Nachtfalken – Blu-ray Review (Mediabook) | Koch Films

1

Nachtfalken MB Cover„Nachtfalken“ (1981) für viele, mich eingeschlossen, einer von Sylvester Stallones besten Filmen. Zu Beginn seiner Filmkarriere sah man Stallone noch in verschiedenen Rollen, bevor er endgültig in den Olymp der Actionstars aufstieg. Sei es in dem Boxer Drama „Rocky“, der Darstellung des Gewerkschaftsführers Johnny Kovak in „F.I.S.T.“ oder in dem Sportfilm-Drama „Vorhof zum Paradies“.

In „Nachtfalken“ verkörpert er einen New Yorker Cop, der mit seinem Partner zu einer Antiterror-Einheit versetzt wird. Dabei mimt Stallone nicht den knallharten Ultra-Cop, sondern einen der seine Arbeit ernst nimmt und auch versucht, den moralischen Ansprüchen eines Polizisten gerecht zu werden. Der leider dieses Jahr verstorbene Rutger Hauer feierte mit „Nachtfalken“ sein amerikanisches Filmdebut und liefert hier eine wirklich sehr gute Leistung als Stallones Gegenspieler ab. Der Film erfuhr einige Schnitte, die Stallone auch heute noch dem Studio nicht verzeihen mag und die man leider auch nach mehrmaliger Sichtung erahnen kann, auch ohne davon zu wissen. Auch hinter der Kamera gab es Komplikationen, so wurde der Regisseur Bruce Malmuth durch Gerry Nelson ersetzt, welcher nicht in den Credits genannt wird. Dennoch wurde aus „Nachtfalken“ ein ehrlicher und anständiger Thriller, den ich immer wieder in meinen Player einlade. In diesem Review will ich euch mehr von dem Film und dem von Koch veröffentlichten Mediabook erzählen.

Story:

Die Detectives Deke DaSilva und Matthew Fox, kümmern sich um allerlei „Dreck“ auf den Straßen New Yorks. Seien es Vergewaltiger, Drogenschmuggler, Räuber, Gewaltverbrecher. DaSilva und Fox sind immer Undercover unterwegs. Währenddessen schlägt ein ganz anderes Kaliber von „Verbrecher“ auf der anderen Seite des Atlantiks in London zu. Der am Anfang seiner Karriere stehende Terrorist Reinhardt Heymar Wulfgar macht es sich zur Aufgabe, die Welt in Schrecken versetzen zu wollen, um als Top Terrorist gehandelt zu werden. Doch der eine oder andere Fehler zwingt Wulfgar zu tiefergreifenden Veränderungen an seiner selbst und auch ein Ortswechsel ist angeraten. Da ihm Interpol, angeführt von Chef-Ermittler Peter Hartman, immer mehr zu Leibe rückt. Und wenn er genau darüber nachdenkt, bietet sich doch gerade Amerika bestens dafür an, sich einen Namen zu machen. Hartman ahnt schon, was in Wulfgars Gehirn so vorgeht und so macht er sich ebenfalls auf nach New York und organsiert dort eine Antiterror Einheit, mit von ihm handverlesenen Cops, darunter auch DaSilva und Fox. Trotz aller Vorsicht Wulfgars kommen ihm DaSilva und Fox immer näher und aus seiner terroristischen Mission, wird zugleich auch ein persönlicher Rachefeldzug gegen DaSilva.

Nachtfalken Review Szenenbild001Meinung und Bewertung:

„Nachtfalken“ ist ein ehrlicher Krimi-Thriller, ohne große Muskelmänner und riesige Kanonen. Im Mittelpunkt steht die Jagd nach einem Terroristen, dessen Prioritäten sich von seinem Ziel zu einem persönlichen Konflikt mit einem seiner Verfolger verlagert. Rutger Hauer spielt den Terroristen Wulfgar eiskalt, berechnend, clever und impulsiv, dabei immer absolut überzeugend. Nie lässt er Zweifel daran, dass seine Figur ein kompromissloser Killer ist. Stallone verkörpert einen ehemaligen Soldaten, der jetzt als Undercover Cop seinen Dienst tut. Diesem ist das Töten zwar ebenfalls nicht fremd, dennoch höchst zuwider, besonders, wenn es zu Kollateral Schäden kommt. Seine moralische Einstellung ist klar: einen Verbrecher zu fassen hat oberste Priorität, aber nicht auf Kosten Unschuldiger. DaSilvas Konflikt in besagten Situationen stellt Stallone ebenfalls äußerst überzeugend dar.

Die Inszenierung kommt eigentlich recht geradlinig daher, obwohl man das Gefühl hat, das einige Szene zur Charakterisierung hinzugefügt wurden. Dank dem sehr umfangreichen Bonusmaterials weiß ich nun, dass es der gegenteilige Fall ist. Die Szenen sind die Überreste, die nach Begutachtung durch das Studio im Film verbleiben durften. Stallone selbst äußerste sich sehr betrübt über diese Schnitte. Wollte er doch den Figuren noch mehr Tiefe mit diesen, der Schere zum Opfer gefallenen Szenen, verleihen. Auch die Schlussszene mit Rutger Hauer wurde etwas unglücklich verstümmelt. Merkt man dieser doch an, dass sie vom Ablauf her etwas unrund abläuft. Im Nachhinein wäre es mehr als interessant, von diesem Film einen Directors Cut zu sehen. Auch wenn der Film einige studiogewollte Schnitte davongetragen hat, so tut es dem Sehgenuss keinen großen Abbruch.

Wie bereits erwähnt, zählt „Nachtfalken“ auch heute noch zu meinen liebsten Stallone Titeln. Dass die Thematik dabei leider auch heute noch genauso, wenn nicht sogar noch aktueller ist, stellt einen ziemlich traurigen Verlauf der letzten 40 Jahre dar. Wer auf gute Terroristen-Thriller steht, dem kann ich „Nachtfalken“ nach wie vor empfehlen. Für den geneigten Stallone Fan selbst, ist er eh ein Muss.

Habt ihr den Film gesehen, wie habt ihr ihn empfunden, hat er euch gefallen, bejubelt ihr ihn oder fandet ihr ihn bescheiden, wenn nicht sogar schlecht? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Nachtfalken Review Szenenbild003Bild:

Das Bild liegt einmal im Voll- und im Breitbildformat vor. Die Bildqualität ist bei beiden Versionen identisch. Das Bild selbst wurde sehr gut remastered. Ausgewogenes nicht störendes Filmkorn tritt gelegentlich auf, welches aber zu keiner Zeit störend wirkt. Die Die Schärfe zwar nicht durchweg auf höchstem Niveau, aber ist überwiegend mit sehr gut zu bezeichnen. Die Farben, Kontraste wirken ausgewogen und frisch. Der Schwarzwert überzeugt und verschluckt keine Details. Bildfehler waren keine auszumachen. Gemessen am Alter bekommt man hier ein richtig gutes Bild, das natürlich nicht an Blockbuster herankommt, groß zu meckern gibt es aber auch nichts.

Ton:

Der Ton liegt auf der Blu-ray im Format DTS-HD MA 2.0 für deutsch und englisch vor, auf der DVD in DD 2.0. Große Unterschiede, bis eigentlich gar keine konnte ich zwischen beiden Medien ausmachen. Der Ton wurde meines Empfindens nach sehr ausgewogen abgemischt. Musik und Actioneinlagen überlagerten zu keiner Zeit die Dialoge. Surroundeffekte sind mir keine groß aufgefallen, dabei wirkt der Ton recht frisch und kräftig. Ältere Titel kämpfen ja oft mit zu leiser und hallender Abmischung, nicht so hier.

Nachtfalken Review Szenenbild004Extras:

Das Mediabook bietet enorm viele Extras und darf inkl. seinem Booklet und der Verarbeitung als rundherum gelungen bezeichnet werden. Eine Zierde in jeder guten Sammlung.

  • Trailer
  • TV-Fassung (ca. 92 Minuten)
  • HD-Vollbildfassung
  • 6 Featurettes (ca. 80 Minuten)
  • Alternative Tonfassung
  • Dokumentation „Hollywood U.S.A.“
  • Featurettes über die Schnitte
  • Bildergalerie
  • 24-seitiges Booklet

(Marc Maurer)

©Bilder und Medium zur Verfügung gestellt von Koch Media – Alle Rechte vorbehalten.

 

Nachtfalken MB Cover

Cover A

Hier bei amazon.de bestellen

 

Nachtfalken MB Cover B

Cover B

Hier bei amazon.de bestellen

 

Discussion1 Kommentar

  1. Avatar

    Danke für das Review, ich habe wieder Lust auf den Film bekommen. Es ist Ewigkeiten her das ich den gesehen habe.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen