„Quick: Die Erschaffung eines Serienkillers“ kommt auf Blu-ray und DVD | Koch Films | 24.10.2020

quick die erschaffung eines serienkillers film

Der Thriller „Quick: Die Erschaffung eines Serienkillers“ basiert auf einer wahren Begebenheit und kommt auf Blu-ray und DVD in die Heimkinos.

Es ist eine Geschichte, die sich wie das Drehbuch eines Films liest – und dennoch hat sie sich so in der Realität ereignet. Zunächst brachte sie Schriftsteller Hannes Råstam zu Papier und veröffentlichte einen Roman, bevor „Quick: Die Erschaffung eines Serienkillers“ verfilmt wurde. Schauplatz des schier Unglaublichen ist Schweden – ein Land, das unter anderem für seine Kriminalromane auf der ganzen Welt geschätzt wird.

Der Protagonist ist Sture Bergwall. In seiner Jugendzeit verfällt er dem Drogenkonsum. Mehrmals wird er gegen andere Männer gewalttätig. In Folge dessen landet er nicht nur einmal in der Psychiatrie. Auch nach einem Banküberfall führt ihn sein Weg dahin. Dort erzählt er dem Personal, dass er in der Vergangenheit einen elf Jahre alten Jungen umgebracht hat. Damals wurde er zugleich zu Thomas Quick, indem er den Geburtsnamen seiner Mutter annahm, um ein neues Leben zu beginnen. Es sollte nicht sein einziger Mord bleiben, denn schon bald legt er weitere Geständnisse ab. Später beginnt dieses Konstrukt zu bröckeln und stellt das komplette Polizeisystem Schwedens in Frage. Die ganze Geschichte gibt es ab 10. Dezember auf Blu-ray und DVD. Vorbestellungen sind schon jetzt möglich.

Inhalt

Insgesamt acht Morde hat Thomas Quick (David Dencik) begangen. Dafür wurde er schuldig gesprochen und ist deswegen in der psychiatrischen Anstalt untergebracht. Für die Außenwelt steht fest: Es handelt sich um einen skrupellosen Serienkiller. Doch es gibt einen Menschen, der an dieser Version zweifelt. Der Journalist Hannes Råstam (Jonas Karlsson) stellt die Geschichte in Frage und untersucht mit seiner Kollegin Jenny Küttim (Alba August) den Fall. Ihn interessieren die Hintergründe der vermeintlichen Mordserie. Gegenwind bleibt nicht aus. Je tiefer das Duo gräbt, umso mehr Ungereimtheiten tun sich auf. Kann Quick wirklich die Morde begangen haben – oder ließ sich die Polizei hinters Licht führen?

© Bilder und Trailer: Koch Media – Alle Rechte vorbehalten!

Bewertungen: 4.9 / 5. 812

Schreibe einen Kommentar