Green Book: Hoffnung auf fünf Oscars | Entertainment One

0

Weiter geht es auf der Erfolgswelle für die Filmbiografie „Green Book“. Nachdem bei den Golden Globes drei Auszeichnungen vergeben wurden, dürfen sich die Beteiligten jetzt über fünf Oscar-Nominierungen freuen. Freuen können sich hierzulande auch alle Kinofans, denn Ende dieses Monats läuft der Streifen an.

Die Golden Globes blieben jedoch längst nicht das einzige Event, bei dem „Green Book“ mit Preisen bedacht wurde. Seine Weltpremiere feierte der Film beim Toronto International Film Festival. Dort erhielt er den Publikumspreis und schrieb das erste Kapitel einer Erfolgsgeschichte mit zahlreichen weiteren Ehrungen. Vergeben wurden sie unter anderem bei den Hollywood Film Awards, dem Boston Film Festival oder auch den AFI Awards. Die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen, doch besondere Aufmerksamkeit gilt der am 24. Februar stattfindenden Oscarverleihung als wichtigsten Filmpreis der Welt.

Geschafft hat es „Green Book“ in die Kategorie bester Film, bestes Filmdrehbuch und bester Schnitt. Obendrein darf sich Viggo Mortensen Hoffnungen auf eine Auszeichnung als bester Hauptdarsteller machen. Mahershala Ali ist unterdessen ein Kandidat für den Preis des besten Nebendarstellers. Seinen Titel hat der humoristische Film in Anlehnung an das „Negro Motorist Green Book“ erhalten. So wurde in den 1960er-Jahren ein Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer in den USA bezeichnet. Er fasste die wenigen Restaurants und Unterkünfte zusammen, in denen farbige Gäste erwünscht waren.

Der Film setzt sich mit dem Thema Rassentrennung auseinander und tut das auf besonders unterhaltsame Weise. Er zeigt die Begegnung und gemeinsame Reise zweier grundverschiedener Männer, die am Ende eine Freundschaft verbindet. Der farbige Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist als hochbegabter Pianist auf einer Tour von New York bis in die Südstaaten. Sein Chauffeur ist Tony Lip (Viggo Mortensen), ein Italo-Amerikaner aus der Arbeiterklasse, der sich seinen Unterhalt für gewöhnlich als Türsteher und mit diversen Gelegenheitsjobs verdient. Eben jener Reiseführer begleitet das ungleiche Duo auf ihrer Reise. Am 31. Januar fällt hierzulande der Startschuss für den vielprämierten Kinofilm.

3.7 (73.33%) 3 vote[s]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen