Mein Freund das Ekel: Die Serie – Blu-ray Review | Turbine Medien | 04.02.2022

Mein Freund das Ekel: Die Serie - Blu-ray Review Serie Artikelbild

Seit dem 10. Dezember 2021 ist die Serie „Mein Freund das Ekel: Die Serie“ auf Blu-ray und DVD erhältlich und wir haben das Review dazu:

Didi Hallervorden gehört zu den größten und beliebtesten Schauspielern Deutschlands. Selbst im hohen Alter schafft er es noch die Zuschauer in die Kinos und vor die Fernseher zu locken. So geschehen auch 2019 als die ZDF-Produktion „Mein Freund, das Ekel“ fast 8 Mio. Zuschauer vor den TV lockte und auch im Streaming Bereich konnte dieser abräumen. Aufgrund des Erfolges, beschloss man, die Geschichte als TV-Serie weiterzuerzählen. Doch kann die Serie das Level des Films halten? Wir haben die Blu-ray für euch getestet und können es euch ganz genau sagen.

Mein Freund das Ekel: Die Serie - Blu-ray Review Serie Szenenbild

Story:

6 Monate sind vergangen, seitdem Trixie und ihre Kinder bei dem griesgrämigen Olaf Hintz eingezogen sind. Alles scheint gut zu laufen, bis die Schwester von Hintz einzieht und dieser vor lauter Frust versehentlich die Wohnung abbrennt. Nun ist er gezwungen mit Trixie und ihrer Familie in Armut zu leben, was zu großen Problemen führt und für jeder Menge Chaos sorgt.

Eindruck:

Die Serie besteht aus 6 Folgen, mit einer Laufzeit von zwischen 45 und 47 Minuten pro Folge und ist durchgängig erzählt. Man erzählt zwar den Film konsequent fort, aber Vorkenntnisse braucht man eigentlich nicht. Die Serie steht gut für sich. Ich selbst habe den Film, wie viele andere auch, geliebt. Und ich muss sagen, die Serie hält das extrem hohe Level.

Die Rolle des griesgrämigen alten Lehrer Olaf Hintz ist Dieter Hallervorden weiterhin regelrecht auf den Leib geschrieben. Schon ab der ersten Szene rockt er die Rolle in absoluter Perfektion, mit toller Ausstrahlung und dem einzigartigen Dieter Hallervorden Charme. Man merkt zu jeder Sekunde wie viel Spaß er an der Rolle hat und das er sich für keinen Blödsinn zu schade ist. Alleine wie er immer wieder versucht, die anderen zu erziehen und ihn dabei keiner Ernst nimmt und er dem entsprechend auch in jedes Fettnäpfchen springt, ist ganz großes Kino. Jede Szene mit ihm ist ein Genuss und zeigt auch was für ein toller Schauspieler er ist.

Mein Freund das Ekel: Die Serie - Blu-ray Review Serie Szenenbild

Auch seine Charakterdarstellung hat es in sich, mit ungeheurer Tiefe. Die Streitdialoge mit Trixie sind klasse, ohne dabei den anderen schwach aussehen zu lassen, da jeder von ihnen auch irgendwie recht hat. Alwara Höfels mit ihrer Straßenintelligenz und großen Berliner Schnauze, passt weiterhin wie die Faust aufs Auge. Aber ich muss sagen, die Serie ist auch nicht nur reine Comedy, sondern es gibt auch viele dramatische und traurige Momente, die den Zuschauer zum Nachdenken anregt und mitfühlen lässt. Hierbei merkt man auch, wie vielseitig der Cast schauspielern kann. Jeder der Charaktere, inklusive der Kinder, bekommt seine eigene Storyline, die dann in einer großen Storyline mündet. Tatsächlich wirkt es zu keiner Sekunde überladen, sondern alles passt homogen zueinander.

Der Film spielte ja zum Großteil in der alten Wohnung von Hintz, bei der Serie wird die Welt deutlich erweitert. Es gibt mehr Charaktere, Handlungsorte und die Berliner Kulisse gibt der Serie das Besondere. Auch der zusätzliche Cast ist klasse, allen voran Thorsten Merten als Hausmeister Nowak im Berliner Ghetto Wohnblock. Was er und Hallervorden sich hierbei an Streitdialoge liefern, ist ein tolles Serienkino, irre witzig und mit jeder Menge Situationskomik. Die beiden liefern sich einen klasse Kampf der Giganten, wobei Hallervorden eine enorme Coolness ausstrahlt.

Mein Freund das Ekel: Die Serie - Blu-ray Review Serie Szenenbild

Die Charaktere, allen voran Trixie, entwickeln sich im Verlauf gut weiter und zeigen gleichzeitig, wie hart es ist einen Neuanfang zu schaffen, für jemanden der im Ghetto aufgewachsen ist. Trotz vieler ruhiger und auch dramatischer Momente, hat die Serie keinerlei Längen. Man will einfach sehen, wie es mit den liebgewonnenen Charakteren weiter geht und ob sie es schaffen, all die Schwierigkeiten zu überwinden. Zumal die Situation im Verlauf immer verzweifelter wird, ohne aber gleichzeitig übertrieben zu wirken: Alles wirkt auf seine überspitzte Art sehr authentisch!

Das Ende der Serie ist sehr gut abgeschlossen, sodass es ohne Probleme als Serienende passt. Trotzdem kann man aber ohne Probleme weiter darauf aufbauen, falls man sich entscheidet, eine weitere Staffel zu drehen. „Mein Freund das Ekel: Die Serie“ ist eine tolle erste Staffel, die zu den ganz großen Titeln des deutschen Fernsehens gehört und Pflichtprogramm für jeden Dieter Hallervorden Fan ist.

Bild:

Das Bild ist sehr gelungen. Die Farben sind sehr kräftig und die Schärfe ist auf gutem Niveau. Ab und an schleichen sich minimale Unschärfen rein, die aber an sich kaum der Rede wert sind und auch nie störend erscheinen. Das Bild ist durchgehend sauber und klar. Es gibt weder Filmkorn, noch Grieseln oder Rauschen.

Mein Freund das Ekel: Die Serie - Blu-ray Review Serie Szenenbild

Ton:

Der deutsche Ton liegt in DTS HD 2.0 vor, somit ohne Raumklang, aber dafür ist er sehr kraftvoll.  Doch der Ton an sich muss sich auch selten groß beweisen. Die Details sind gut rauszuhören und es ist alles wunderbar klar. Rauschen war nicht zu hören.

Extras:

  • Outtakes
  • Trailer und Promos
  • Wendecover
  • Interviews
  • Blick hinter den Kulissen

Das Bonusmaterial sieht auf den ersten Blick nach viel aus und auch wenn es komplett in HD ist, sind die Features und Interviews von der Laufzeit her nicht wirklich viel. Teilweise dauert der Blick hinter die Kulissen nur etwas mehr als eine Minute. In der Summe dauert das ganze Bonusmaterial ca. 15 Minuten, also nicht wirklich der Rede wert und leider ist es auch eher oberflächlich gehalten. Immerhin ein Wendecover ist dabei, was heutzutage kein Standard mehr ist.

Fazit:

Wer den Film mochte und gleichzeitig Didi Hallervorden mag, für den ist diese Serie absolutes Pflichtprogramm. Es erzählt die Story von „Mein Freund, das Ekel“ perfekt weiter. Die Mischung aus Comedy und Drama passt klasse. Man ist gerührt, man fiebert mit und man lacht sich schlapp. Eines der besten deutschen Serien, die jemals das Licht der Welt erblickt hat.

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Turbine Medien – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 10
  • Bild 8
  • Ton 6
Summary

Wer den Film mochte und gleichzeitig Didi Hallervorden mag, für den ist diese Serie absolutes Pflichtprogramm.

8.0 toll