Diese Domain / dieses Projekt steht zum Verkauf.
Kontakt bei Interesse: rene@filme.de

„HOPE“ von Maria Sødahl ist in den Kinos gestartet | Arsenal Film | 27.11.2021

0

Der Film „HOPE“ von Maria Sødahl ist am 25. November 2021 in den Kinos gestartet.

Hope Film 2021 Kino Plakat
Jetzt im Kino

Die Liebe umschließt den Begriff zwischen zwei Menschen, der für Vertrauen, gegenseitige Achtung und nicht zuletzt Freude miteinander steht. Eine tief empfundene Liebe übersteht die größten Krisen, kann ungeahnte Kräfte hervorrufen und einem Wege aufzeigen, die ohne die Liebe unerreicht scheinen. Und obwohl viele Beziehungen und Ehen grundsätzlich auf dem Element der Liebe geschlossen wurden, so verflüchtigt sich diese auch oftmals sehr schnell und muss dem Alltag und dem nebeneinander her Lebens weichen.

Die Regisseurin Maria Sødahl „HOPE“ weiß, was sie da inszeniert hat, beruht die Geschichte doch auf ihren eigenen Erfahrungen. Und dies spürt man zu jeder Sekunde. Sie stellt Anja (Andrea Bræin Hovig) und Tomas (Stellan Skarsgård) in den Mittelpunkt ihrer Geschichte, in der Anja nur noch wenig Zeit zum Leben bleibt.

Seit dem 25. November 2021 können wir das berührende Drama in den deutschen Kinos sehen.

Inhalt

Drei Monate hat Anja nur noch zu leben! Die Diagnose Hirntumor stampft all ihre Träume mit einem Schlag in Grund und Boden. Was soll sie ihren Kindern sagen, wie soll sie selbst damit umgehen und welche Rolle darf Tomas, der Mann an ihrer Seite, in dieser Phase ihres Lebens darin spielen? Als Paar leben sie eher nebeneinander her, als dass sie tiefgründig verliebt sind. Zwar haben sie als ausgewachsene Patchwork-Familie aus leiblichen und Stiefkindern das Haus voller Leben, doch die eigene Liebe ist darin eher in den Hintergrund geraten. Mit der schrecklichen Diagnose muss Anja in ihrer Trauer und mit ihren Ängsten vor der ungewissen Zukunft erkennen, dass nur Tomas ihr auf diesem schweren Weg helfen kann. Doch das Vertrauen und die Liebe, die ihre Beziehung zusammen halten soll, ist nur ein leichtes Band, was im Wind hin und her weht. So müssen sie lernen, dass es wichtig ist, sich selbst besser zu kennen, um sich wirklich lieben zu können. Eine Liebesgeschichte mit einem festen Verfallsdatum?

© Bilder und Trailer: Arsenal Film – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen