Erneutes „Planet der Affen“ Reboot, soll die Originalfilme ehren | Walt Disney | 28.05.2020

0

Nach den Originalfilmen aus den 1960ern, sowie der Neuauflage aus den Jahren 2011, 2014 und 2017, bastelt Disney bereits an einem weiteren Reboot der Filmreihe „Planet der Affen“.

Nach der Übernahme von Fox durch Disney, kamen einige Projekte zum Stillstand und andere lässt man scheinbar wissentlich in Vergessenheit geraten. Was kürzlich erst zur Entrüstung Rob Liefelds führte, da ein dritter Teil seiner Comicfigur „Deadpool“ nicht in Disneys fünf Jahres Plan auftaucht. Andere bereits für abgeschlossen gehaltene Projekte, scheinen jetzt aber wieder interessant zu werden und in diesem Fall geht es erneut um den „Planet der Affen“.

Nachdem bereits vor einigen Monaten Gerüchte über einen neuen „Planet der Affen“ Film auftauchten, meldete sich nun Regisseur Wes Ball („Maze Runner“) in einem Interview mit Discussing Film selbst zu Wort. Auf die Frage, wie er sich eine Fortsetzung zu den aktuellen Filmen vorstelle, antwortete Ball wie folgt:

„Die aktuelle „Planet der Affen“ Filmreihe, ist eine der ganz großen Trilogien der modernen Filmgeschichte. Sie sind so gut gemacht und ehren den Original Film mit Charlton Heston („Ben Hur“) in jedem Moment. Diese wurden aber dennoch sehr feinfühlig an unsere moderne Zeit angepasst und das hat einfach sehr gut funktioniert. Besonders der Charakter von Caesar, ist eine der großartigsten Filmfiguren unserer Zeit. Was soll nun also darauf noch folgen? Um genau zu sein hatte ich nie vor, der bisherigen Filmreihe einen vierten Teil hinzuzufügen. Ich möchte unser eigenes Ding machen, wir möchten uns weiter öffnen um etwas Neues und Cooles zu erschaffen, ohne dabei das bekannte „Planet der Affen“ Universum zu verlassen“

„Die Fans der ursprünglichen Filme werden sich keine Sorgen machen müssen, das neue Projekt ist in guten Händen, denn die ursprünglichen Autoren und Produzenten der aktuellen Filmreihe sind ebenfalls mit an Bord. Darunter auch Rick Jaffa („Planet der Affen: Prevolution“) und Amanda Silver („Planet der Affen: Revolution“). Josh Friedman („Terminator: Dark Fate“) wird das Drehbuch schreiben und ein Großteil der ehemaligen Crew wird auch mit involviert sein. So werden wir ein Teil der aktuellen Trilogie sein und können dennoch neue coole Sachen machen. Es wird aufregend werden, bei dem was wir auf die große Leinwand bringen wollen.“

Wes Ball

Vorstellbar wäre, dass Regisseur Wes Ball seine neue Geschichte in der Zukunft ansiedeln könnte. So ähnlich wie es schon der fünfte Teil der Originalfilmreihe tat, „Die Schlacht um den Planet der Affen“. Dabei könnte der Charakter Caesar die Form eines mythischen Vorbilds annehmen oder gar als Religionsbegründer dienen. Welche Geschichte Wes Ball aber nun wirklich auf die Leinwand bringen wird, bleibt somit vorerst abzuwarten.

Quelle: discussingfilm.net
© Bilder: 20th Century Studios | Walt Disney – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen