Der Pass - Serie – Blu-ray Review | Eye See Movies | 11.12.2019

0

Der Pass taffel 1 kaufen Serie Film ShopEs ist die Zeit der Weihnacht, die Tage werden kälter, die Abende länger und was gibt es Schöneres, als sich auf der Couch einzumummeln, ein Warmgetränk vor sich zu haben und sich von einer spannenden Serie unterhalten zu lassen. Natürlich sollte es sich dabei auch um etwas „stimmungsvolles“ handeln. Gut, dass ich da auch gleich, passend zur Jahreszeit, eine Empfehlung für euch parat habe. „Der Pass“ von Cyrill Boss und Philipp Stennert, mit Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek, als das deutsch / österreichische Ermittler-Duo, welches Jagd auf einen wahnsinnigen aber hoch intelligenten Serienkiller machen. Dies ist nun schon die dritte Eigenproduktion von Sky Deutschland, nach den sehr erfolgreichen Serien: „Babylon Berlin“ und der Neuauflage von „Das Boot“ (im Serienformat). Dabei ist die Ähnlichkeit zu einer sehr bekannten skandinavischen Produktion nicht zu übersehen, die da heißt: „Die Brücke – Transit in den Tod“. Bei „Der Pass“ treffen ebenso zwei Ermittler verschiedener Länder aufeinander, weil man eine Leiche findet, deren Körper auf beiden Seiten der Grenze abgelegt wurde. Ob diese deutsche Serie auch jenseits des Originals funktioniert oder nur ein müder Abklatsch ist, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Der Pass Staffel 1 kaufen Serie Film ShopStory:

An einem Bergpass, an der deutsch-österreichischen Grenze, macht die Bergwacht einen grausigen Fund. Eine Leiche wurde so platziert, dass sich der Körper auf beiden Seiten der Grenze befindet. Inszeniert von einem sadistisch veranlagten Wahnsinnigen, der sich mit seinem perfiden Plan gleich mit zwei Ländern messen will. Die deutsche Kriminalkommissarin Elli Stocker (Julia Jentsch) ist als erste Vorort. Die gefrorene Leiche, die sie vorfindet, ist in kauernder Stellung auf einem Grenzstein drapiert worden, die einen langen Haarschweif in den Händen hält. Als ihr österreichischer Kollege, Inspektor Gedeon Winter, auftaucht, ist es ihm gar nicht so unrecht, wenn sich die Deutschen alleinig um den Fall kümmern. Doch die Annahme währt nur kurz bis eine weitere Leiche gefunden wird. Nun ist klar, es handelt sich um einen Serientäter und so wird eine Land übergreifende Ermittlungsgruppe mit Stocker und Winter als Leiter zusammengestellt. Mit der Zeit sind Stocker und Winter der Meinung, dass der Täter scheinbar einen größeren Plan verfolgt. Er hinterlässt Botschaften, die eine „rote Jahreszeit“ ankündigen und stellt sich selbst als „Krampus“ dar. Eine Figur aus dem bayrisch- österreichischen Brauchtum, ähnlich dem „Knecht Ruprecht“. Dieser bestraft die Unartigen und lässt sie für ihre Sünden büßen. Es mehren sich die Leichen und der Serienkiller scheint keine Grenzen zu kennen. So werden seine Taten von Mal zu Mal größer und grausamer. Er will ein Zeichen setzen und macht auch vor Bombenanschlägen nicht halt, wo er auch wissentlich Kinderopfer hinnimmt. Der Druck auf Stocker und Winter wächst, aber auch diese haben so einige eigene Probleme am Hals, besonders Winter scheint einige Leichen im Keller zu haben. Das einzige was aber wirklich feststeht, keiner ist mehr sicher und für Stocker und Winter läuft allmählich die Zeit ab.

Der Pass Staffel 1 kaufen Serie Film ShopMeinung und Wertung:

Ich stelle in den letzten Jahren vermehrt fest, dass die deutschen Serien an Unterhaltungspotential zulegen. Vornehmlich betrifft das aber sogar die Serien der öffentlich-rechtlichen Sender. Die „Privaten“ produzieren bekanntlich mehr im Trash und gescriptete Reality Soaps, sodass ich deren Produktionen mit sehr großen Schritten weitläufig umgehe. Dabei bin ich jetzt wahrlich kein Freund öffentlich-rechtlicher Serien oder Filme. Es war sogar eher ein Zufall, dass ich über ein paar kleine Perlen wie „Hubert und/ohne Staller“ oder auch „Kommissar Dupin“ gestolpert bin. Das erst genannte ist eher witzig unterhaltsam, das zweite zielt mehr auf den Agatha Christie Stil ab, wie zum Beispiel Hercules Poirot in Jetztzeit. Beides bleibt dennoch leichte Unterhaltung für zwischendurch.

Mit „Der Pass“ schlägt Sky Deutschland in eine ganze andere und wesentlich heftigere Kerbe des Krimi-Genres. Hier handelt es sich um einen harten Krimi-Thriller mit heftigen Bildern und einer für deutsche Verhältnisse, sehr dichten und düsteren Atmosphäre. Die gewählten Locations sind unheimlich, mysteriös und beeindruckend zugleich. Obwohl alles schneebedeckt weiß und hell ist, wirkt alles unwirklich und teils auch bedrohlich. Man weiß nie, ob man nicht gleich den Serienkiller im Genick sitzen hat oder dieser einen aus dem Hinterhalt beobachtet. Dabei bedient sich der Täter aktueller Problematiken, wie Menschenhandel, Korruption, Ehebruch, Missbrauch, etc., um sein irrsinniges und sadistisches Handeln zu rechtfertigen. Dabei geht es ihm aber weniger darum, die Opfer dieser Machenschaften zu rächen, er denkt größer und versucht eine alles verändernde Zeitperiode einzuleiten.

Als wenn die allgegenwärtige Präsenz des Täters nicht schon bedrohlich genug wäre, kann man sich auf Ermittlerseite ebenfalls nicht sicher sein, mit wem man es da zu tun bekommt. Besonders der desillusionierte Inspektor Gedeon Winter, scheint etliche Leichen und Geheimnisse begraben zu haben. Dieser strahlt eine Ruhe wie vor einem Sturm aus, man weiß nie, wann es kracht. Seine deutsche Kollegin Ellie Stocker scheint der ruhende Pol zu sein, aber im Verlauf der Geschichte merkt man, dass auch bei ihr einiges im Argen liegt. Mit steigender Anzahl der Leichen spürt auch der Zuschauer mehr und mehr den Druck, der auf den Ermittlern lastet. Die Serie bietet dem Zuschauer definitiv keine Wohlfühlatmosphäre, das Unbehagen und die Spannung sind nach der ersten Folge dauerhaft präsent. Ein Ab- oder Umschalten, um wieder runter zu kommen, verhindern die Macher dieser Serie sehr erfolgreich mit ihren Bildern und dem Zwang, wissen zu wollen, wie es weitergeht.

Der Pass Staffel 1 kaufen Serie Film ShopDie Darsteller sind unglaublich gut gewählt, allen voran Nicholas Ofczarek, der mir bis dato völlig unbekannt war. Er bietet eine grandiose Darstellung eines desillusionierten und gebrochenen Inspektors, der diesen Job schon viel zu lange macht und schon zu viel gesehen hat. Da ist es auch kein Wunder, das seine Wahrnehmung zwischen Recht und Unrecht etwas schwammig ist. Auch wenn Nicholas Ofczarek einen Inspektor, also einen der Guten mimt, zeigt er hervorragend auch dessen dunkle Seite. Nach einigen Folgen war ich sogar der Meinung, wenn die James Bond Reihe einen neuen Bösewicht braucht, sollte man unbedingt Nicholas Ofczarek in Betracht ziehen. Aber auch Julia Jentsch liefert eine tolle Leistung, anfangs ist man der Meinung, ihre Rolle sei ein zerbrechliches Wesen, doch das sie auch anders kann und sich durch die Ereignisse verändert, merkt man im Verlauf der Serie immer mehr. Nicht zu vergessen, Franz Hartwig, nach dessen Darbietung würde ich mir zweimal überlegen, ob ich mit ihm alleine in einem Raum bleiben würde.

Mehr möchte ich jetzt über die Serie und ihre Figuren nicht verraten, da darf bzw. sollte sich ein jeder selbst ein Bild von machen. Die Serie erhält von mir eine uneingeschränkte Sichtungsempfehlung. Die beiden Regisseure und Drehbuchautoren Cyrill Boss und Philipp Stennert haben mit „Der Pass“, besonders für deutsche Verhältnisse, eine unheimlich atmosphärische und packende Serie geschaffen. Diese braucht den internationalen Vergleich ganz sicher nicht zu scheuen. Für mich neben „Star Trek Discovery Staffel 2“ und „Il Cacciatore“ die überraschendste Serienveröffentlichung des Jahres 2019. Krimi- und Thriller-Freunde sollten unbedingt zugreifen, das jetzige Winterwetter und die Stimmung, die in der jetzigen Jahreszeit vorherrscht, bietet die perfekte Atmosphäre, um so richtig in die Serie einzutauchen.

Kleine Randnotiz: mit Freude habe ich erfahren, dass die Serie „Der Pass“ eine zweite Staffel erhält und die Dreharbeiten im Dezember 2019 / Januar 2020 beginnen werden!

Habt ihr die Serie bereits gesehen, wie habt ihr sie empfunden, hat sie euch gefallen, bejubelt ihr sie oder fandet ihr sie bescheiden, wenn nicht sogar schlecht? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Der Pass Staffel 1 kaufen Serie Film ShopBild:

Das Bild ist durchwegs gestochen scharf, die Bilder sind farblich den Gegebenheiten angepasst. Die Farbtemperatur ist vornehmlich kalt und unterstreichen die weiße Winterlandschaft, die vorherrschende Farbskala bedient sich bei Blau- und Grautönen. Der Schwarzwert ist überwiegend gut bis sehr gut, aber gerade in dunklen Szenen machen sich ab und zu Kompressionsspuren bzw. Artefakte und leichtes Banding bemerkbar. Trotz dieses kleinen Mankos bewegt sich das Bild auf gehobenem Niveau.

Ton:

Genrebedingt ist die Serie sehr dialoglastig und von daher liegt das Augenmerk auf den Dialogen, die meist sehr gut verständlich sind. Aber auch „Hans Zimmers“ Score, der recht tieftonlastig angelegt wurde, füllt das Wohnzimmer mit einer unheilvollen Stimmung. Die Abmischung ist für eine Serie wirklich recht gut gelungen.

Extras:

  • Interviews mit Cast und Crew
  • Trailer

(Marc Maurer)

©Bilder und Medium zur Verfügung gestellt von Eye See Movies – Alle Rechte vorbehalten.

[amazon_link asins=’B07WZHK4ZY,B07X2M2641,B081FLF3LG‘ template=’ProductGrid‘ store=’filme-reviews-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d3473ec7-3b9d-458d-a8ba-0c4a2ef95c40′]

 

Die beiden Regisseure und Drehbuchautoren Cyrill Boss und Philipp Stennert haben mit „Der Pass“, besonders für deutsche Verhältnisse, eine unheimlich atmosphärische und packende Serie geschaffen. Diese braucht den internationalen Vergleich ganz sicher nicht zu scheuen.

  • Story 9
  • Bild 8
  • Ton 8
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
8.3 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen