören sein. Ein erster Trailer ist ganz aktuell online gegangen.

Inhalt: Für die TV-Moderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) kommt der Job an erster Stelle. Das ändert sich unweigerlich, als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) einen Unfall erleidet. Ihr Gedächtnis ist ausgelöscht und nur noch ein Gedanke geistert ihr unaufhörlich durch den Kopf: Sie hat noch nie New York gesehen. Ihr spontan gefasster Entschluss sieht vor, aus dem Krankenhaus zu fliehen und sich auf das nächste Kreuzfahrtschiff zu begeben. Dort landet sie als blinder Passagier.

Lisa macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und holt sich von ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) Unterstützung. Es kommt wie es kommen muss: Noch bevor die Drei das Schiff wieder verlassen können, legt es ab. Was zunächst nach einem großen Pech aussieht, stellt sich später als Glück heraus. Lisa lernt Axel (Moritz Bleibtreu) kennen, ihre Mutter verliebt sich in den Eintänzer Otto (Uwe Ochsenknecht) und Fred ist fortan vom griechischen Bordzauberer Costa (Pasquale Aleardi) angetan.

Ab 24. Oktober im Kino.

5 (100%) 1 vote[s]

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen