Lebendig Skalpiert – Blu-ray Review | Busch Media Group | 21.04.2020

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen Shop

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopBei den Trash Fans spaltet Jochen Taubert ein bisschen. Die einen finden seine Filme unterirdisch schlecht, die anderen empfinden seine Filme herrlich kultig und Spaß pur. Und dass die Filme mit einem Budget gedreht wurden, wo die letzten Steven Seagal Filme als absolute Big Budget Filme gelten, und falls wir das Budget als Monatsgehalt bekommen würden, würde es uns vermutlich Tränen in den Augen treiben und nein, dies wären keine Freudentränen. Und doch sorgt genau das für manche für den „speziellen“ Charme.

Auch wir von Filme.de haben uns bereits mit Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen Shopin die Abgründe von Jochen Taubert gewagt und auch wenn es kaum zu glauben ist, es war sogar recht witzig anzuschauen. Da dachten wir uns direkt: Leben am Limit, Big Budget Blockbuster kann ja schließlich jeder und haben uns noch mal in die Tiefen des Trash-Undergrounds gewagt. Der Jochen Taubert war nämlich sehr fleißig und gerade mal zwei Monate nach seinem letzten Filmrelease, hat er mit „Lebendig Skalpiert“ direkt den nächsten Film in den Startlöchern. Doch kann uns „Lebendig Skalpiert“ überzeugen? Werden wir schreiend vor den nächsten Zug rennen, weil bei uns sämtliche Synapsen durchbrennen oder erweist sich „Lebendig Skalpiert“ als neue Trash-Perle. Und selbstverständlich wollen wir euch natürlich von unserer neusten Underground-Erfahrung berichten.

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopStory:

Während einer Schlacht des Bürgerkrieges wird ein General schwer verletzt. Den Tod klar vor Augen bittet er seinen Adjutanten, seine Tochter um jeden Preis zu beschützen. Der Adjutant wird aber auf der Suche nach der Tochter schwer verletzt, jedoch ein Apachen Mädchen kann ihn zurück ins Leben holen. Doch das hat seinen Preis, der Adjutant erwacht als blutrünstiger Killer und schnell pflastern Leichen seinen weg.

Eindruck:

Zuerst muss natürlich gesagt werden, dieser Film ist und bleibt mehr ein Amateurfilm, also ist das Ganze jetzt nicht auf Niveau z.B. eines „Avengers Endgame“. Was natürlich gut, aber auch schlecht sein kann, je nachdem wie man „Avengers Endgame“ jetzt fand. Auch muss gesagt werden, dieser Film ist keine einfache Kost, nein, so komplex ist der Film natürlich nicht, dass man „Lebendig skalpiert“ nicht verstehen könnte, aber hier geht es alles andere als zimperlich zur Sache. Der Bodycount ist extrem hoch und das Blut spritzt nur so durch die Gegend, dass man denken könnte, der Fernseher fängt auch bald an zu tropfen. Hier muss auch gesagt werden, dass die Gore-Szenen tatsächlich ganz gut aussehen und die FSK 18 Freigabe natürlich auch berechtigt ist.Was da weniger schön aussieht sind die Schießereien mit den CGI Mündungsfeuer, und dass das Ganze akustisch mit Knallerbsengeräusche begleitet wird, was recht unschön anzuhören ist. Da verpufft so ziemlich jede Schießerei und Schlacht. Da hätte es eine größere Wirkung gehabt, wenn sich alle einfach ihre Waffen gegenseitig an den Kopf geworfen hätten. Allgemein sind aber auch die Soundeffekte recht schwach und schwächen so einige Szenen ab.

Aufgebaut ist dieser Film ein bisschen wie eine Dokumentation, da das Geschehen von einem Erzähler im Off ständig begleitet wird. Nur ist nicht immer klar, soll man sich für die Kommentare fremdschämen, weil das Niveau der Sprüche des Erzählers – sagen wir mal so „irgendwo gibt es da bestimmt sowas wie Niveau“ ist oder soll man über die Sprüche lachen. Okay mit ein paar köstlichen Tropfen alkoholischer Leichtgetränke oder auch härterem intus, kann man das sicherlich lustig finden, wobei der Film natürlich an sich eher ernst sein soll, naja vielleicht… ein bisschen… irgendwie.

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopSchauspielerisch kann man jetzt auch nicht viel erwarten, die Meisten machen das nicht für Geld, sondern aus Liebe zum Spiel, einfach aus Spaß, trotzdem hat es Jochen Taubert geschafft, ein paar namenhaften Darsteller zu besorgen, wie Ex Germanys Next Topmodel und Playmate Taynara Wolf, Porno Sternchen Texas Patti oder Deutschlands Kultdarsteller Ralf Richter. Beim letzteren könnte man jetzt sagen, mhmm vielleicht agiert er ein bisschen lustlos, aber man könnte auch sagen, er macht hier knallhartes Underacting, damit er den Rest des Casts nicht überblendet, was natürlich so gesehen eine Meisterleistung ist.

Natürlich darf auch Jochen Tauberts Stammcast nicht fehlen, wie z. B. Sarbina Arnds, Christian Stock, Sascha Goldbach, Alina Lina und selbstverständlich auch Alinas Hintern, der wie gewohnt natürlich fleißig in die Kamera gehalten wird. Es gibt ja schließlich schlimmeres anzuschauen als ihren blanken Hintern.

Überhaupt gibt es neben viel Blut natürlich auch wieder viel nackte Haut zu sehen. Niemand kann also sagen, dass Jochen Taubert mit „Lebendig skalpiert“ nicht optisch punkten kann.

Die Dialoge im Zusammenhang mit dem Schauspiel sind oft unfreiwillig komisch, klar könnten jetzt hier einige den Kopf schütteln, wobei mit ein paar flüssigen Glücklichmachern intus kann man auch hier sehr gut lachen, womit wir natürlich nicht sagen wollen, dass Alkohol die Lösung für alle Probleme sein soll.

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopWitzig ist aber auch zu sehen, wie einige Darsteller und Darstellerinnen versuchen, sich das Lachen bei den Dialogen zu verkneifen, einzig Ralf Richter schafft es mit seiner hohen Schauspielkunst, hier ernst zu bleiben, wodurch man merkt, was für ein Vollblutprofi er ist, sobald die Kamera an ist und gleichzeitig die anderen auch viel Spaß beim Dreh hatten.Das Ende des Films oder des blutigen Gemetzels kommt recht plötzlich, so dass man denkt, oh schon fertig, immerhin gibt es dadurch keine Längen und ist auch deutlich rückenfreundlicher als die ganzen 2,5h Filme, die in letzter Zeit die Kinos überschwärmen. Also meine Bandscheiben sagen definitiv: „Danke Jochen Taubert“. Und zum Schluss dann noch wie gewohnt fleißig Outtakes, die sogar ohne Alkohol ganz witzig sind.

Bild:

In Sachen Bild bekommt man jetzt kein Hochglanzkino und kann auch hier nicht mit Big Budget Filmen mithalten, aber es gibt keinerlei Filmkorn oder Grieseln. Die Schärfe ist im soliden Bereich, zumindest bei den Tagesszenen kann man Details wie einzelne Haare ganz ordentlich erkennen, Hautporen jedoch nicht. Sobald es aber etwas dunkler wird lässt die Schärfe etwas nach und wo wir gerade bei dunkel sind, das Bild ist stellenweise etwas dunkeln abgemischt, sodass es von der Beleuchtung her ist, als wäre der Film stets in der Dämmerung gedreht worden. Trotzdem bleibt zumindest alles sichtbar.

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopTon:

Der Ton ist in DTS HD 2.0. Details sind ordentlich zu hören, Kraft ist auch da, wobei in Sachen Bass gibt es jetzt nicht ganz so viel. Raumklang fehlt natürlich komplett, aber es ist frei von Rauschen.

Extras:

  • Trailer
  • Behind the Scenes
  • Interviews
  • Musikvideo
  • Filmmusik Live on Stage

Das Bonusmaterial hat eine Laufzeit von ca. 30 Minuten und ist komplett in HD, wobei das Bild hier wie der Hauptfilm jetzt nicht gerade Hochglanz ist, vor allem die Filmmusik Live on Stage im Kino ist stellenweise sehr unscharf. Aber man muss Jochen Taubert lassen, hier sieht man wirklich eine sehr unterhaltsame große Show für die Leute im Kino. Die Behind The Scenes sind in zwei Teile unterteilt. Einmal ein zwei Minuten Feature mit Ralf Richter sowie ein ca. acht Minuten Feature direkt beim Dreh einer Szene. Letzteres ist recht witzig anzuschauen, da man gut sieht, wie alle mit Spaß dabei sind. Interviews gibt es noch mit Jochen Taubert und mit Alina Lina, aber die sind recht kurz. Und dann gibt es noch ein Musikvideo sowie diverse Trailer von anderen Busch Media Titel.

Lebendig Skalpiert 2019 News Review Kritik Film Kaufen ShopFazit:

Jochen Taubert hat es auch hier wieder nicht geschafft, eine neue Kult-Trash-Perle zu schaffen, aber tatsächlich mit einigen Kästen Bier oder anderen diversen Getränken aus der heimischen Bar, bekommt man hier recht witzige Trash-Unterhaltung geboten, auch wenn sich der Film manchmal ein Ticken zu ernst nahm und gerade deswegen oft unfreiwillig komisch anzuschauen war, immerhin kann er dafür aber wie gewohnt mit Sex und Gewalt punkten, was in der heutigen eintönigen PG13 Welt natürlich sehr erfrischend ist. Trotzdem muss gesagt sein, der Film ist nur was für spezielle Genre Fans. Wer natürlich jetzt denkt, er hält das Leben am Limit auch durch und will auch mal in die Abgründe des Undergrounds blicken, dem empfehlen wir vorher noch ein Blick auf

www.buschmediagroup.com oder www.facebook.com/buschmediagroup wo es noch weitere Infos zu Jochen Tauberts Werken gibt.

(Pierre Schulte)

©Bilder Busch Media Group – Alle Rechte vorbehalten!

 

 

  • TrashFaktor6 6
  • Bild 3.5
  • Ton 4.5
Summary
4.7