Erster deutschsprachiger Trailer stimmt auf das Drama "Waves" ein | Universal Pictures

0

In den USA läuft er bereits, die hiesigen Kinos erreicht er Mitte März des kommenden Jahres: Der Film „Waves“ wird nun mit einem deutschsprachigen Trailer angekündigt.    

waves film 2020 Kino Plakat
Ab 19.3.2020 im Kino

„Waves“ ist eine von mittlerweile zahlreichen, vielversprechenden Produktionen des Independent-Studios A24. Seine Weltpremiere feierte das Drama am 30. August im Rahmen des diesjährigen Telluride Film Festivals und am 15. November kam es in die US-amerikanischen Kinos. Die Musik zum Film steuern Radiohead, Frank Ocean sowie die beiden „Nine-Inch-Nails“-Bandmitglieder Trent Reznor und Atticus Ross bei.

Um die Wartezeit auf den deutschen Kinostart am 19. März 2020 zu verkürzen, ist nun ganz aktuell ein erster Trailer veröffentlicht worden. Regisseur Trey Edward Shults widmet sich in „Waves“ der Geschichte einer afroamerikanischen Vorstadtfamilie und Themen, mit denen sich jeder identifizieren dürfte: Es geht um familiäre Beziehungen sowie um die Liebe mit all ihren Wirren.

Inhalt: Der Status Quo von Tyler Williams (Kelvin Harrison Jr.) lässt sich schon beinahe als perfekt bezeichnen. Mit seiner Schwester Emily (Taylor Russell), seinem Vater Ronald (Sterling K. Brown) und seiner Stiefmutter Catherine (Reneé Elise Goldsberry) lebt der 18-Jährige in einem Vorstadthaus im Süden Floridas. Außerdem ist er mit seiner Freundin Alexis (Alexa Demie) glücklich und besitzt bereits ein eigenes Auto. Und all das mag nicht selbstverständlich sein, denn sie sind eine afroamerikanische Familie und ihr fällt somit nicht gerade etwas zu, in den USA.

Tyler ist darüber hinaus an seiner Schule ein Star. Er feiert als Wrestler regelmäßige Erfolge, weswegen er an den Landesmeisterschaften teilnehmen soll. Daher hofft er auf ein Universitätsstipendium. Einen hohen Erwartungsdruck spürt Tyler besonders von seinem Vater, aber auch von seinem Team. Dann scheint ihm eine Schulterverletzung einen Strich durch die Rechnung zu machen. Doch Schwäche kann sich der junge Sportler nicht erlauben und sieht die Schmerzmittel seines Vaters als einzige Lösung. Plötzlich nimmt Taylors bis dato bilderbuchähnliches Leben eine Wendung. Obendrein eröffnet ihm seine Freundin Alexis, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Während er es nicht behalten möchte, trifft sie ihre Entscheidung für das Baby. Und dann verliebt sich seine Schwester auch noch in seinen Teamkollegen Luke (Lucas Hedges). Das Drama nimmt seinen Lauf.

Ab 19. März 2020 im Kino.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen