ROLLERBALL- Blu-ray Review - 5-Disc Ultimate Edition (4K Ultra HD, Blu-ray, 2x Bonus-Blu-ray + Daten-CD) | Capelight Pictures | 18.04.2020

0

Rollerball 1975 4K Blu-ray Mediabook Kritik News Review Film Kaufen ShopStory:

In einer utopischen Zukunft ist der Krieg einem gladiatorischen Spektakel gewichen. Natürlich mit dem Ziel, die Menschheit zu unterhalten, abzulenken und vergessen zu lassen. Ein Vergessen an die Vergangenheit der Menschen, die jetzt von Konzernen gelenkt werden und die Menschheit zu Schafen der Gesellschaft werden lässt. Die Ablenkung heißt Rollerball, mit Motorrädern und Rollerskates wird in einer Arena um eine schwere silberne Kugel gekämpft. Der herausragende Spieler Jonathan E. ist zum Publikumsliebling aufgestiegen, das ist auch dem Konzernchef Bartholomew aufgefallen. Er befürchtet, die Heldenverehrung der Massen könnte sich negativ auf die Bevölkerung auswirken und die Konzerne die Kontrolle verlieren lassen. So appelliert Bartholomew an Jonathan E., vom Rollerball zurückzutreten. Doch das ist gar nicht in seinem Sinn und allmählich hinterfragt er die Strukturen der Konzerne, welche die Regierung abgelöst haben. Damit begibt er sich auf einen riskanten Weg, einen gefährlicheren, als die ohnehin brutalen Rollerball Spiele.

Rollerball 1975 4K Blu-ray Mediabook Kritik News Review Film Kaufen ShopEindruck:

1975 verfilmte der Regisseur Norman Jewison den Film „Rollerball“. Der Film basiert auf eine Kurzgeschichte von William Harrison, der auch das Drehbuch verfasste. Nun kann der Film nach 45 Jahren die verwöhnten Zuschauer von heute noch begeistern? Dieser erscheint jetzt erstmals, sowie frisch restauriert auf Blu-ray und 4K bei uns, Grund genug, den Film unter die Lupe zu nehmen.

Zu allererst sollte man schon etwas nostalgisch angehaucht sein, die ferne Zukunft in der „Rollerball“ spielt, liegt quasi hinter uns. Das dunkle Porträt der Gesellschaft in „Rollerball“ ist zwar nicht eingetreten, dennoch ist der Ansatz weder unrealistisch noch komplett von der Hand zu weisen. Die Grundidee, dass die Weltbevölkerung von mächtigen Konzernen geleitet wird, ist nicht unbedingt Science-Fiction.

Um die Menschen zu bespaßen, gibt es Sport, auch dieser besitzt in unserer heutigen Kultur einen hohen Stellenwert.

Komme ich zu der Umsetzung des Filmes. Für damalige Verhältnisse ist die Darstellung der Action recht hart ausgefallen. Die Sci-Fi Action ähnelt durchaus den barbarischen Kämpfen in den Arenen der Gladiatoren. Die Gesellschaftskritik in „Rollerball“ dagegen lässt hin und wieder etwas Schärfe und Konsequenz vermissen, vieles bietet interessante Ansätze und Ideen, wird aber selten zu Ende gedacht. Auch, wenn die Spaltung der Gesellschaft hier eindrucksvoll dargestellt ist, so fehlt hin und wieder etwas Feuer in der Thematik, die zeitlich hierbei in Rollerball nicht zu kurz kommt.

Rollerball 1975 4K Blu-ray Mediabook Kritik News Review Film Kaufen ShopDie Location, das Setting und die Kostüme sind stimmig ausgefallen, auch wenn sie ein zukünftiges Bild aus heutiger Sicht selten vermitteln können, doch wer konnte damals schon in die Zukunft schauen. Somit ist das geschaffene Bild in „Rollerball“ lobenswert kreativ ausgefallen und bietet heute noch genügend Schauwert. Nicht nur dank des futuristisch aussehenden BMW Museums in München, übrigens nicht der einzige Drehort des Filmes dort. Zwar ist das Setting recht minimalistisch dargestellt, aber dafür mit einer interessanten visuellen Ästhetik versehen. Auch die Kameraführung ist mehr als gelungen und das nicht nur bei den „Rollerball“ Sequenzen. Im Zusammenspiel mit dem eindrucksvollen Score, wird eine düstere und melancholische Atmosphäre vermittelt, die einfach bestens passt.

Beim Cast steht allen voran James Caan mit einer brillanten Leistung des Jonathan E., die er vielfältig und imposant charakterisiert. Ella, gespielt von Maud Adams, sollte James Bond Fans definitiv ein Begriff sein und auch an John Houseman (Bartholomew) wird der eine oder andere sich bestimmt erinnern. Der restliche Cast überzeugt ebenfalls und der eine oder andere Darsteller wird Filmfans garantiert noch bekannt sein.

Rollerball 1975 4K Blu-ray Mediabook Kritik News Review Film Kaufen ShopFazit:

„Rollerball“ habe ich zuletzt zu VHS-Zeiten gesehen und als Sci-Fi Fan konnte er mich natürlich begeistern. Auch wenn die Lager der Rollerskates etwas angerostet wirken, so macht „Rollerball“ auch heute noch eine mehr solide Figur. Für viele ist er ein Klassiker, für mich ganz knapp davor, dafür gelingt ihm der Mix aus Politik und Action nicht immer überzeugend genug. Wobei es aber reichlich gute Denkanstöße gibt, die absolut zum Nachdenken anregen, das sollte man dem Film hoch anrechnen.

Allein die heutzutage überbezahlten und isolierten Sportler in den Stadien, getrennt von den gesichtslosen Zuschauern, bilden schon eine bemerkenswerte Parallele.

Regisseur Norman Jewison hat mit Rollerball definitiv einen beachtlichen Mix aus Sci-Fi, Sport und Actionfilm seiner Zeit geschaffen, zudem mit interessanter politischer Note. Dazu James Caan als Hauptdarsteller, der hier einer seiner besten Leistung zeigt und den Film wahrlich trägt. Daneben sind die anderen Figuren ebenfalls glaubwürdig dargestellt, ihre Performance passt und sind dem System geschuldet, in dem sie leben. Zudem gibt es keinen Überhelden mit besonderen Fähigkeiten, die Figurenzeichnung ist sicherlich düster, aber realistisch.

Mich hat Rollerball nach so langer Zeit sehr gut unterhalten, das wird bestimmt auch bei vielen anderen funktionieren, insofern sie sich auf die nostalgische Inszenierung einlassen. Mit der richtigen Erwartungshaltung bekommt man einen beachtlichen Film aus den 70ern, dessen Thematik aktueller ist als man es vermutet und einen Film, den jeder mal gesehen haben sollte.

Rollerball 1975 4K Blu-ray Mediabook Kritik News Review Film Kaufen ShopHervorheben möchte ich die herausragende Rollerball Ultimate Edition, die Capelight dem Film spendiert hat. Mit einem Mediabook versehen, welches keine Wünsche offen lässt und den Film als 4K und Blu-ray beherbergt, inklusive einer Blu-ray Bonus Disc. Dazu das Remake von „Rollerball“ aus dem Jahre 2002 und einer zusätzlichen Bonus Daten Disc, mit jeder Menge seltenem Pressematerial. Das Ganze in einer schicken Orangen-Sammlerbox verpackt, die extrem wertig daherkommt und allein für sich schon ein Blickfang ist. Die Farbgebung konnte treffender nicht sein, denn dieses Orange durchzieht den kompletten Film, nicht nur bei den Trikots der Spieler. Nicht unerwähnt möchte ich das Artwork auf dem Cover des Mediabooks lassen, das zu einem der schönsten der letzten Zeit zählt. Preislich gibt es die Edition zu einem fairen Kurs, für etwas weniger bieten viele heutzutage nur ein einzelnes Mediabook an, daher eine lohnende Investition für dieses wunderbare Rollerball Paket. Das an Umfang und Extras kaum zu schlagen ist, damit setzt Capelight die Messlatte erneut ein Stück höher, für ihre kommenden Veröffentlichungen, ich bin jedenfalls restlos begeistert.

Bild:

Wahnsinn, im angesichts des Alters, was hier aus dem Material herausgeholt wurde. Die Schärfe ist mehr als zufriedenstellend und bietet in Close-ups jede Menge Details. Erst ab der Halbtotalen wird das Bild softer und lässt hier und da Schärfe vermissen. Dennoch, gerade in Bezug auf das Ausgangsmaterial wurde hier das bestmögliche ausgeschöpft. Einfach fantastisch das Bild, welches mit einem tollen Kontrast und gelungener Farbgebung stilistisch einwandfrei ist. Auch der Schwarzwert gefällt, wobei in ein paar dunklen und spärlich ausgeleuchteten Szenen, einige Details verschwinden. Ganz selten entdeckt man leichte Verschmutzungen und einen etwas unruhigen Bildstand, aber nichts annähernd Besorgniserregendes. Letztlich eine außergewöhnlich gut gelungene Restauration, die sichtlich beeindruckend ist. Kurz zu der 4K-Scheibe, hier gibt es eine bessere Durchzeichnung der Details und farblich ist alles entsättigter, ohne dass die Blu-ray jetzt bunt vom Bild her erscheint. Letztere wirkt im Gegensatz zu dem recht natürlichen Bild der 4K-Version, etwas wärmer.

https://amzn.to/2XK6M2pTon:

Die Qual der Wahl, denn hier wird man mit drei deutschen Tonspuren verwöhnt. Es gibt eine DTS-HD 5.1 (remastered), PCM 2.0 Mono (remastered) und PCM 2.0 (Original & restauriert) auf den Discs.

Ich habe mir die DTS-HD 5.1 angehört, welche recht räumlich daherkommt, allerdings ohne groß Akzente zu setzen. Es mangelt bisweilen etwas an Dynamik, der Score dagegen wird bestens abgebildet. Die Sprachverständlichkeit ist ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Die restlichen habe ich Stellenweise angetestet, die PCM 2.0 Mono (remastered) Spur klingt überraschend druckvoller und natürlicher als die aufgebohrte 5.1 Version und die PCM 2.0 (Original & restauriert) Spur bietet zwar ein leichtes und hörbares Rauschen im Hintergrund, überzeugt aber mit ihrer ungeschönten und ebenfalls dynamischen Abmischung. Insgesamt klingt sie dem Alten Film entsprechend, deutlich aufrichtiger und passender.

Fans werden vermutlich die letztere bevorzugen, insgesamt bieten aber alle drei Tonspuren eine gute Vorstellung. Auch hier wurde mit viel Liebe das bestmögliche erreicht. Damit sollte jeder mehr als zufrieden sein, alles andere ist jammern auf hohem Niveau.

Extras:

Rollerball (1975)

  • Audiokommentar von Regisseur Norman Jewison
  • Audiokommentar von Autor William Harrison
  • Blood Sports – Im Gespräch mit James Caan
  • Making-of: Return to the Arena
  • Featurette: The Fourth City – Eine Reise zurück zu den Münchner Originalschauplätzen des Films
  • Featurette: The Bike Work – Stuntman Craig R. Baxley über die Motorradstunts
  • Making-of: From Rome to Rollerball (1975)
  • 13 Original Trailer & TV-Spots (Teilweise neu restauriert)
  • From Rollerball to Rome – Nachhall eines Sci-Fi-Klassikers (ca. 85 Min.)
  • Zwei Vintage 8mm-Reels: Game On und Game Over
  • Seltenes Pressematerial aus aller Welt
  • 24-seitiges Booklet
  • Doppelseitiges Poster
  • Art-Cards
  • Replika der Pressehefte aus den USA und Japan
  • Nummeriertes Zertifikat
  • Ausdruck der Freigabebescheinigung der FSK von 1975
  • Booklet zur Restaurierung von Rollerball

Rollerball (2002)

  • Audiokommentar mit den Schauspielern Chris Klein, LL Cool J und Rebecca Romijn
  • Making-of Rollerball: Die Stunts
  • B-Roll Material
  • Interviews mit den Darstellern
  • Original Kinotrailer & Original TV-Spots

Testequipment:

JVC DLA-X35
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

(Hartmut Haake)

©Bilder Capelight Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

 

5-Disc Ultimate Edition hier bei amazon.de bestellen

 

Rollerball – 3-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook hierbei amazon.de bestellen

 

Blu-ray hier bei amazon.de bestellen

 

DVD hier bei amazon.de bestellen

 

 

  • Story 8
  • Bild 8
  • Ton 8
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
8.0

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen