„Mein Jahr in New York“ wird ab Ende September auf Blu-ray und DVD veröffentlicht – Jetzt deutschen Trailer sehen | Koch Films | 15.09.2021

0

„Mein Jahr in New York“ wird ab Ende September auf Blu-ray und DVD veröffentlicht und jetzt können wir auch den deutschen Trailer ansehen.

„Mein Jahr in New York“ ist ein Coming of Age – Film, der auf den Erfahrungen von Autorin Joanna Rakoff beruht. Als Joanna Smith Rakoff gerade einmal 23 Jahre alt war, nahm sie eine Stelle bei Harold Ober Associates, einer der der ältesten New Yorker Literaturagenturen, an. Dort war sie unter anderem damit beschäftigt, die große Menge an Fanpost des zurückgezogen lebenden Schriftstellers J. D. Salinger zu beantworten. Und diese mit den Worten, dass der Schriftsteller selbst keine Fanpost lese. Doch Rakoff nimmt sich diesen Briefen anders an. Später wird sie diese Zeit in ihrem Leben in einer Radiodokumentation mit dem Namen „Hey Mr. Salinger“, die über BBC Radio 4 über den Äther ging, darlegen. Ein Verleger, der diese Sendung durch Zufall im Radio mitverfolgte, ermutigte sie später dazu, dass sie über diesen Lebensabschnitt in der Agentur ein Buch schreiben soll, was sie mit „Mein Salinger-Jahr“ im Jahr 2014 tatsächlich machte. Dieses wurde von den Kritikern hoch gelobt und zu einem der besten Bücher des Jahres 2014 gewählt.

2020 hat sich der Regisseur Philippe Falardeau dem Thema angenommen und die Erfahrungen der Autorin Joanna Rakoff mit „Mein Jahr in New York“ verfilmt. Für seine zwei Hauptrollen konnte er die Senkrechtstarterin Margaret Qualley („Once Upon A Time In… Hollywood“), die perfekt für diese Rolle aufspielende Sigourney Weaver („Avatar – Aufbruch nach Pandora“) sowie Douglas Booth („Jupiter Ascending“), Seána Kerslake („The Hole in the Ground“), Brian F. O`Byrne („Aquarius“) und weitere engagieren.

Ab dem 9. September 2021 können wir „Mein Jahr in New York“ bereits in digitaler Form ansehen. Die physischen Medien, Blu-ray und DVD, folgen dann am 23. September 2021. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Inhalt

Die talentierte junge Joanna zieht für ihren Traum, eine Schriftstellerin zu werden, nach New York. Dort angekommen, nimmt sie einen Job bei der resoluten Literaturagentin Margaret an, bei dem sie ihre persönliche Assistentin wird. Ihr Einstieg ist alles andere als leicht, so ist ihr die Arbeit mit dem Computer nicht erlaubt und sie muss an einer in die Jahre gekommenen Schreibmaschine arbeiten. Außerdem ist Margaret nicht gerade einfach in ihren Anforderungen und von echter Wertschätzung hat diese anscheinend auch noch nie etwas gehört oder gelesen. J. D. Salinger („Der Fänger im Roggen“) ist ein eher publikumsscheuer Autor, dessen liebevolle Fanpost eines Tages auf dem Schreibtisch von Joanna landet. Den Verfassern soll sie mit einer standardisierten Antwort zurückschreiben und die Briefe dann vernichten, um Platz zu schaffen. Doch Joanna fasst einen waghalsigen Entschluss und beantwortet diese Briefe auf ihre persönliche Art.

© Bilder und Trailer: Koch Films – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen