Rambo: Last Blood – Blu-ray Review | Universum Film | 20.01.2020

0

Rambo Last Blood 2019 Film Shop kaufenStory:

Zurückgezogen lebt John Rambo auf der Ranch seiner verstorbenen Eltern in Arizona und züchtet Pferde. Mit Maria, der ehemalige Haushälterin seiner Eltern, genießt er dort seinen Lebensabend. Zu der ebenfalls dort lebenden Enkelin von Maria pflegt er ein fürsorgliches Verhältnis, er ist wie ein Vater für Gabrielle, deren Mutter an Krebs gestorben ist. Doch Gabrielle möchte ihren richtigen Vater kennenlernen, trotz aller Warnungen von ihrer Großmutter und John, macht sie sich auf den Weg nach Mexiko. Doch das Treffen mit ihrem Vater ist ernüchternd, er hat keinerlei Interesse an ihr und zeigt das deutlich. Um Gabrielle etwas abzulenken, schlägt ihre in Mexiko lebende Freundin den Besuch einer Bar vor, doch die gut gemeinte Idee wird ihr zum Verhängnis. Als Gabrielle nicht zurückkehrt, macht sich John auf den Weg nach Mexiko, um sie zu suchen. Doch schnell wird ihm klar, dass die Suche ihren Preis hat und sie stellt ihn erneut vor eine große Herausforderung.

Rambo Last Blood 2019 Film Shop kaufenEindruck:

Es ist fast unglaublich, vor 38 Jahren lief „Rambo“ (First Blood) in den Kinos. Der erste Teil mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle wird häufig auf seine Brutalität und Selbstjustiz reduziert, bietet aber im Kern der Geschichte einen innerlich zerrissenen Kriegsveteranen, der nach der Rückkehr in das normale Leben keinen Platz mehr in der Gesellschaft findet. Und somit ist dieser durchaus ein tiefgründiger und ernsterer Film, als er häufig wahrgenommen wird.

Bis zum Jahr 2008 erschienen drei Fortsetzungen, welche die Figur John J. Rambo nun überwiegend als blutige Kampfmaschine zeigten, diese Veränderung haftet bis heute auch an dem tollen ersten Teil, dennoch kam es bei den Zuschauern an. So etablierte Sylvester Stallone neben „Rocky“ eine weitere beliebte Figur bei seinen Fans.

Wer allerdings dachte, mit „John Rambo“ aus dem Jahre 2008 war nun Schluss mit dem Franchise, der unterschätzte den unermüdlichen Sylvester Stallone. Denn das Finale sollte 11 Jahre später mit „Rambo: Last Blood“ noch kommen, angesichts des hohen Alters von Stallone, der mittlerweile 73 Jahre ist, waren nicht nur einige Fans skeptisch. Also wie schlägt sich der fünfte Teil der Reihe, kann Stallone seinen Fans das bieten, was sie von der Figur Rambo erwarten?

Gleich zu Beginn sehen wir Rambo in einer Rettungsaktion, eine der anderen Art. Er hilft ehrenamtlich mit, in Not geratene Menschen zu retten. Danach erleben wir sein ruhiges Leben auf der Ranch, es besteht scheinbar nur aus Gesprächen mit der Haushälterin Maria und gelegentlichen Ausritten mit deren Enkelin Gabrielle. Highlight ist eine Party für Gabrielle in dem Tunnelsystem unter der Ranch.

Rambo Last Blood 2019 Film Shop kaufenIn „Rambo: Last Blood“ scheint John endlich seinen Frieden gefunden zu haben. Aber hoppla, ein Tunnelsystem unter der Farm? Ja genau, das inspiziert und pflegt Rambo akribisch und es bietet ihm einen seltsamen Ort der Abgeschiedenheit. Doch der Ort scheint Fluch und Segen zu sein, die finsteren Tunnel wecken häufig grausame Bilder aus seiner Vergangenheit. Man merkt, „Rambo: Last Blood“ nimmt und lässt sich Zeit uns zu zeigen, dass John zur Ruhe gekommen ist. Scheinbar aber nur äußerlich, denn wir sehen auch, wie John ständig Pillen zu sich nimmt und ahnen, tief in ihm drin sieht es anders aus.

Die Inszenierung ist stimmig und passt zum Alter des Helden, das Leben auf der Ranch scheint ihn zu erfüllen. Mit dem Verschwinden von Gabrielle wechselt nicht nur die Location, sondern auch die Stimmung im Film. Wenn John auf der Suche nach Gabrielle in Mexiko unterwegs ist, werden die Bilder düsterer und das bis dato friedvolle Leben von John verschwindet – Rambo erscheint wieder.

Der Regisseur Adrian Grünberg („Get the Gringo“) zeigt uns den alternden und zerrissenen Helden in einer idyllischen Umgebung. Bevor er ihn langsam reaktiviert und in den Krieg schickt, die Umsetzung gefällt. Hier das einsame Leben auf der Farm und dort das pulsierende Mexiko von seiner schlimmsten Seite. Sicherlich klischeehaft dargestellt, aber effektiv, denn mit Mexiko legt der Regisseur den Schalter um. Jetzt weiß der Zuschauer, wenn John seine Pillen wegschmeißt, tauscht er sie nur gegen etwas anderes ein.

Die Figuren im Film sind übersichtlich und recht schablonenhaft, die angenehme Haushälterin Maria (Adriana Baraza), Gabrielle (Yvette Monreal) als neugieriger Teenie, eine hilfreiche Journalistin Carmen Delgado (Paz Vega) und die beiden Bösewichte Hugo Martinez (Sergio Peris-Mencheta) & Victor Martinez (Oscar Jaenda). Der oben genannte Cast rund um Sylvester Stallone macht einen guten Job, wobei einige mit wenig Screentime kaum Zeit haben, Akzente zu setzen.

Rambo Last Blood 2019 Film Shop kaufenFazit:

Fazit nachdem Kinostart, viele kritisierten den zähen und fast langatmigen Start, der wenig spannend wäre, gespickt mit nichtssagenden Dialogen, bevor der Fan nach rund einer Stunde endlich das bekommt, was er von dem Titel Rambo erwartet. Entgegen mancher Kritiken empfand ich die ruhige Einleitung weder zäh noch belanglos. Auch die Dialoge, die dünn gesät sind, passen besser als erwartet.

Die Story entwickelt sich behutsam und bietet zwischendurch ein paar dramatische Momente, das Tempo zieht langsam, aber sicher an, bis der rote Faden dann im Finale angelangt ist. Jetzt bekommt „Rambo: Last Blood“ das, was die Fans erwarten, brachiale und blutige Action in einem furiosen Finale, das es wirklich in sich hat.

Den Ansatz Rambo im Ruhestand zu erleben, seinen endlosen Kampf mit der Vergangenheit zu verfolgen, hat durchaus Potenzial. Gut, man kann „Rambo: Last Blood“ die vorhersehbare Story vorwerfen und dadurch eine gewisse Mutlosigkeit, das Thema angemessen zu beenden.

Aber eines nicht, dass er gut unterhält, denn das macht er auf seine simple, einzigartige und recht einfache Weise dennoch.

Ich hatte Spaß Sylvester Stallone nochmals in der Rolle des John J. Rambo zusehen, auch wenn man bei einigen Szenen sicherlich ein Auge zudrücken sollte. Es ist nicht ganz der versöhnliche Abschluss, den ich mir selbst erhoffte oder wünschte, aber ein sehenswerter. Dank der überschaubaren Laufzeit bekommt man einen kurzweiligen und unterhaltsamen Film mit dem Helden unserer Kindheit, zumindest für die ältere Generation unter uns. Inszeniert mit teils eindrucksvollen Bildern und solider Action beweist Stallone im hohen Alter, dass er es noch kann. Ein schmutziger, roher und rauer Film, mit dem idyllischen Farmleben als Kontrast, in der Rambo anfänglich recht wohlfühlend und fast lethargisch dargestellt wird, doch sich seiner Vergangenheit nicht entziehen kann, bietet das alles, seinem Alter entsprechend, eine glaubhafte Plattform. Nach 37 Jahren endet nun der Krieg für John Rambo, das zeigt der Abspann deutlich. Er ist Reminiszenz und Abschied zugleich, etwas Wehmut kommt bei mir auf, doch er hat sich den Ruhestand redlich erkämpft.

Rambo Last Blood 2019 Film Shop kaufenBild:

Ein sehr sauberes und scharfes Bild bekommt man hier serviert. Die Farbgebung schwankt von fast farblos auf der Farm bis hin zu bunt in Mexiko, gerade die Szene in der Disko. Gesamt gesehen hat das Bild überwiegend einen recht kühlen Touch, der aber passt. Dazu ein ausgewogener Kontrast und satter Schwarzwert, runden das gelungene Bild ab.

Ton:

Hier wird Dolby Atmos geboten, welches zwecks Equipment bei mir als DTS-HD MA 5.1 wiedergegeben wird. Anfänglich ist die Tonspur wie der Film, mit ruhigen Effekten und dezenter Musik, dennoch passend vertont. Zum Finale hin wird es dynamischer, das Klangfeld größer und die Waffen erklingen. Jetzt wird es nicht nur druckvoller, sondern räumlicher, die Rears werden gekonnt einbezogen und man fühlt sich mittendrin im Geschehen. Der Sub untermauert das gezeigte kräftig und lässt ein ums andere Mal das Heimkino beben.

Extras:

  • Trailershow
  • Drawing Last Blood:
  • New Blood
  • Something to Fight for
  • Heaven above – Hell below
  • Forged in Hellfire
  • Nothing is over
  • From First Note to Last Blood
  • Kinotrailer

Testequipment:

JVC DLA-X35
Panasonic DMP UB704
Marantz AV8801 / MM7055
B&W 7er Serie 5.1

(Hartmut Haake)

©Bilder und Trailer Universum Film – Alle Rechte vorbehalten!

Produkte von Amazon.de

Ein würdiger Abschied für alle Fans!

  • Story 7
  • Bild 8
  • Ton 8
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
7.7 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen