Heimkinostart von „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ für Anfang Juni geplant | Universal Pictures

0

Der Heimkinostart von „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ auf 4K UHD, Blu-ray, DVD und den zwei Steelbook Varianten ist jetzt für den 7. Juli 2022 geplant.

Regisseur Robert Eggers ist einigen vielleicht noch ein Begriff von Filmen wie „The Witch“ oder auch „Der Leuchtturm“. Jetzt hat der preisgekrönte Ausnahmeregisseur ein weiteres Meisterwerk in die Lichtspielhäuser gebracht und dieses strotzt nur so vor hochkarätigen Schauspielern. So dürfen wir uns unter anderem auf den Golden-Globe-Preisträger Alexander Skarsgård („Godzilla vs. Kong“), die Golden-Globe-Gewinnerin Anya Taylor-Joy („Last Night in Soho“), Oscar®-Preisträgerin Nicole Kidman („Bombshell – Das Ende des Schweigens“), die Oscar®-Nominierten Ethan Hawke („Die glorreichen Sieben“) und Willem Dafoe („Der Leuchtturm“), den Gewinner des Europäischen Filmpreises Claes Bang („The Square“) sowie die Golden-Globe-nominierte Kultmusikerin Björk freuen.

Aber woher hatte Eggers die Idee zum Film? Nun das Drehbuch stammt aus seiner Hand und der des isländischen Autors Sjón. Letzt genannter kennt sich mit den nordischen Geschichten anscheinend etwas besser aus, denn so ganz der Fantasie der beiden Köpfe ist die Geschichte um Arvandil und seinem Sohn Amleth nicht entsprungen. Aber dazu müssen wir etwas ausholen. Laut nordischer Mythologie soll Arvandill von Thor persönlich aus einem eisigen Fluss gerettet worden sein. Doch der kleine Zeh von Arvandill schaute aus dem Korb, in dem er auf dem Rücken Thors getragen wurde, heraus und erfror. Diesen warf Thor dann in den Himmel, wo er als Stern Aurvandils tá leuchtet. Aber das diente wohl eher nicht ganz als Grundlage zum Film.

Einen weiteren Namensvetter gibt es, den man in der dänischen Mythologie finden kann, so gab es für Arvandill in den verschieden sprachlichen Bereichen des Nordens auch unterschiedliche Namensgebungen. Eine davon war Horuuendillus aus dem Mittellateinischen. Und die Dänen wiederum hatten eine Geschichte über einen Horwendillus, der gleichzeitig der Vater von Amlethus war. Auch hatte dieser einen Onkel mit dem Namen Fengo und eine Mutter namens Gerutha. So wurde auch hier der Vater von Amlethus vom machthungrigen Onkel ermordet und so musste Amlethus um seinen Thron bangen, aber er rächte sich… Und wem das noch nicht ausreicht, dem sei verraten, dass Amlethus Shakespeare persönlich als Vorlage diente für seinen „Hamlet“ und was passierte in „Hamlet“? Kramen wir doch mal in längst verschütteten Erinnerungen: Der Bruder bringt den Vater um, der daraufhin Gertrude heiratet und deren Sohn Hamlet will alle rächen. Klingt bekannt? Nun damit wären wir bei „The Northman“.

Im April 2022 kam „The Northman – Stelle Dich Deinem Schicksal“ in die deutschen Kinos und schon jetzt können wir die ersten Medien für den Verkaufsstart am 7. Juli 2022 vorbestellen:

Inhalt

Der Wikingerkönig Aurvandil (Ethan Hawke) kommt nach langer Zeit wieder nach Hause zurück und so ist es sein Sohn Amleth (Alexander Skarsgård), der die Heimkehr des Vaters begeistert aufnimmt. Sein großes Vorbild ist endlich zurück. Doch nicht alle sind erfreut von der Rückkehr des Helden. Denn sein Onkel Fjölnir (Claes Bang) sieht das allerdings anders und bringt Aurvandil in einem Hinterhalt um. Amleth, der alles mit angesehen hat, gelingt die Flucht ins Exil und erst viele Jahre später kehrt er gestählt in seine Heimat zurück, um seinen Vater zu rächen, seine Mutter Mutter Gudrun (Nicole Kidman) zu retten, den Mörder zu töten und sein Königreich zu übernehmen.

© Bilder und Trailer: Universal Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen