„IMMENHOF – DAS GROSSE VERSPRECHEN“ bereits fürs Heimkino angekündigt | LEONINE | 16.01.2022

0

Der neue Film „IMMENHOF – DAS GROSSE VERSPRECHEN“ der am 26. Mai 2022 in die Kinos kommen soll, ist jetzt fürs Heimkino angekündigt.

Mit „IMMENHOF – DAS GROSSE VERSPRECHEN“ kommt im Januar 22 bereits die zweite Neuinterpretation des Pferdeklassikers unter der Regie von Sharon von Wietersheim in die Kinos. Wietersheim hat, wie auch schon in „Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers“ das Drehbuch geschrieben und auf dem Regiestuhl Platz genommen.

Neben Leia Holtwick („Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers“) und Ella Päffgen („Der Lehrer“), die die zwei Immenhof-Schwestern spielen, sehen wir wieder Caro Cult („Nightlife“) als Cousine Josy, Max Befort („Trautmann“) als Cal, Heiner Lauterbach („Enkel für Anfänger“) als Pferdehof-Besitzer Mallinckroth, Valerie Huber („Klassentreffen“), Max von Thun („Gut zu Vögeln“), Moritz Bäckerling („Schatz, nimm du sie!“) und Rafael Gareisen („Bridge of Spies – Der Unterhändler“) aufspielen.

Am 26. Mai 2022 soll es dann endlich soweit sein, dass „IMMENHOF – DAS GROSSE VERSPRECHEN“ in den Kinosälen anläuft. Der ursprüngliche Kinostart am 6. Januar musste leider aufgehoben werden. Aber auch der Heimkinostart wurde bereits angekündigt, so sind die DVD und die Blu-ray bereits im Handel gelistet. Der Verkaufstermin liegt derzeit noch im Dezember 2022, dieser wird sich aber noch verändern.

Inhalt

Lou und Emmie kümmern sich um den Hof, während Charly ihre Ausbildung bei der Kunstakademie macht. Dabei bekommen sie Unterstützung von ihrer Cousine Josy, die frisch aus der Großstadt, allerdings so überhaupt gar keine Ahnung von Pferden hat. Derweil werden Cagliostro und später auch die 22 Isländerpferde des Nachbarhofes vergiftet, die jetzt irgendwie in Sicherheit gebracht werden sollen. So wird der Hof von Mallinckroth zu einem Hochsicherheitstrakt umgebaut, damit Cagliostro trotzdem beim letzte Derby des Triples antreten kann. Als Lou dann auch noch eine Stiefelspitze vor Cagliostros Box findet, weiß sie, dass er erneut vergiftet werden soll. Was macht sie also, um den 18 Millionen Euro Hängst zu verstecken? Genau, sie ergreifen zusammen die Flucht und begeben sich damit auf eine Reise voller Abenteuer und Überraschungen.

© Bilder und Trailer: LEONINE – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen