Them: Staffel 1 – Streaming Review | Amazon Original | 15.04.2021

0

Seit Anfang April 2021 kann man die Serie „Them: Staffel 1“ auf Amazon Prime ansehen und wir haben für alle Interessierten das Review dazu:

Sogenannte Anthologie Serien werden aktuell immer mehr zum Trend. Serien, dessen Staffeln jeweils komplett in sich abgeschlossen sind und für sich stehen. Einzige Verbindung zwischen den Staffeln, sind meist nur Genre oder Kleinigkeiten und der Cast kann in unterschiedliche Rollen von Staffel zu Staffel schlüpfen. Berühmte Vertreter sind z. B. „True Detective“, „Fargo“ oder „American Horror Story“. Nun bringt Amazon eine weitere Anthologie Serie auf den Markt, wo man direkt zwei Staffeln bestellt hat. Die Rede ist von der Anthologie Horrorserie „Them“. Ein Genre wo „American Horror Story“ schon seit fast einem Jahrzehnt waltet. Die Frage ist, kann „Them“ da mithalten? Wir haben die Serie für euch getestet und können es euch ganz genau sagen.

Them Staffel 1 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Story:

Nach einem tragischen Ereignis wagt die schwarze Familie Emory 1953 einen Neuanfang und zieht nach Los Angeles, wo Henry bereits einen Job als Ingenieur sicher hat. Doch die Situation ist für die Familie Emory alles andere als einfach, denn sie ziehen in ein Viertel, welches komplett von Weißen bewohnt ist. Schnell bekommen sie nicht nur unglaublichen Hass von allen Seiten zu spüren, auch im Haus passieren merkwürdige Dinge, welche die Familie an den Rand des Wahnsinns treibt.

Eindruck:

Die Staffel besteht aus 10 Folgen mit einer Laufzeit zwischen 33 und 55 Minuten und ist durchgängig erzählt. Aktuell steht nur die Originalversion bei Amazon zur Verfügung. Die deutsch synchronisierte Fassung, soll am 23.07. folgen. Ich bin ohne große Erwartungen an die Serie rangegangen und wurde direkt überrascht, wie gut das Ergebnis geworden ist. Die Staffel ist sehr ruhig erzählt, aber zu keiner Sekunde langweilig. Die Atmosphäre kommt sehr psycho rüber, was mich an die erste Staffel von „American Horror Story“ erinnerte. Das Ganze spielt in einem Zeitraum von 10 Tagen, sodass man grob sagen kann, jede Folge entspricht einem Tag. Das gibt einem das Gefühl von Echtzeit. Optisch ist das Ganze auf Kinoniveau, mit toller Ausstattung und einem leicht dreckigen Look bei den Intros und beim Ende der Folgen. Man fühlt sich direkt in die 50er Jahre versetzt.

Them Staffel 1 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Ich muss aber auch sagen, diese Serie ist keine leichte Kost. Nicht nur, dass es sehr psychotisch hergeht. Hier bekommt man Rassismus in aller Härte geboten und das von allen Seiten, was auch an Genregrößen wie „12 Years of Slave“ erinnert. Das Ganze ist so heftig und kompromisslos gemacht, dass es einfach nur schockierend ist alles mitanzusehen. Entsprechend fühlt und leidet man mit der Familie Emory extrem mit, sodass es mehr als nachvollziehbar ist, dass diese nach und nach durchdreht. Zumal im Verlauf der Serie auch geklärt wird, was für ein heftiges Trauma alle erlitten haben und ich kann sagen, dass, was diese miterleben mussten, ist noch mal ein Ticken heftiger und geht einem unter die Haut. Wie alle durchdrehen, wird ebenfalls sehr gut dargestellt. Es geht ins Übernatürliche über, mit tollen klassischen Old School Jump Scares. Jetzt muss aber auch gesagt werden, dass „Them“ nicht nur jede Menge Psychoterror hat. Ab und an gibt es auch sehr brutale und blutige Momente.

Schauspielerisch liefern alle eine hervorragende Leistung ab. Das alleine sorgt für eine unglaubliche Faszination, den Darstellern zuzusehen, da jeder Charakter sehr komplex ist und jeder im Verlauf einen sehr guten Background bekommt. Im Verlauf steigert sich das Ganze mehr und mehr, sodass es wirklich sehr krass ist, wie sich die Ereignisse überschlagen. Das Ende ist richtig cool, welches jede Menge Freiraum für Interpretation hinterlässt. Das Ganze wird wunderbar komplex gezeigt, sodass auch Kleinigkeiten im Verlauf eine sehr wichtige Bedeutung bekommen.

Them Staffel 1 Serie 2021 Streaming Review Szenenbild

Fazit:

Mit „Them“ kriegt „American Horror Story“ gewaltige Konkurrenz. Die ruhige, entschleunigte Erzählweise, wird vielleicht nicht jedermanns Sache sein, aber wer sich darauf einlässt, bekommt eine optisch und schauspielerisch hochwertige Serie geboten, die psychomäßig unglaublich unter die Haut geht. Definitiv bringt sie einen zum Nachdenken, denn hier wird das Thema Rassismus ohne Rücksicht auf Verluste gezeigt. Die Serie ist sehr komplex, sodass „Them“ definitiv keine Serie ist, um sich mal eben berieseln zu lassen. Aber für Fans des anspruchsvollen Psychohorror genau das Richtige. Amazon bietet die Serie in 4k an.

 

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Amazon Original – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 9
  • Umsetzung 9
  • Unterhaltung 8,5
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary
8.7 Super

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen