„Helden der Wahrscheinlichkeit“ steuern auf die Kinos zu | Splendid Film | WVG | 29.04.2021

0

Die schwarze dänische Komödie „Helden der Wahrscheinlichkeit“ erscheint in diesem Jahr im Kino. Der erste Trailer gibt den Lachmuskeln bereits einiges zu tun.

Hinter „Helden der Wahrscheinlichkeit“ steckt Anders Thomas Jensen, der dank seiner Arbeit in den vergangenen zwei Jahrzehnten weit über die Grenzen Skandinaviens bekannt ist. Seine Popularität verdankt er vor allem seinem oftmals rabenschwarzen Humor, der mit Sicherheit nicht immer als politisch korrekt gilt und dafür umso reizvoller erscheint.

Zu seinen gefeierten Werken gehören unter anderem „Adams Äpfel“ oder auch „Dänische Delikatessen“ sowie „Men & Chicken“. Für seinen neuesten Film hat er das Drehbuch geschrieben und Regie geführt. Seinem Projekt schlossen sich die bekanntesten Schauspieler seines Heimatlandes an. Allen voran Mads Mikkelsen, der wie Jensen internationale Bekanntheit genießt. Er war unter anderem als Bösewicht in „Doctor Strange“ oder auch in der Drama-Komödie „Der Rausch“ zu sehen.

Wann „Helden der Wahrscheinlichkeit“ hierzulande in die Kinos kommt, ist aufgrund der aktuellen Situation noch ungewiss. In Dänemark war der Streifen bereits auf der Leinwand zu sehen. Trotzdem es auch dort Einschränkungen gab, schlug der Film ein wie eine Bombe. Der Trailer gewährt erste Eindrücke, worauf sich das Publikum freuen darf.

Inhalt

Der fernab der Heimat als Offizier arbeitende Markus (Mads Mikkelsen) muss zurückkehren. Der Grund dafür ist der unerwartete Tod seiner Ehefrau, die bei einem Zugunglück ums Leben kam. Alles, was er jetzt tun möchte: In Ruhe trauern und sich um seine Tochter Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) kümmern. Doch daraus wird nichts. Plötzlich stehen drei komische Typen vor seiner Haustür, die ein Faible für Zahlen haben.

Es ist der Mathematiker Otto (Nikolaj Lie Kaas), sein nervöser Kollege Lennart (Lars Brygmann) und der exzentrische Hacker Emmenthaler (Nicolas Bro). Sie wollen ihm allen Ernstes weißmachen, dass seine Frau nicht durch einen Unfall gestorben ist. Otto saß selbst im Zug und liefert Markus gemeinsam mit seinen beiden schrägen Freunden durchaus überzeugende Argumente, dass ein perfider Plan die Ursache für das Unglück ist. Am Ende ihrer Beweiskette stehen die „Riders of Justice“, eine organisierte Verbrecherbande. Damit wird das Ansinnen nach Rache in Markus geweckt. Das Quartett bewaffnet sich bis auf die Zähne und zieht in den Kampf.

© Bilder und Trailer: WVG Medien | Splendid Film – Alle Rechte vorbehalten!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen