Die 77. Golden Globe-Gewinner stehen fest

0

Es war mal wieder soweit, am Sonntag (5.Januar) wurden in Beverly Hills zum 77. Mal eine der wohl wichtigsten Auszeichnungen Hollywoods verliehen. Auch in diesem Jahr hielt Comedian Ricky Gervais die Eröffnungsrede, die bei vielen fassungslose Gesichter hervorrief. Leider waren einige seiner „Witze“ weit unter der Gürtellinie.

Aber viel wichtiger an diesem Abend waren die Ergebnisse. Doch welche Kategorien gibt es? Neben „Besten Film“, „Besten Hauptdarsteller“ und „Beste Hauptdarstellerin“ gibt es natürlich auch den „Besten Nebendarsteller“ und die „Bester Nebendarstellerin“. Aber auch das “Beste Drehbuch”, die “Beste Filmmusik”, die “Beste Regie”, der “Besten Filmsong”, der “Beste fremdsprachige Film”, der “Beste Animationsfilm” und der “Cecil B. DeMille Award” für ein Lebenswerk stehen an diesem Abend zur Wahl. Dann gibt es noch elf weitere Kategorien für Fernsehproduktionen.

Die Sieger stehen fest und die wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

„Bestes Filmdrama“ – Der Kriegsfilm „1917“
„Beste Filmkomödie“ – Der Quentin Tarantino-Film „Once Upon a Time in Hollywood“
„Beste Serie Drama“ – “Succession”
„Bester Animationsfilm“ – „Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer“
„Bester nicht-englischsprachiger Film“ Der südkoreanische Thriller „Parasite“

„Bester Regisseur“Sam Mendes für „1917“
„Bestes Drehbuch“ „Once Upon a Time in Hollywood“
„Bester Song“ Elton John für „Rocketman“

„Beste Schauspielerin“ Renée Zellweger (50) für das Filmdrama „Judy“
„Bester Schauspieler“ Joaquin Phoenix für den Thriller „Joker“

„Beste Schauspielerin in einer/einem Komödie/Musical“ Awkwafina für „The Farewell“
„Bester Schauspieler in einer/einem Komödie/Musical“ Taron Egerton für „Rocketman“

„Bester Hauptdarsteller in einer/m Mini-Serie/Fernsehfilm“ Russel Crowe für „The Loudest Voice“
„Beste Hauptdarstellerin in einer/m Mini-Serie/Fernsehfilm“ – Michelle Willems für „Fosse/Verdon“

“Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical” – Phoebe Waller-Bridge für “Fleabag”
“Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical” – Ramy Youssef für „Ramy“

„Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama“ – Brian Co für “Succession”
„Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama“ – Olivia Colman für “The Crown“

“Beste Nebendarstellerin in Serie, Mini-Serie oder TV-Film” – Patricia Arquette für “Escape at Dannemora”
“Beste Nebendarsteller in Serie, Mini-Serie oder TV-Film” – Stellan Skarsgård für “Chernobyl”

„Beste Nebendarstellerin“ – Laura Dern für „Marriage Story“
„Bester Nebendarsteller“  – Brad Pitt für „Once Upon a Time in Hollywood”

Cecil B. DeMille Award – Preis für ein Lebenswerk – Tom Hanks

Carol Burnett Award – Preis für ein Lebenswerk – Ellen DeGeneres

©Bilder rp-online – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen