Under the Tree | farbfilm verleih

0

Wer auf bittersüße schwarze Komödien steht, bei denen man aus dem Kopfschütteln nicht mehr rauskommt, innerlich vor Lachen vom Sofa rutscht und sich fragt, ob seine Nachbarn genauso sind, kann sich auf das neuste Werk von Hafsteinn Gunnar Sigurðsson freuen. „Under the Tree“ erzählt auf amüsante Weise über die Abgründe einer isländischen Vorstadt. Gepflegtes Vorstadtfeeling, höfliche Nachbarn, nette Konversation, der Versuch, immer nett und höflich zu bleiben, das sind die Grundlagen dieser hinreißenden schwarzen Komödie. Erzählt wird die Geschichte dreier Familien, den Erhalt eines Baumes und dem Chaos, welches durch diesen entsteht. Hafsteinn Gunnar Sigurðsson, der unter anderem durch das US-Remake „PRINCE AVALANCHE“ mit Paul Rudd und Emile Hirsch bekannt wurde, beeindruckt in seinem neusten Werk „Under the Tree“ durch überragende Bilder und seine innovative Erzählweise.

Inhalt: In einer kleinen idyllischen Vorstadt Islands wohnen Inga und Baldwin. Ihr ganzer Stolz ist ihr kleiner Vorgarten, in dem ein prächtiger Baum wächst. Doch das ist ein Problem für ihre Nachbarn, denn die sind der Meinung, dass der Baum zu groß ist, da er einen riesigen Schatten auf ihre Terrasse wirft. Jegliches Bitten stößt auf taube Ohren. Unterdessen zieht auch Sohn Atil wieder bei Inga und Baldvin ein, der von seiner Frau wegen eines kleinen Sex-Videos rausgeschmissen wurde. Thema Nummer eins bleibt jedoch der Baum. Und damit beginnen aufreibende Zeiten. Hatte der Nachbar zufällig eine Kettensäge in der Hand? Und wo ist die Katze geblieben? Überwachungskameras werden angebracht und jeder Schritt des Nachbarn dokumentiert. Ein verbitterter Kampf unter den Familien beginnt und das Chaos im idyllischen Vorort scheint perfekt.

„Under the Tree“ wurde von Island als offiziellen Beitrag ins Oscar®-Rennen als bester fremdsprachiger Film geworfen. Allein in Island durfte sich das Team um Hafsteinn Gunnar Sigurðsson über 7 isländische Film- und Fernsehpreise (EDDA) freuen – u. a. in den Kategorien „bester Film“, „beste Regie“ sowie „bester männlicher“ und „beste weibliche Hauptdarstellerin“.

Deutscher Kinostart ist der 16. Mai 2019.

© Copyright Bilder und Trailer farbfilm verleih– Alle Rechte vorbehalten

Bewerte den Artikel

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen