UPDATE: "The Breakfast Club" bekommt ein Limitiertes Steelbook zum 35. Jubiläum | Universal Pictures

0

UPDATE: Der Online-Händler Amazon.de hat jetzt auch das Artwork in seinem Katalog aufgenommen und es handelt sich tatsächlich um das Artwork, was auch in Amerika so in den Handel kommen wird. Das Steelbook ist im Design eines Schul-Schließfaches gehalten und hat sogar einen aufgesetzten Verschluss, um die Box zu öffnen.

Schon 35 Jahre ist es her, dass “The Breakfast Club” in den amerikanischen Kinos lief. Obwohl Universal Pictures nicht an einen Erfolg glaubte, finanzierten sie den von John Hughes geschriebenen Film für ein Budget von einer Million Dollar, was recht überschaubar war und selbst bei einem totalen Flop verschmerzbar war. Am Ende spielte der Film über 65 Millionen Dollar ein, womit niemand gerechnet hat.

Der Name des Filmes basiert auf dem umgangssprachlich genannten Samstag Morgen, an dem die Schüler der New Trier High School in Winnetka nachsitzen mussten. Für seine fünf Hauptdarsteller wählte er das bereits durch andere Filme bekannte “Brat Pack” mit Molly Ringwald, Judd Nelson, Ally Sheedy, Emilio Estevez und Anthony Michael Hall. Den stellvertretenden Direktor der Schule spielte Paul Gleason. Die ursprüngliche Originalfassung war 150 Minuten lang, die leider auf 97 Minuten runtergekürzt wurde. Später wurden die geschnittenen Szenen von Universal Pictures vernichtet, so dass nur noch der 2009 verstorbene John Hughes eine originale Fassung hatte, die nach seinem Tod an seine Witwe übergegangen ist. Leider wurde diese Version noch nie veröffentlicht und wird es wahrscheinlich auch nicht.

The Breakfast Club Steelbook
Hier bestellen!

Zum 35. Jubiläum des Filmes bringt Universal Pictures jetzt ein Limitiertes Steelbook in den Handel. Der Veröffentlichungstermin ist auf den 6. Februar 2020 gelegt. Die Edition kann aber bereits jetzt vorbestellt werden. Ein finales Artwork steht noch nicht fest, wir nehmen aber an, dass es sich um eine ähnliche Verpackung handelt, wie sie bereits bei Bestbuy.com in Amerika zu sehen ist.

Inhalt: Fünf völlig unterschiedliche Schüler müssen an einem Samstag Morgen im Jahre 1984 zum Nachsitzen in die Schule. Damit treffen fünf komplett unterschiedliche Charaktere aufeinander. Der Streber, der Rebell, das Sport-Ass, die Prinzessin und die Außenseiterin. Alle Fünf sind der Meinung, nichts mit dem jeweiligen Anderen gemeinsam zu haben. Nach anfänglichen Streitereien und einigen Joints kommen sie doch ins Gespräch und erzählen sich ihre Probleme, Ängste und auch Sehnsüchte. Dabei müssen sie sich auch ihren eigenen Vorurteilen stellen, bis sie die anderen so akzeptieren, wie sie sind. Auch finden sie jeder Seiten an sich, die sie vorher nicht wahrgenommen haben. Ein toller Film, der in keiner Sammlung fehlen sollte.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen