Diese Domain / dieses Projekt steht zum Verkauf.
Kontakt bei Interesse: rene@filme.de

Detektiv Conan - Der purpurrote Liebesbrief - Streaming Review | Kazé Anime | 22.06.2020

0

Detektiv Conan - Der purpurrote Liebesbrief 2017 Film KAufen Shop News Kritik ReviewNach einer gefühlten Ewigkeit kehren die Kazé Anime Nights am 30.06.2020 in die ausgewählten Kinos zurück. Um aber die Zuschauer nach der langen Coronapause wieder an die Kinos zu gewöhnen, hat Kazé in Zusammenarbeit mit Cinemaxx einen Countdown geschaffen. Einer der Filme, die Teil des Countdowns sind ist „Detektiv Conan – Der purpurrote Liebesbrief“. Dies ist der 21. Film des weltweiten Phänomens. Egal ob Bücher, Anime Serie oder Kinofilme. Detektiv Conan gehört in den Ranglisten ganz oben mit dabei. „Detektiv Conan – Der purpurrote Liebesbrief“ ist zwar schon eine Weile auf DVD und Blu-ray erhältlich, aber durch die Rückkehr ins Kino haben wir natürlich die Chance genutzt und dem Film eine Review gegönnt, sodass wir euch sagen können, ob der Film sich wunderbar eignet, um zurück in die Kinos zu gehen oder man besser noch wartet.

Story:

Ein großes Karuka Kartenspielturnier steht an. Natürlich wollen Conan und seine Freunde dabei sein. Als es dann aber zu einer Bombendrohung kommt, eskaliert die Situation und es kommt zu einem Mord. Während das Spiel aber weiter geht, fangen Conan und seine Freunde an zu ermitteln.

Detektiv Conan - Der purpurrote Liebesbrief 2017 Film KAufen Shop News Kritik ReviewEindruck:

Wie bei den anderen Filmen davor braucht man keinerlei Vorkenntnisse zur Serie oder zu den Mangas. Man muss auch nicht die anderen Filme gesehen haben. Dieser Film steht für sich. Wichtige Information werden im Intro erklärt.

Ich muss aber gestehen, auch wenn ich die Detektiv Conan Filme mag, mit „Detektiv Conan – Der purpurrote Liebesbrief“ hatte ich so meine Probleme, was vor allem an dem Kartenspiel Karuka liegt. In Japan ist das Spiel natürlich sehr bekannt, mir aber absolut gar nicht, auch die Regeln waren jetzt nicht gerade durchschaubar. Entsprechend konnte ich hier bei den Kartenspielszenen, die einen großen Anteil des Films einnehmen, nicht mitfiebern, da für mich nicht die Spannung rüberkommt wie z.B. beim Poker in Casino Royale. Dieser Part zog sich also für mich sehr, dabei beginnt der Film wirklich sehr spektakulär und mit Action pur, gewohnt, wie bei Detektiv Conan, fernab jeder Logik und Realismus, macht es aber direkt so viel Spaß und ist wirklich sehr spannend gemacht, dass man sich fragt, ob der Film Level halten kann. Aber nach dem spektakulären Start werden erst mal 3–4 Gänge zurückgeschaltet.

Detektiv Conan - Der purpurrote Liebesbrief 2017 Film KAufen Shop News Kritik ReviewEs gibt nicht nur wieder eine klassische Murder Mystery Story, sondern das Kartenspiel wird wichtiger. Hier ist es an sich aber interessant, dass man, basierend um die Kartenspieler, eine komplexe Story mit unzähligen Wendungen aufbauen will. Die Wendungen und die Dramatik um die Charaktere, die da entstehen, sind auch wirklich klasse. Die Charaktere besitzen auch eine sehr gute Tiefe, aber dadurch, dass immer mehr Karuka Szenen auftauchen, wird der Story auch immer wieder an Fahrt rausgenommen, etwas was teilweise schon sehr anstrengend im Verlauf wird. Anstatt mitzufiebern, fing mein Kopf an stellenweise in Richtung Leerlauf zu schalten. Vielleicht wäre es besser gewesen, nicht auf Karuka zu setzten, sondern auf ein bekannteres Kartenspiel. Jedoch kann es natürlich sein, dass in Japan diese Szenen bejubelt werden, weil es dort halt bekannt ist. Immerhin muss man aber den Machern aber zugutehalten, dass der Film wie üblich extrem detailliert gehalten ist, sehr toll recherchiert und auch die Originalschauplätze wieder gut wiederzuerkennen sind.

Erst das Finale holt dann wieder einiges heraus und es kommt zu jeder Menge unglaublicher Action, ähnlich wie man es zu Beginn des Films zu sehen war. Hier klotzt man so unrealistisch in die Vollen, dass es unfreiwillig komisch wirkt. Aber diese Art von Action kennt man halt auch von Detektiv Conan und machen dann auch entsprechend viel Spaß.Zum Abschluss gibt es dann wie üblich noch eine sehr witzige Post Credit Szene.

Fazit:

Leider muss ich sagen, dass der 21. Detektiv Conan Film für mich eher ein schwächerer TItel des Franchises ist. Der Anfang und das Ende sind unglaublich spektakulär, aber der Part in der Mitte zieht sich stellenweise leider sehr. Die Charaktere selbst sind ohne Frage sehr gut auch das Rätselraten wer der Mörder ist, macht gewohnt Laune, aber das schwer zu verstehende Kartenspiel nahm leider einen zu hohen Anteil des Films auf und da konnte ich wenig mitfiebern.

(Pierre Schulte)

©Bilder KAZÈ Anime – Alle Rechte vorbehalten!

Hier bei amazon.de bestellen
  • Story 5
  • Umsetzung 5
  • Unterhaltung 5
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
5.0

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen