Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition – Blu-ray Review | Alive AG | 17.12.2020

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Artikelbild

Am 18. Dezember 2020 kommt die „Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition“ auf Blu-ray in den Handel und wir haben schon jetzt das Review dazu:

Eine gute deutsche Comedy Serie ist eigentlich ein Widerspruch in sich, schließlich ist Deutschland auch bekannt für seinen nicht vorhandenen Humor. Tatsächlich gibt es aber wenige Ausnahmen am deutschen Comedy Himmel. Eines davon ist die Hitserie „Pastewka“. Frei inspiriert nach dem HBO Hit „Curb your Enthusiasm“, erschuf Comedy Star Bastian Pastewka einen riesigen Hit wo er sich selbst sensationell parodiert. Unzählige Preise hat die Serie bereits gewonnen. Nachdem „Pastewka“ 7 Staffeln lang erfolgreich auf Sat. 1 lief, übernahm dann Amazon das Ruder und schuf noch drei weitere Staffeln, sodass das die Serie auf insgesamt nach 10 Staffeln bzw. nach 97 Folgen anwuchs. Nun hat Alive AG die Serie, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft als Blu-ray Komplettbox rausgebracht und zwar als Limited Fan Edition. Für uns natürlich Grund genug, „Pastewka“ genau unter die Lupe zu nehmen, sodass wir euch sagen können, ob die Serie zurecht als Meisterwerk der deutschen Comedy gefeiert wird, oder doch nur viel Rauch um nichts ist.

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Szenenbild
Pastewka X – Folge 01-„Das Ticket“- Nach seiner Rückkehr aus Afrika ist Bastian ein völlig neuer Mensch. Doch als Anne ihm von ihrem Wunsch erzählt, wirft dieser Bastian wider Erwarten aus der Bahn. – Foto: Brainpool/FrankDicks

Story:

Bastian Pastewka war mit der Wochenshow ein gefeierter Star. Nun bleiben die Jobs eher aus, wobei so richtig Lust zu arbeiten hat er auch wieder nicht, er will lieber entspannt auf der Couch sitzen und Filme schauen. Doch auch das ist nicht immer einfach, denn seine Freundin Anne möchte endlich mal den nächsten Schritt machen, d. h. heiraten und Kinder bekommen. Auch etwas, worauf Bastian absolut keine Lust hat, denn er mag die Situation so, wie sie jetzt ist, auch wenn seine Nachbarin und sein Bruder ihn ständig tierisch nerven. Um keine Ausrede verlegen, versucht er ständig seinen Willen durchzusetzen und reitet sich dadurch mehr und mehr in die Patsche. Chaos ist vorprogrammiert.

Eindruck:

Die Serie besteht aus 97 Folgen. Bis Staffel 6 haben die Folgen eine Laufzeit zwischen 22 und 24 Minuten. Ab Staffel 7 haben die Folgen teilweise bis zu 53 Minuten Laufzeit. Anfangs ist es noch mehr Mission of the Week mit ein bisschen Main Story im Hintergrund. Später, vor allem ab der Übernahme durch Amazon, ist sie durchgängiger. Und um die Frage direkt zu beantworten: Neben „Ein Herz und Eine Seele“, ist „Pastewka“ definitiv eine der besten Comedyserien Deutschlands. Ich habe Tränen gelacht! Wobei der Humor total trocken und sehr schwarz ist. Einige werden vielleicht Probleme damit haben, wie Bastian Pastewka seine Rolle interpretiert, weil er spielt hier den Arsch schlechthin, den man den meisten noch nicht mal als Feind wünscht. Dabei ist es herrlich, wie er anderen immer die Schuld in die Schuhe schiebt, oder es zumindest versucht. Natürlich fliegt das Ganze dann irgendwann auf, aber selbst dann versucht er sich herauszureden, nur um sein Grab dadurch noch tiefer zu schaufeln.

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Szenenbild
Foto: Brainpool/FrankDicks

Allein wie er das rüberbringt, ist ganz, ganz großes Comedykino. Natürlich auch mit einigen Fremdschäm-Momenten und jeder Menge bösen Sarkasmus. Da ist es tatsächlich ein Wunder, wie seine Serienfreundin Anne, gespielt von Sonsee Neu, es so lange mit ihm aushält. Im Verlauf der Serie entwickelt sich zwischen den beiden so eine Art Ross und Rachel Storyline, die sich durch die ganze Serie zieht. Sie streiten sich, sie brechen auseinander, Pastewka gibt alles, um ihr Herz zurückzuerobern, sei streiten sich und brechen wieder auseinander. Tatsächlich, auch wenn sich das jetzt öfters wiederholt, ist es zwischen den beiden nie langweilig. Sonsee Neu kommt wie eine genervte Mutter rüber, die es sozusagen mit einem Kleinkind zu tun kriegt, welches immer nur Blödsinn macht. Herrlich wie streng sie ihn anschaut, wenn sie ihn beim Blödsinn machen oder lügen erwischt hat.

Allgemein hat die Serie unglaublich viele Running Gags die tatsächlich alle funktionieren, was nicht nur an dem herausragenden Bastian Pastewka liegt, sondern auch an den sensationellen Gaststars, die sich alle selbst spielen. Diese alle aufzuzählen ist fast schon unmöglich und hat Charakterlevel wie die Gaststars bei „Entourage“. Toll ist hier natürlich auch, dass die Gaststars nicht einfach nur so auftauchen, sondern auch tolle wiederkehrende Rollen bekommen, was wiederum zu Fehden mit Bastian Pastewka führt. Da wären unter anderem Michael Kessler, Hugo Egon Balder, Anke Engelke oder Annette Frier. Okay wenn ich mir die Namen so anschaue, merkt man natürlich auch, dass ein Großteil der Wochenshow Crew mit an Bord ist. Aber es gibt auch andere Weggefährten, wie Oliver Kalkofe, oder, sensationell in Season 9, Katja Woywood. Unglaublich, wie sie sich mit Bastian den Kampf der Giganten liefert.

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Szenenbild
Foto: Brainpool/FrankDicks

In den ersten Staffeln, so witzig diese immer noch sind, merkt man schon, dass sie leicht angestaubt sind. Das 4 : 3 Format hilft in dem Fall natürlich auch nicht besonders viel. Man merkt eben, dass man erst mal langsam ein paar Running Gags installieren will und sich selbst finden möchte, um zu schauen, was funktioniert und was nicht. Wobei die Chemie zwischen den Darstellern klasse ist und Bastian eine Meisterleistung schlechthin abliefert. Natürlich steigert sich die Serie im Verlauf mehr und mehr. Man hat seinen Weg gefunden den man gehen möchte und entsprechend sitzen auch die Jokes besser. Wie bereits anfangs erwähnt, gibt es dann auch mehr und mehr Main Story, was zur Folge hat, dass man Pastewka mehr und mehr bingen möchte. Wobei gleichzeitig gesagt werden muss, auch als Gute Laune Snack für zwischendurch, ist eine Folge Pastewka ideal. Die Folgen machen unglaublich viel Spaß, sodass man beim Schauen direkt Gute Laune bekommt.

Die Weihnachtsepisode, sprich das Weihachtsspecial, welches hier in der Box separat enthalten ist, ist toll. Sie erschien ursprünglich zwischen Staffel 6 und 7. Es ist natürlich kein „Griswalds: Schöne Bescherung“, aber definitiv Weihnachten im Pastewka Style, wie man es schöner nicht machen kann. Natürlich war es schlau von den Machern, ihm dafür Anke Engelke an seine Seite zu stellen. Die Chemie zwischen den beiden ist pures Gold und was die hier an Spruch und Gagfeuerwerk heraushauen, toll! Eingangs hatte ich ja erwähnt, dass sich die Serie von Staffel zu Staffel steigert, einen regelrechten Sprung macht die Serie aber noch mal von Staffel 7 zu Staffel 8. Sprich, als Amazon das Ruder übernommen hat. Hier merkt man sofort, dass nicht nur mehr Geld zur Verfügung stand, sondern auch mehr Freiheiten. Die Jokes werden noch mal deutlich erwachsener, es gibt nackte Haut, die Story ist komplett durchgängig und die Folgen werden länger. Gleichzeitig wird es optisch deutlich besser und man hat weniger, ich sag mal, Studioatmosphäre, es wirkt eher wie Hochglanz Kino.

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Szenenbild
Foto: Brainpool/FrankDicks

In der achten Staffel entstand auch die wohl beste Folge der Serie, die berühmt-berüchtigte „Game of Thrones Folge“, die später Ärger bekam, weil es zu viel Schleichwerbung enthielt. Diese Folge ist klar der Höhepunkt der Serie. Ein Gagfeuerwerk, was seines Gleichen sucht. Eine Folge, die man sich ohne Probleme 1000x anschauen kann und die trotzdem immer wieder lustig ist. Auch wenn die Folge die beste der Serie ist, heißt es natürlich nicht, dass die Serie abbaut. Auch was danach kommt, ist tolle Comedy, mit einer schier unglaublichen Gagdichte. Bei Staffel 10, der finalen Staffel, merkt man jedoch schon, dass es Richtung Ende geht, denn hier kommen dann jede Menge Insider zu den Ereignissen davor zum Vorschein. Mit einem Schluss, in dem sich der Kreis zur ersten Staffel schließt. Dies passiert zwar insgesamt ohne großen Knall, sprich relativ unspektakulär. Aber mit dem Gefühl, dass vielleicht irgendwann doch noch was kommen könnte. Aber wenn nicht, ist es jetzt nicht so schlimm. Pastewka ist und bleibt herausragend mit einem unglaublich hohen Wiederanschauungswert.

Bild:

Beim Bild gibt es natürlich die Möglichkeit, dass Ganze einfach zu zerstören, weil man während der ersten 5 Staffeln kein HD bekommt, sondern das Medium Blu-ray nur als Datenträger nutzt, um Masse unterzukriegen. Gleichzeitig sind die ersten beiden Staffeln nur im 4 : 3 Format. Das hätte die Pastewka Box aber nicht verdient. Schließlich liegen nur die Staffel 1–5 in diesem Format vor und tatsächlich muss ich sagen, auch wenn es kein HD ist, sieht das Bild tatsächlich besser aus, als wenn man den Stream bei Amazon Prime benutzt. Es gibt keine Pixelbildung, farblich ist es okay und die Schärfe ist auf gehobenen DVD-Niveau, wobei sich das Ganze qualitativ von Staffel zu Staffel steigert. Es wird stets schärfer, weniger weich, mit immer mehr Details. Auch Filmkorn oder Grieseln ist nicht zu sehen. Ab Staffel 6 bekommt man dann HD geboten. Qualitativ ist das dann natürlich ein Unterschied wie Tag und Nacht, im Vergleich zu den Staffel 1–5. Auch wenn man bei Staffel 6 noch keine Referenz erreicht, ist das Bild für eine Serie sehr gut geworden. Farblich ist es klasse abgemischt. Auch hier gibt es kein Filmkorn und das Bild ist sauber. Die Schärfe ist nicht immer perfekt und ab und an schleichen sich noch Schwächen beim Detailgrad ein, aber dies wird schon bei Staffel 7 behoben und spätestens ab Staffel 8 hat man eine Bildqualität, die klar auf Referenzniveau liegt. Ein unglaublich scharfes Bild, mit tollen Details. Hier wünscht man sich, dass alle Serien so aussehen würden. Das Weihnachtspecial liegt ebenfalls in HD vor.

Pastewka Komplettbox: Limitierte Fan-Edition (Staffel 1-10 + Weihnachtsgeschichte) (Blu-Ray + Staffel 1-5 auf SDonBlu-Ray) Review shop kaufen Szenenbild
Foto: Brainpool/Martin Rottenkolber

Ton:

Im Gegensatz zum Bild, kann der Ton leider keine Bäume herausreißen. Hier ist es natürlich auch so, dass kein anderes Format zur Verfügung stand. Einfach, weil diese nicht hergestellt wurden. Staffel 1–5 liegt in Dolby Digital 2.0 vor. Staffel 6–7 dann in DTS 2.0 und ab dann, ist das Ganze in DTS HD 2.0. Raumklang gibt es bei keiner Staffel. Rauschen oder Verschmutzungen sind aber auch nie zu hören. Was auffällt ist, dass der Ton ab Staffel 6 kraftvoller wird und in Staffel 8 noch mal um ein paar Nuancen klarer wird, sodass ein paar Details mehr rauszuhören sind.

Extras:

  • 68-seitiges Booklet
  • TV – Spots
  • Fernsehauftritte
  • Making-of Dokumentationen
  • Features
  • Outtakes
  • Video- & Audiokommentare
  • Musikvideos
  • Geschnittene Szenen
  • Sticker

Also wenn ich jetzt jedes Bonusfeature einzeln aufzählen müsste, würde ich ein paar Wochen tippen, denn das, was hier an Bonusmaterial abgeliefert wird, hat es in sich. In der Summe mal eben 30h! an Laufzeit. Hierzu ist auch das Menü Design toll, sodass man bei den SD on BD Disks jeweils nur das Cover der Staffeln anwählen muss und dann direkt auf die Episodenliste der jeweiligen Staffel und auch auf das Bonusmaterial kommt. Somit behält man sehr gut die Übersicht. Während Staffel 1-5 ist das Bonusmaterial in SD. Wenn auch teilweise in sehr schwacher Bildqualität mit Pixelbildung. Ab Staffel 6 ist das Bonusmaterial in HD.

Das Bonusmaterial an sich ist interessant gemacht und besteht nicht nur einfach aus Blödel Kram von den TV-Auftritten, wobei die natürlich nicht fehlen und selbstredend witzig sind. Man erfährt viel vom Dreh an sich. Natürlich sind sie Dank der vielen Top-Comedians, die in der Serie dabei sind, auch sehr lustig gestaltet. Die große Serien Doku, die damals als Folge 11 in Staffel 10 kam, ist natürlich auch hier wieder mit an Bord. Bonusmaterialfans kommen hier auf ihre Kosten, besser kann man das Ganze nicht machen. Dazu ist die Box optisch sehr schick und hochwertig gestaltet, so wie man es sich wünscht.

Fazit:

Mit der Komplettbox von „Pastewka“ bekommen die Zuschauer eines der besten Comedys, aus dem deutschen Fernsehen geboten. Sensationeller Cast, wunderbar trockener, stellenweise sehr böser Fremdschäm-Humor, welcher wunderbar zeitlos ist und man sich ihn immer wieder anschauen kann, ohne, dass es langweilig wird. Dazu sieht die Box toll im Regal aus. Klar das Bild ist in den ersten 5 Staffeln in SD, aber dafür ist es ein sehr hochwertiges SD und in Sachen Menü sehr übersichtlich gestaltet. Ich bin ja kein großer Fan von deutscher Comedy, aber die „Pastewka Box“ ist Pflicht für mich, besser kann keine gute Laune bekommen und Pastewka hat damit eine mehr als würdige Komplettbox erhalten.

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Amazon Prime (Staffel X) | Alive AG – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 9,5
  • Bild 8
  • Ton 6
  • Extras 10
Summary
8.3 Klasse

Schreibe einen Kommentar