Der Spitzenkandidat: Kinostart an diesem Donnerstag | Sony Pictures

0

An diesem Donnerstag, dem 17. Januar läuft mit „Der Spitzenkandidat“ ein echter Polit-Thriller in den deutschen Kinos an. Zu sehen ist Hugh Jackman in der Rolle als US-Präsidentschaftskandidat Gary Hart. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte und zeigt einen Wendepunkt der Medienberichterstattung.

Gary Hart – diesen Politiker hat es tatsächlich gegeben, auch wenn er heute nur noch den wenigsten ein Begriff sein dürfte. Er sorgte in den späten 1980er-Jahren für reichlich Gesprächsstoff und brachte Bewegung in den US-amerikanischen Wahlkampf um das Präsidentenamt. Zunächst scheiterte der Politiker in den Vorwahlen. Bei seinem zweiten Anlauf 1988 galt der Demokrat unterdessen als klarer Favorit für das Amt des Präsidenten.

Seine Nominierung erschien nur noch eine Formsache zu werden, denn alle Umfragen sahen ihn vorn. Genau dieser Eindruck geriet jedoch plötzlich mächtig ins Wanken: Auf einer Party lernt er das Model Donna Rice (Sara Paxton) kennen und stürzt sich in eine Affäre. Der Skandal ist perfekt, denn schließlich ist Hart mit seiner Ehefrau Lee (Vera Farmiga) verheiratet.

Bemüht sich Wahlkampfmanager Bill Dixon (J.K. Simmons) anfangs noch um Schadensbegrenzung, so sind diese Versuche schon bald zwecklos. Zwei Reporter lauern dem Anwärter auf das Präsidentenamt vor seiner Washingtoner Wohnung auf und bringen die Affäre ans Licht. Ein gefundenes Fressen für die Medienöffentlichkeit, die sich auf den Fall stürzt und nicht davor zurückschreckt, auch über die pikantesten Details zu berichten. Im weiteren Verlauf sieht sich Hart schließlich dazu gezwungen, im Rennen um das höchste Amt im Staat zurückzutreten.

Gleichbedeutend ist es ein entscheidender Wendepunkt im Selbstverständnis der Medien. Zusehends verschmelzen Boulevardjournalismus und politische Berichterstattung miteinander. Spielten private Aspekte von Personen öffentlichen Lebens zuvor kaum eine Rolle, so wandelte sich das im Laufe der Folgejahre und hat bis in die Gegenwart Bestand. Ab diesem Donnerstag ist Hugh Jackman in seiner vermutlich bislang stärksten Performance auf der Kinoleinwand zu sehen.

5 (100%) 3 votes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen