„Black Widow“ – Scarlett Johansson über die Verschiebungen | Marvel | Walt Disney | 02.11.2020

Black Widow FIlm 2020 Artikelbild

In einem Interview teilte „Black Widow“ Star Scarlett Johansson ihre Gedanken zu den Verschiebungen, welche für sie keine Überraschung darstellen.

Auch wenn „Black Widow“ nicht so oft und auch kurzfristig wie andere Titel verschoben wurde, bangten die Kinobesitzer bereits damit, dass Disney sich entschließen könnte, „Black Widow“ auf Disney+ zu veröffentlichen. Wie so Viele auf diesem Planeten, haben auch Kinobetreiber mit der aktuellen Situation zu kämpfen. Schließlich hat es einige Kinoketten bereits in den Konkurs getrieben. Umso wichtiger ist es, dass nach Wiedereröffnung die langerwarteten Blockbuster auch zur Verfügung stehen.

So feuerten Disneys letzte Entscheidungen, „Mulan“ und auch Pixars „Soul“ erst gar nicht mehr ins Kino zu bringen, sondern direkt per VIP Zugang auf Disney+, die Ängste der Kinobetreiber an. Auch die News das MGM mit dem Gedanken gespielt haben soll, Bonds 25. Abenteuer eventuell an einen Streamer zu verkaufen, dürfte vielen Kinobesitzer wie ein Stein im Magen gelegen haben. Doch so wie es aussieht, scheint man bei MGM von diesem Plan Abstand genommen zu haben und ebenso sieht es danach aus, dass zumindest Disneys „Black Widow“ seinen neuen Kinotermin einhalten wird.

In einem Interview mit Marie Claire hat sich nun „Black Widow“ Darstellerin Scarlett Johansson („Lucy“) zu diesem Thema geäußert und mitgeteilt, dass sie nicht von der Verschiebung überrascht wurde:

„Ich vermute mal es war wie eine Vorahnung. Der Sommer selbst gestaltete sich noch relativ entspannt, während die Menschen draußen sein konnten. Dennoch holte uns alle der Virus wieder ein. Und so bin auch ich traurig, dass es nun wieder ein weiteres halbes Jahr dauern wird, bis die Menschen „Black Widow“ sehen können. Ich bin deswegen aber auch nicht verärgert, denn es ist jetzt wichtig, sich um die Menschen zu kümmern.“

„Ich hatte ein Gespräch mit unserem Produzenten Kevin Feige, um zu verstehen, wie man nun weiter verfahren wird. Wir sind alle daran interessiert, den Film zu veröffentlichen, aber wir alle wollen, dass diese Veröffentlichung für alle Kinobesucher auch sicher ist, wenn sie diesen in einem geschlossenen Filmtheater / Kino sehen werden.

Scarlett Johansson

Dennoch kann man aktuell sagen, dass man diese Pandemie immer noch nicht einschätzen kann und sollte diese sich weit in das Jahr 2021 hineinziehen, wird wohl auch die Veröffentlichung auf dem hauseigenen Streamingsender Disney+ wieder zu einem Thema werden. Denn jeder nicht veröffentlichte Film, kostet ein Filmstudio Millionen und auch wenn Disney+ nicht der Weisheit letzter Schluss ist, so stellt das Streamingportal zumindest eine Alternative zum Geld verdienen dar, anstatt es nur zu verlieren.

Habt ihr auch Verständnis für diese Maßnahmen? Schreibt es uns eure Meinung doch gleich in die Kommentare und diskutiert mit uns darüber in unserem Forum.

Quelle: comicbookmovie.com
© Bilder: Walt Disney | Marvel – Alle Rechte vorbehalten!



Lucy [Blu-ray] (Blu-ray)

Neu ab: 7,83 € Auf Lager
kaufe jetzt

Schreibe einen Kommentar