Agatha und die Wahrheit des Verbrechens: Krimi-Unterhaltung für die Heimkinos | KSM Film

0

Im vergangenen Jahr landete „Agatha und die Wahrheit des Verbrechens“ in Großbritannien einen echten Überraschungserfolg. Im Mittelpunkt steht die legendäre Krimi-Autorin selbst, die in einen Fall aus der realen Welt verwickelt ist. Für das deutsche Publikum sind nun die DVD und Blu-ray angekündigt worden.

In seinem Heimatland Großbritannien lockte der Krimi „Agatha und die Wahrheit des Verbrechens“ rund 2,3 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte, als er im vergangenen Jahr seine Premiere auf Channel 5 feierte. Das machte den Film zum meist gesehen an den Weihnachtsfeiertagen – und zugleich zum zweiterfolgreichsten fiktionalen Titel aus 2018. Jetzt dürfen sich auch die deutschen Krimi-Fans auf die Produktion freuen, die im Original als „Agatha and the Truth of Murder“ erschien. Am 7. November werden sowohl die DVD, als auch die Blu-ray veröffentlicht. Wer sich den Film nach Hause holen möchte, kann ihn sich schon jetzt vorbestellen und erhält ihn wie üblich am Release-Datum.

„Agatha und die Wahrheit des Verbrechens“ nimmt sich der Tatsache an, dass die Schriftstellerin im Jahr 1926 auf mysteriöse Art verschwand. Das löste einst ein derartiges Aufsehen aus, woraufhin sich rund 16.000 Menschen daran beteiligten, die damals 35-jährige Vermisste wiederzufinden. Bis zu ihrem Tod 1976 äußerte sie sich nie dazu, warum sie abgetaucht war. Dieser Film wagt eine Erklärung.

Inhalt: Das Jahr 1926 steht unter keinem guten Stern für die Autorin Agatha Christie (Ruth Bradley). Privat wie beruflich steckt sie in einer Krise. Ihr untreuer Ehemann Archie drängt auf eine Scheidung. Als Schriftstellerin wird sie mit der Kritik konfrontiert, dass die Handlungsstränge ihrer Werke zu vorhersehbar sind.

Umso gelegener kommt ihr da die Begegnung mit Mabel Rogers (Pippa Haywood). Die Dame bittet Agatha um Hilfe, einen Mordfall aufzuklären. Ihre Partnerin Florence Nightingale Shore wurde in der Bahn zu Tode geprügelt. Zunächst zeigt sich die Autorin wenig begeistert davon, echte Aufklärungsarbeit zu leisten – schnell kommt sie aber auf den Geschmack und ermittelt verdeckt. Und damit befindet sie sich in einem ganz realen Kriminalfall, der ihr jedoch auch den passenden Stoff für eine neue Geschichte liefert. Gleichzeitig begibt sie sich selbst in Gefahr.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen