„LORDS OF CHAOS / UNTIL THE LIGHT TAKES US” die blutig-legendäre Geschichte der Band Mayhem | Studio Hamburg Enterprise | 13.03.2020

LORDS OF CHAOS / UNTIL THE LIGHT TAKES US 2018 Film Kritik Review News Kaufen Shop

Passend zum heutigen Datum Freitag, der 13. März 2020 veröffentlicht Studio Hamburg Enterprise mit „LORDS OF CHAOS / UNTIL THE LIGHT TAKES US” Åkerlunds grandiose Verfilmung der blutig-legendären Geschichte der Band Mayhem „LORDS OF CHAOS“.

Damit befasst sich Regisseur Jonas Åkerlund mit einem der dunkelsten Kapitel der Musikgeschichte. „LORDS OF CHAOS / UNTIL THE LIGHT TAKES US” ist eine Mischung aus düsterem Coming-of-Age-Drama und blutigem True-Crime-Thriller. Die auf dem gleichnamigen Sachbuch basierende Verfilmung erinnert auch ein klein wenig an eine große literarische Tragödie. Jonas Åkerlund ist vor allem als Regisseur von Musikvideos bekannt. Zu seinen Kunden gehören Madonna, Lady Gaga, Metallica und Rammstein. Mit „LORDS OF CHAOS” und der Dokumentation “UNTIL THE LIGHT TAKES US” versucht er nun, die Protagonisten als Menschen darzustellen, die Probleme haben und Fehler gemacht haben. Dank seine hervorragenden Schauspieler-Crew, wie Rory Culkin, Emory Cohen, Jack Kilmer, Sky Ferreira und Wilson Gonzalez Ochsenknecht, gelang es dem Team zusammen, die realen Vorbilder dieser grausamen Geschichte weder zu glorifizieren noch zu verdammen.

Inhalt: In den 90er Jahren kam es in der norwegischen Black-Metal-Szene zu einem tragischen Ereignis, als der Musiker der Band Burzum Varg Vikernes den Gitaristen Euronymous der Band Mayhem am 10. August 1993 umbringt. Dem Film liegt das gleichnamige Buch “Lords of Chaos” zu Grunde. Verfilmt wurde der Spielfilm vom Regisseur Jonas Åkerlund der auch für die Netflix-Verfilmung “Polar” Regie geführt hat.

Studio Hamburg Enterprise bringt nun am heutigen 13. März 2020 „LORDS OF CHAOS / UNTIL THE LIGHT TAKES US” im FuturePak mit zwei unterschiedlichen Fronten für Sammler in den Handel. Bei „UNTIL THE LIGHT TAKES US“ handelt es sich um eine Dokumentation, die einige der zur damaligen Zeit Beteiligte wie Fenriz (Darkthrone), Varg Vikernes (Burzum) und Jan Axel Blomberg (Mayhem) zu Wort kommen lassen.

©Bilder Studio Hamburg Enterprise – Alle Rechte vorbehalten!