„Monte Verita - Der Rausch der Freiheit“ – DVD ist im Handel angekommen | DCM | LEONINE

0

„Monte Verita – Der Rausch der Freiheit“ ist jetzt auf DVD und digital im Handel erschienen.

Der Monte Verità ist ein kleiner Hügel am nördlichen Ufer des Lago Maggiore im Schweizer Kanton Tessin, der auch als Wahrheitsberg bezeichnet wurde. Wahrheit aber nicht, weil er die Wahrheit ans Licht bringt, sondern weil die Menschen, die sich dort zwischen 1900 und 1920 niederließen, die Wahrheit darüber sahen, was die Gesellschaft mit ihren Lügen und den Vorurteilen gegenüber anders Denkenden bezichtigt. So ließen sich an und um den Berg herum viele freischaffende und freidenkende Menschen nieder, die mit dem gesellschaftlichen System unzufrieden waren. So kann man in der Liste der ansässigen auch bekannte Namen wie Hermann Hesse, der deutsche Schriftsteller Emil Ludwig, Käthe Kruse die dort ihre ersten Puppen bastelte, der Bildhauer Max Kruse und viele andere mehr, finden.

Regisseur Stefan Jäger inszenierte mit „Monte Verita – Der Rausch der Freiheit“ die Geschichte einer jungen Frau, die auf diesem Berg ihren Weg im Leben finden will. Dabei beteiligten sich an der Produktion sowohl Deutschland, Österreich als auch die Schweiz. Zum Cast der Verfilmung, die auf der Grundlage von wahren Begebenheiten beruht, zählen wir unter anderen Maresi Riegner („Schachnovelle“) als Hanna Leitner, Joel Basman („Bis wir Tot sind oder frei“) als Hermann Hesse, Hannah Herzsprung („Sweethearts“) als Lotte Hattemer, Max Hubacher („Gott, du kannst ein Arsch sein“) als Otto Gross und Philipp Hauß als Anton Leitner.

Im Dezember 2021 kam „Monte Verita – Der Rausch der Freiheit“ in die großen Lichtspielhäuser und jetzt kann man die DVD für den Heimkinostart kaufen.

Inhalt

Hanna Leitner ist eine junge Mutter zweier Mädchen, die sich in der Gesellschaft und vor allem in der Gegenwart ihres Ehemannes Anton nicht mehr wohl fühlt. Bedrängt er sie doch permanent, mit ihr seinen fehlenden Sohn zeugen zu wollen. So will sie aus dem gesellschaftlichen Korsett ausbrechen und flüchtet, nach einer erneuten Bedrängung durch ihren Mann, in das neu gegründete Sanatorium auf dem Monte Verità in der Schweiz. Damit folgt sie dem Psychoanalytiker Otto Gross, der sich allerdings weniger als Arzt auf den Weg gemacht hat, sondern weil er von seinem Drogenproblem weg kommen will. Erwartete sie anfänglich noch die Heilung, damit sie zu ihrer Familie zurück kehren kann, ändert sich mit der Zeit ihr Verständnis zum Leben und ihrem Platz darin.

© Bilder und Trailer: DCM | LEONINE – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen