The Dead Don‘t Die – Blu-ray Review | Universal Pictures

0

The Dead Don‘t Die BD CoverStory:

In dem dörflich wirkenden Städtchen Centerville geht es ruhig zu. Man kennt sich und die ansässige Polizei hat alles andere als viel zu tun. So sind Chief Cliff Robertson, Officer Ronald Perterson und Kollegin Minerva Morrison überwiegend mit alltäglichen kleinen Dingen in der Gemeinde beschäftigt. Auch als es plötzlich nicht dunkel wird, obwohl es Zeit dafür ist, nehmen es die Bewohner recht gelassen hin. Als dann noch Tote aus den Gräbern steigen und sich in Centerville umhertreiben, verfallen die Bewohner inklusive Polizei nicht in Hektik. Sie bekämpfen die Situation mit ihrer gewohnten und gelassen Art und Weise, wobei manche Bürger interessante Fähigkeiten offenbaren. Doch wird das reichen, um gegen die Untoten zu bestehen?

Eindruck:

Als ich das erste Mal den Trailer sah, war ich begeistert. Gerade wegen des illustren Cast und der Hoffnung auf eine spaßige Zombiekomödie. Doch wer die Arbeiten des Regisseurs Jim Jarmusch kennt, der sollte von „The Dead Don`t Die“ keinen Film wie „Shau of the Dead“ erwarten.

Auch wenn der Cast unter anderem mit Bill Murray, Adam Driver, Tilda Swinton, Steve Buscemi, Sanny Glover, Iggy Pop und vielen bekannten Gesichtern durchaus vermittelt, dass es ein Spaß wird.

The Dead Don‘t Die Review Szenenbild001Der Humor funktioniert hier eher auf einer anderen Ebene, selten sind es die Dialoge. Hier liegt das Augenmerk zwischen den Zeilen und den skurrilen Figuren, die uns der Regisseur in „The Dead Don`t Die“ serviert. Es gibt keinen Schenkelklopfer-Humor, nichts mit der Brechstange. Dennoch gibt es mehr als amüsante Momente, gerade weil die Bewohner, trotz Zombie-Invasion, gemächlich weitermachen, als wäre das alles nichts Ungewöhnliches. Schon die Nachrichten im Fernsehen, dass die Ursache vermutlich etwas mit der Verschiebung der Erdachse zu tun hat, nehmen alle gelassen hin.

Auch die unterschiedlichen wie kauzigen Eigenarten der Bewohner geben der Geschichte das gewisse Etwas. Dazu gibt es im Film immer denselben Song, warum es dieser ist, wird augenzwinkernd erklärt. Die Zombies rennen übrigens nicht so, wie es zuletzt in Mode gekommen ist. Das brauchen sie auch nicht, weil die Bewohner keine Anstalten machen, aus ihrer lethargischen Ruhe auszubrechen. Das die Zombies auch seltsame Züge zeigen, fügt sich gekonnt in die beschauliche Kultur von Centerville ein. Somit entstehen häufig Momente, die nicht nur zum Schmunzeln anregen, sondern auch eine nachdenkliche Wirkung vermitteln.

The Dead Don‘t Die Review Szenenbild002Fazit:

Eine typisch lustige Komödie ist es nicht, das zeigte sich schon an den Kinokassen, große Beachtung konnte der Film nicht erlangen. Doch so schlecht ist „The Dead Don`t Die“ nun auch wieder nicht, der famose Cast, die tiefenentspannte Darstellung der Bewohner und ihre Eigenarten, das alles hat definitiv etwas. Dazu einige kuriose Einfälle, ein recht irrwitziges Finale, wodurch der Film schon aufgewertet wird. Jim Jarmusch macht es dem Zuschauer sicherlich nicht einfach, die Herangehensweise ist gewöhnungsbedürftig. Hier muss man seine Erwartungen definitiv bremsen, sich auf einen subtilen Humor einstellen und mit dem ruhigen Erzähltempo klarkommen. Wer das kann, der wird gut unterhalten, mehr allerdings nicht. Übrigens, gibt es natürlich blutige Szenen, daher ist die FSK 16 Einstufung absolut gerechtfertigt.

Bild:

Ein durchaus gelungenes Bild mit passender Atmosphäre. Die Schärfe ist überwiegend gut, selten gibt es ein paar softere Momente. Auch der Kontrast gefällt und inklusive den selten schwächelnden Schwarzwert, bekommt man ein stimmiges Bild serviert. Welches hin und wieder leicht gefiltert daherkommt, hier leicht kühl bläulich, dort mal warm gehalten, aber alles ohne die recht neutrale Farbpalette zu beeinflussen.

The Dead Don‘t Die Review Szenenbild004Ton:

Eine HD-Master Spur gibt es nur auf Englisch, macht aber nichts, die deutsche DTS 5.1 Tonspur schlägt sich bestens. Auch weil der Film überwiegend von den Dialogen lebt, die selbstverständlich stets klar von den Lautsprechern abgebildet werden. Für etwas Räumlichkeit sorgt der Score und eine paar eingeworfene Umgebungsgeräusche. Insgesamt aber eine eher frontlastige Abmischung, die den Sub selten fordert und letztlich zu der Stimmung des Filmes passt.

Extras:

  • Bill Murray: Zombie-Jäger und Actionstar
  • Zusammenhalten
  • Hinter den Kulissen von The Dead Don`t Die

 (Hartmut Haake)

© Bilder Universal Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

Produkte von Amazon.de

Der famose Cast, die tiefenentspannte Darstellung der Bewohner und ihre Eigenarten, das alles hat definitiv etwas.

  • Story 6
  • Bild 8
  • Ton 7
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
7.0 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen