Ein Hund als Philosoph: Enzo und die wundersame Welt der Menschen | 20th Century Fox

0

Im Film „Enzo und die wundersame Welt der Menschen“ begleiten die Zuschauer einen Vierbeiner, der sich nichts mehr wünscht, als in der Welt seines Herrchens wiedergeboren zu werden. Ein erster Clip ist dazu nun online – der Kinostart erfolgt im Herbst.

Garth Stein schrieb einen 2008 veröffentlichten Roman mit dem Titel „The Art of Racing in the Rain“, der in Deutschland als „Enzo. Die Kunst, ein Mensch zu sein“ in den Handel kam. Wem dieses Buch bislang unbekannt geblieben ist, kann sich alternativ dazu auch den 3. Oktober im Kalender markieren. An diesem Tag feiert der dazugehörige Film von Regisseur Simon Curtis Premiere in den Kinos. Namensgebend für die Geschichte ist Enzo, ein Vierbeiner. Ihm verleiht im Original Kevin Costner seine Stimme.

Enzo und die wundersame Welt der Menschen Kinostart Szenenbild

Inhalt: Denny Swift (Milo Ventimiglia) arbeitet in einem Autohaus in Seattle als Kundenvertreter. Neben diesem Job hat er eine große Leidenschaft: Er ist professioneller Rennfahrer. Eines Tages sucht er sich einen jungen Vierbeiner als Weggefährten aus. Seine Wahl fällt auf Enzo, einen Hund, an dem offenbar auch ein echter Philosoph verlorengegangen ist. Ab sofort begleitet er sein Herrchen und verhilft Danny sogar dazu, mit seiner künftigen Liebe des Lebens ins Gespräch zu kommen. Eve (Amanda Seyfried) wird später seine Ehefrau und schenkt ihm Tochter Zoe (Ryan Kieran Armstrong).

Bei all diesen Ereignissen ist Enzo an seiner Seite. Danny kümmert sich liebevoll um seinen Freund und zieht sein Ding durch. Der Hund schenkt unterdessen einer mongolischen Legende Glauben. Diese besagt, dass es für einen Vierbeiner möglich ist, als Mensch wiedergeboren zu werden – das Tier muss nur dazu bereit sein. Um sich darauf einzustellen, studiert er alles um Danny herum ganz genau. Er schaut zudem regelmäßig Fernsehen, wobei er mehr über den Rennsport lernt. Enzo erkennt, dass vieles, was auf der Piste gilt, auch im wahren Leben von Nutzen sein kann.

Ab 3. Oktober im Kino.

5 (100%) 3 vote[s]

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen