Alien-Horror Film „Sputnik“ kommt im Mediabook, auf Blu-ray und DVD in den Handel – Jetzt Trailer sehen | Capelight Pictures | 04.11.2020

Sputnik Film 2020 Trailer Artikelbild

Alien-Horror Film „Sputnik“ kommt am 4. Dezember 2020 im Mediabook, auf Blu-ray und DVD in den Handel und jetzt gibt es auch den deutschen Trailer zum Film.

Das unsere russischen Nachbarn, ebenfalls in der Lage sind starke Filme zu machen, die durchaus auf dem Niveau der amerikanischen Kollegen sind, haben diese bereits mehrfach bewiesen. „Sputnik“ entstand unter der Regie von Egor Abramenko („Attraction“) mit Oksana Akinshina („Die Bourne Verschwörung“) als Tatiana, Pjotr Fjodorow („The Darkest Hour“) als Konstantin und Fedor Bondarchuk („Stalingrad 2013“, „Die neunte Kompanie“).

Inhalt:

Aufgrund ihrer kontroversen medizinischen Methoden, steht die junge Ärztin Tatiana Yurievna kurz vor dem Verlust ihrer ärztlichen Zulassung. Während dieser Problematik wird sie vom russischen Militär rekrutiert und in eine geheime Forschungseinrichtung gebracht. Dort wartet ein ganz spezieller Fall auf sie. Der Astronaut Konstantin Sergejewitsch. Der Einzige, der einen mysteriösen Unfall im Weltraum überlebt und es zurück zur Erde geschafft hat. Es stellt sich heraus, dass irgendetwas Fremdes in ihm lebt, das sich immer erst spät in der Nacht zeigt. Natürlich sind die Pläne der Militärs alles andere als human und so soll Tatiana die Kreatur von seinem Wirt Konstantin trennen, egal ob es dieser überlebt oder nicht. Doch Tatiana will verhindern, dass Konstantin bei der Extraktion stirbt, doch es wird noch komplizierter. Das Alien ist brandgefährlich und scheint alles zu vernichten, was sich ihm in den Weg stellt.

© Bilder und Trailer: Capelight Pictures – Alle Rechte vorbehalten

Bewertungen: 0 / 5. 0

Eine Meinung zu “Alien-Horror Film „Sputnik“ kommt im Mediabook, auf Blu-ray und DVD in den Handel – Jetzt Trailer sehen | Capelight Pictures | 04.11.2020

  1. Michael Leonhard sagt:

    Bin sehr gespannt auf diese Veröffentlichung. Der Trailer war schon einmal vielversprechend. Wo bleibt die 4K Variante. Vielen Dank an Capelight.

Schreibe einen Kommentar