Bandish Bandits: Staffel 1 – Streaming Review | Amazon Original | 21.01.2022

0

Seit kurzem kann man die Serie „Bandish Bandits: Staffel 1“ auf Amazon Prime ansehen und wir haben das Review dazu:

Bollywood genießt eine weltweite Fangemeinde. Aber auch Indien, mit seinen 1,3 Mrd. Einwohnern ist für viele ein sehr wichtiger Markt. Nicht umsonst haben Netflix und Amazon nicht nur jede Menge indische Produktionen im Programm, sondern produzieren auch selbst indische Titel. Einer davon ist „Bandish Bandits“ welcher 2020 zu einer der besten neuen Serien Indiens gewählt worden ist. Nun wo die erste Staffel auch bei uns zu sehen ist, wollten wir uns mal selbst von der Qualität von „Bandish Bandits“ überzeugen. Wir haben also die erste Staffel getestet und können ganz genau davon berichten.

Story:

Von klein auf wurde Radhe gedrillt, klassische indische Musik in technischer Perfektion zu singen, um so später in die Fußstapfen seines berühmten Großvaters steigen zu können und die Musikschule weiterzuführen. Doch dann trifft er Youtube Sensation Tamanna, die einen Hitsong vor dem großen Durchbruch steht und ihm den Vorschlag macht, seinen klassischen Gesang mit ihrer modernen Popmusik zu verbinden. Da die Musikschule große Geldsorgen hat, willigt er schließlich ein. Doch die Sache ist nicht so leicht wie gedacht. Nicht nur darf sein Großvater nichts von seinem Ausflug in die Popmusik erfahren, bald fängt es auch zwischen Radhe und Tamanna zu funken.

Bandish Bandits: Staffel 1 – Streaming Review Szenenbild

Eindruck:

Die Staffel besteht aus 10 Folgen mit einer Laufzeit zwischen 33 und 50 Minuten pro Folge und ist durchgängig erzählt. Jetzt muss ich zu meiner Schande gestehen, ich mag den Kram aus Bollywood und habe auch mehrere Titel davon auf DVD und Blu-ray zu Hause im Schrank stehen. Zu ersten Staffel „Bandish Bandits“ kann ich nur sagen, wer klassischen Bollywood mag, also mit viel Herzschmerz, Soap Elementen und einiges an Gesang, für den ist die Serie genau richtig. Wer damit überhaupt nichts anfangen kann, der sollte der Serie komplett aus dem Weg gehen.

Mir persönlich hat die erste Staffel richtig gut gefallen. Die Musik ist natürlich recht gewöhnungsbedürftig. Erst recht, was die Gesangsübungen von Radhe angeht und das Gejohle beim Finale. Dies klingt stellenweise tatsächlich wie ein Schaf, was lustigerweise in der Serie genauso gesagt wird. Die Popmusik im Vergleich dazu ist gängiger und das sag ich als jemand, der eigentlich in erster Linie Heavy Metal hört. Die Story ist eine klassische Lovestory, oft in ähnlicher Form gesehen und entsprechend auch vorhersehbar, aber der gut aufgelegte Cast sorgt dafür, dass man sehr gut mit ihm mitfiebern kann.

Ritwik Bhowmik als Radhe und Shreya Chaudhry als Tamanna, legen beide ein beeindruckendes Debüt als Hauptdarsteller hin. Man merkt nicht nur, dass beide noch sehr unverbraucht sind, sie legen auch alles in ihren Rollen hinein. Beide Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein, aber harmonieren klasse zusammen und legen damit jeweils ein tolles Wechselbad der Gefühle hin. Auch wirken beide extrem sympathisch, dass man ihnen stets nur das Beste wünscht.

Für Dramatik und Spannung ist durchgängig gesorgt, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Stellenweise ist es zwar schon etwas albern, aber die Sidekicks von Radhe und Tamanna bringen jede Menge Humor rein und steuern jede Menge tolle Sprüche und gute Laune mit dazu bei. Optisch ist das ganze sehr hochwertig erzählt, nicht nur die tollen, sehr aufwendig gestalteten Kostüme sondern gleichzeitig auch die tollen Kulissen begeistern, wodurch die Optik den Kinoproduktionen in nichts nachsteht.

Bandish Bandits: Staffel 1 – Streaming Review Szenenbild

Es ist erstaunlich, wie man es im Verlauf schafft, die Dramatik, die Spannung und auch den Gänsehautfaktor zu steigern, und das obwohl es an sich „nur“ um einen Musikwettbewerb geht. Unglaublich, was hier für Wendungen, aber auch für Abgründe präsentiert werden. Dadurch steigert man sich als Zuschauer unglaublich in die Serie hinein, fiebert mit und will einfach nur wissen, wie das Ganze ausgeht.

Die Bösewichter sind zwar auch hier nicht wirklich böse, sondern in diesem Fall allesamt eher recht tragische Figuren, sodass selbst diese auf ihre Art sympathisch ausfallen und man Verständnis hat, warum sie so sind und wieso sie was machen. Das Ende der Staffel macht richtig Laune und endet sehr offen, sodass man die bereits bestätigte zweite Staffel kaum erwarten kann.

Fazit:

Wer auf Bollywood steht, der sollte einen Blick in „Bandish Bandish“ werfen. Es ist eine wundervolle Story fürs Herz, mit tollen unverbrauchten Darstellern und jeder Menge Spannung und Dramatik. Wer aber nichts mit Bollywood anfangen kann, der wird sicherlich so seine Probleme mit der Serie haben, zumal „Bandish Bandits“ nur im O-Ton mit Untertiteln vorliegt. Mir persönlich hat die erste Staffel sehr gut gefallen und freue mich schon auf Staffel 2.

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Amazon Original – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 8
  • Umsetzung 8,5
  • Unterhaltung 9
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Wer auf Bollywood steht, der sollte einen Blick in „Bandish Bandish“ werfen. Es ist eine wundervolle Story fürs Herz, mit tollen unverbrauchten Darstellern und jeder Menge Spannung und Dramatik.

8.5 toll

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen