BLOODSHOT – Blu-ray Review | Sony Pictures Entertainment | 21.06.2020

0

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselSeit vielen Jahren erscheinen in regelmäßigen Abständen Comic-Verfilmungen aus dem Hause Marvel und DC Comics, die wohl die bekanntesten Figuren auf die große Leinwand gebracht haben. Der muskelbepackte Vin Diesel, der dem beliebten Charakter „Groot“ aus dem Marvel Cinematic Universe seine tiefe Stimme verleiht – auch wenn der Text nicht sonderbar umfangreich ist – verlässt für den jetzigen Einsatz die Synchronsprecher-Kabine und tritt selbst in Action. In „Bloodshot“ verkörpert er einen gefallenen Soldaten, der durch ein Experiment erneut zum Leben erweckt wird und Superkräfte besitzt. Dank Sony Pictures Entertainment konnten wir die Blu-ray ausgiebig testen und wie sich der Film, gegenüber den anderen Comic Giganten, geschlagen hat und wie die technische Seite der blauen Scheibe abschneidet, erfahrt Ihr in der folgenden Review.

Story:

Ray Garisson (Vin Diesel) ist ein US-amerikanischer Soldat, der gefallen ist und durch revolutionierende Nanotechnologie, des Unternehmens RST, erneut zum Leben erweckt wurde. Nicht nur das Leben und eine zweite Chance wurde Ray gegeben, sondern auch übernatürliche Fähigkeiten. Was allerdings Ray nicht weiß ist, dass durch den Eingriff die RST und Erfinder Dr. Emil Harting (Guy Pearce) Zugriff auf ihn haben und somit Ray nach eigenen belieben steuern und als persönliche Waffen nutzen können. Als Ray hinter den Machenschaften seiner Aufraggeber kommt, eskaliert die Situation und ein erbitterter Kampf nimmt seinen Lauf.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselKritik:

Der Valiant Comicverlag, der zwischenzeitlich der drittgrößte Comic Publisher in den USA gewesen war, hatte seine größte Zeit in den 1990er Jahre und trotz des Erfolgs ging der Verlag letztendlich in die Insolvenz. Erfreulicherweise wurden die Valiant Comics aufgekauft und in Valiant Entertainment umgetauft und seit 2012 werden erneut Comics veröffentlicht – darunter auch „Bloodshot“.

Die erste Live-Action-Comic-Verfilmung wurde an David S. F. Wilson anvertraut, der mit „Bloodshot“ seinen ersten Film zu Buche bringt. Zuvor war der gute Mann im Bereich der visuellen Effekten, bei der Erstellung von Videospiel-Trailern, tätig und hat 2015 in „Avengers: Age of Ultron“ seine ersten Erfahrungen auf filmbasierter Ebene erlangt. Seine Kenntnisse waren für die Realisierung von „Bloodshot“ essenziell, da die optischen Effekte einen wesentlichen Part in der Machart und Inszenierung hatten und das Endresultat gibt Grund zur Freude. Die farbenfrohe Zeitlupenaufnahme mit vielen schön in Szene gesetzten Umgebungsdetails, sehen verdammt gut aus und verleihen „Bloodshot“ einen eindrucksvollen Stil. Doch Effekte alleine sind kein Garant für einen Erfolg, so musste wohl der Gedanke gewesen sein, bei der Planung und Entwicklung von der Comic Umsetzung. Schließlich konnte Vin Diesel für die Hauptrolle gewonnen werden und, dass der gute Mann eine starke Präsenz auf der Leinwand hat, dürfte wohl jeder aus der Fast &Furious-Reihe kennen.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselVin spielt wie immer Vin – ein leichtes, süffisantes Lächeln auf den Lippen, ein emotionaler Ausbruch und ein mächtiger Bizeps zum Stützpfeiler zermalmen – gelegentlich darf er auch das Gaspedal eines Sportklassikers drücken, um kurzzeitig in alte Verhaltensmuster zu verweilen. Doch die Rechnung geht auf, Vin Diesel verkörpert den Übersoldaten mit einer überzeugenden Darbietung und kann in den Action-Szenen mal richtig auf den Putz hauen. Hierbei wird eine harte Gangart an den Tag gelegt, die gleichwohl auf Blut verzichtet, um die Gewalt etwas zahmer wirken zu lassen, als sie eigentlich ist. In Kombination mit dem kreativen Köpfchen von Regisseur Wilson, kommen so manch coole Sequenzen zum Vorschein, die es gehörig krachen lassen. Zugleich zeigt sich aber, dass Wilson auf dem Regiestuhl noch etwas Grün hinter den Ohren ist und manch Szene gerät, durch eine gefühlte Endloszeitlupenschlaufe, zu lang oder verliert sich in einem regelrechten CGI-Overkill. Ungeachtet dessen, kommen Action-Liebhaber voll auf Ihre Kosten und bekommen einiges geboten.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselInszenierungstechnisch spielt „Bloodshot“ also in der oberen Liga mit, aber wenden wir uns mal der Story zu, die sehr einfach gestrickt ausfällt und mehr als Mittel zum Zweck dient. Inhaltlich wird zur Entwicklung der Nanotechnologie kaum etwas Preis gegeben, denn auch wenn die Kleinen das Blut in Ray’s Adern ersetzen, so versteht man viele Hintergründe nicht – er ist ja kein Roboter, sondern weiterhin ein Mensch. Wie wird der menschliche Organismus ohne Blut versorgt und wie kann das Gewebe, auf technischer Ebene, regeneriert werden? Hier überzeugt die Geschichte nur bedingt und hätte weitaus interessanter gestaltet werden können. Ansonsten ist die Erzählstruktur, trotz Wendungen, sehr vorhersehbar, was bei solch Filmen nicht arg schlimm ist, aber es fehlt die eigene Identität. Unweigerlich wird man mit Szenen konfrontiert, die bei Betrachtung andere Film-Titel gedanklich aufpoppen lassen. So kommt anfangs, bei einer Foltersequenz, ein Hauch „Reservoir Dogs“ zum Vorschein und die Geschichte von den Toten auferstandenen Soldaten, gab es bereits in „Universal Soldier“ mit Jean-Claude van Damme und die Initiative beruht ebenso auf den militärischen Aspekt. Auch die optische Darstellung der Nano-mini-Bots sehen verwechselnd ähnlich mit dem Rev-9 Modell aus „Terminator: Dark Fate“ aus. Diese bekannten Film-Elemente, dürfen gerne als Huldigung oder Inspiration verstanden werden, nehmen aber gleichzeitig „Bloodshot“ die Gelegenheit, eigenständig und unabhängig dazustehen. Mit einem tieferen Einblick in die Technologie wäre das inhaltliche Niveau angehoben und interessanter gestaltet worden, wodurch der Film mehr bereitstellen würde, als „nur“ prunkvolle Action-Sequenzen.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselNeben Vin Diesel ist die Performance des restlichen Cast als ordentlich zu bezeichnen. Guy Pearce spielt seiner Figur solide, ohne markante Charakterzüge einfließen zu lassen. Hingehen liefert Lamorne Morris als Wilfred Wigans eine beachtliche Show ab und setzt sich mit seiner durchgeknallten und eigenen Art von seinen Kollegen deutlich ab.

Bild:

„Bloodshot“ wurde mit der Panavision Millenium DLX2 Kamera aufgezeichnet und bietet in fast allen Bereichen den Höchstwert. Farblich leistet sich das Bild keine Blöße und zeigt kräftige Nuancen in der Farbdarstellung. Im Tunnel werden die flächendeckenden blauen und roten Farbbereiche sehr kraftvoll und füllend dargestellt. Ansonsten haben die Farben, der Umgebung entsprechend, eine natürliche Sättigung. Dank einem tollem Schwarzwert gehen in vielen dunklen Sequenzen keinerlei Details verloren und bietet zusätzlich einen ausbalancierten Kontrast. Die Schärfe ist durchweg auf einem hohen Niveau, verliert aber in vereinzelten Aufnahmen die Intensität und lässt das Bild kurzzeitig etwas weicher wirken, als man beim Zuschauen gewöhnt ist. Diese marginale Schwäche trübt das Film-Erlebnis nicht, verhindert aber die Höchstpunktzahl in der Wertung.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselTon:

  • Deutsch: DTS-HD MA 5.1
  • Englisch: DTS-HD MA 5.1
  • Spanisch: DTS-HD MA 5.1
  • Türkisch: Dolby Digital 5.1

Wo die Bildqualität knapp dran vorbei ist, trifft die Tonspur voll ins Schwarze! Die deutsche, verlustfreie DTS-HD MA 5.1 Audiospur ist ein Fest für die akustische Wahrnehmung und verwandelt das heimische Kino in ein Kampfgebiet. Nach wenigen Minuten kommt eine Blendgranate zum Einsatz, die umgehend die Audio-Qualität klarstellt. Die Wucht, die bei der Explosion freigesetzt wird, ist brachial und bringt den Subwoofer mal so richtig auf Touren. Dabei spürt man auf dem Körper die Druckwelle der tiefen und voluminösen Bassschläge. Alle Lautsprecher werden präzise in das Klangbild eingebaut und jegliche Effekte können makellos zugeordnet werden. Ob das Klirren von Glasscheiben, die vorbeischießende Kugel oder allgemeine Umgebungsgeräusche – die erzeugte Sound-Kulisse ist fantastisch. Aber nicht nur die Effekte, auch die Musik wird immerzu über alle Kanäle ausgegeben und erhält dauerhaft die großartige Räumlichkeit. Die Dialoge werden glasklar und sauber ausgegeben und trotzen uneingeschüchtert dem Krawumms-Gewitter.

Wer gerne seinen Nachbarn ärgern möchte oder mal sein Sound-System hochtourig aufdrehen möchte, ist hier genau richtig und wird zweifellos seine Freude haben.

Als Randnotiz sei noch zu erwähnen, dass die englische Tonspur mit der deutschen Synchronisation gleichzusetzen ist.

Bloodshot 2019 Film Kaufen Shop Trailer News Review Kritik Vin DieselExtras:

  • Anfangsszenen – Die Regie von „Bloodshot“ (ca. 9:16min.)
  • Vergessene Soldaten – Der Cast von „Bloodshot“ (ca. 11:13min)
  • Entfallene & erweiterte Szenen (ca. 4:45min)
  • Alternatives Ende (ca. 3:18min)
  • Outtakes & Pannen (ca. 1:59min)

Fazit:

“Bloodshot” ist eine Comic-Blockbuster-Verfilmung mit toller visueller Darbietung und einem bärenstarken Vin Diesel. Trotz der häufig angewandten „Copy-and-Paste“-Formel sowie schlichten Story, ist der Unterhaltungsfaktor erhaben und sorgt für keine Langeweile. Die technischen Merkmale der blauen Scheibe überzeugen vollends, liefern ein sehr gutes Bild und eine bombastische Tonspur. Die Amaray Hülle hat leider kein Wendecover, ohne FSK Logo, parat.

(Deniso)

©Bilder und Trailer Sony Pictures Entertainment – Alle Rechte vorbehalten!

 

Blu-ray hier bei amazon.de bestellen

 

4K UHD bei amazon.de bestellen

 

DVD hier bei amazon.de bestellen
  • Story 7
  • Bild 9
  • Ton 10
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
8.7

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen