Diese Domain / dieses Projekt steht zum Verkauf.
Kontakt bei Interesse: rene@filme.de

Chorus PS5 Review | Deep Silver | Koch Media | 07.12.2021

0

Am 3. Dezember 2021 kam „Chorus für die verschiedensten Konsolen in den Handel und wir haben das Review für die PS5 Version dazu:

Wenn ihr euch auch heute noch gerne an die guten alten Zeiten mit Wing Commander, Starlancer & Co. zurück erinnert, dann solltet ihr nun gut aufpassen. Chorus, der neue Third Person Weltraum-Shooter des Hamburger Entwicklerstudios Fishlabs, könnte genau das Richtige für euch sein. Wir haben uns ins Cockpit der Forsaken begeben und berichten nun ausführlich von unserem Weltraumabenteuer.

In der Rolle von Nara, der einst tödlichsten Kriegerin des „Zirkels“, erforschen wir mit unserem lebendigen Raumschiff Forsaken die Galaxie. Der Zirkel war ursprünglich eine religiöse Bewegung die in einem Zeitalter gegründet wurde, in dem Bürgerkriege die Galaxie jahrhundertelang verwüsteten. Sein Anführer, der Große Prophet, versprach seinen Jüngern, Frieden und Harmonie. Doch was harmlos begann, entwickelte sich zu einem blutigen Kreuzzug, der die Galaxie in exponentiellem Tempo eroberte. Als Nara klar wird, dass der Große Prophet sie in die Irre geführt und zu einem seiner mächtigsten Zerstörungswerkzeuge gemacht hat, wendet sie sich vom Zirkel ab und flüchtet mit ihrem autonomen Raumschiff Forsaken. Sie taucht unter und versteckt ihr Schiff gut an einem geheimen Ort.

Chorus Spiel 2021 PS5 Review Szenenbild

Es vergehen einige Jahre in denen sich Nara mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält. Sie versucht fortan Gutes zu tun, doch ihre dunkle Vergangenheit holt sie, bei jedem Zusammentreffen mit dem Zirkel, immer wieder ein. Nara will die Erlösung, doch dazu muss sie sich dem Zirkel stellen, dem Großen Propheten entgegentreten und ihn vernichten. Schnell wird ihr klar, dass sie das alleine nicht schaffen kann. Sie benötigt die Hilfe eines guten alten Freundes den sie vor langer Zeit gut versteckt hat. Nara muss die Forsaken aus ihrem tiefen Schlaf erwecken…

Das soweit zur Story, aber kommen wir nun zum Spiel. Nach dem Start beginnt das Tutorial im Inneren eines verlassenen, riesigen Raumschiffswracks in dem wir uns mit der Steuerung und einigen Fähigkeiten von Nara vertraut machen. Direkt im Anschluss daran können wir die umfangreiche halboffene Spielwelt von Chorus, die in verschiedene Sternensysteme aufgeteilt ist, erkunden. Da die Sternensysteme durch Sprungtore miteinander verbunden sind, können wir diese, sobald sie einmal freigeschaltet wurden, frei bereisen. Dank der schnellen Ladezeiten der PS5 erfolgt eine solche Reise in Sekundenschnelle.

Chorus Spiel 2021 PS5 Review Szenenbild

Im Laufe der Geschichte übernimmt Nara die ihr zugewiesenen Hauptmissionen. Mit Hilfe von Ritualen, psychische Fähigkeiten über die Nara verfügt, kann sie z.B. ihre Umgebung scannen und so Objekte und Orte von Interesse wahrnehmen. Ein solcher Scan ist nützlich, um versteckte Gegenstände wie Credits oder optionale Missionen zu finden. Dank des halboffenen Weltdesigns können wir die verschiedenen Aufgaben in unserem eigenen Tempo erledigen. Hierbei erlangen wir Credits, Waffen oder Bauteile die wir im Hangar einer Raumstation an unser Schiff montieren können. Es gibt insgesamt drei Primärwaffen und diverse Zusatzmodule, um unser Raumschiff zu verbessern. Um neue Fähigkeiten bzw. Rituale zu erhalten, müssen Nara und Forsa diverse Tempel, die in der Spielwelt verstreut sind, aufsuchen.

Kommt es zu einem Kampf zeigt Chorus seine große Stärke. Dank dem hervorragenden Gameplay und Naras Psy-Kräften, sind die Weltraumschlachten ein echtes Highlight. Wenn ihr mit Vollgas an einem Raumkreuzer vorbei jagt, dann auf den Drift wechselt, um aus vollen Rohren im Vorbeiflug zu feuern, dann fühlt sich das so richtig gut an. Auch das Ritual der Jagd, mit dem ihr euch direkt hinter ein anvisiertes Ziel teleportiert, ist ein echter Clou bei Dogfights. Das gute Zusammenspiel von Naras Ritualen und Forsas Waffensystemen führen dazu, dass man sich, wenn man das Ganze gut verinnerlicht hat, im späteren Spielverlauf nahezu unbesiegbar fühlt. Die Story, in der Nara ständig gegen ihre vergangenen Dämonen ankämpft, ist sehr tiefgründig. Durch Selbstgespräche kriegen wir nach und nach Einblick in die dunkle Vergangenheit unserer Protagonistin und erleben in kurzen Rückblenden, welche Zerstörung „Forsa“ und sie gemeinsam für den Zirkel angerichtet haben.

Chorus Spiel 2021 PS5 Review Szenenbild

Leider wurde das Spiel, obwohl es von einem deutschen Entwickler kommt, nicht in deutsch vertont, sondern verfügt nur über Untertitel. Spricht man kein gutes Englisch hat das zur Folge, dass man der verwirrenden Hauptgeschichte nur schwer folgen kann. Denn die Rückblicke treten oftmals mitten in der Action auf, wenn man nicht die Zeit hat, Untertitel zu lesen.

Auf der PlayStation 5 lief das Spiel in 4K Auflösung im Performance Modus stets flüssig und das auch dann, wenn auf dem Schirm richtige Effektgewitter gezündet und haufenweise Gegner und riesige Raumschiffe angezeigt wurden. Grafisch schaut Chorus ohnehin beeindruckend aus und bietet viele tolle Weltraum-Szenarien. Besonders die Explosionen und die Dogfights sind absolut spitze in Szene gesetzt. Hinzu kommt ein stimmiges Sounddesign das für die passende Atmosphäre sorgt.

Leider ist uns das Spiel während des Tests 3x abgestürzt, da aber glücklicherweise eine Autosave Funktion vorhanden ist, Checkpoints vorhanden und die Ladezeiten generell sehr schnell sind, war dies zwar ärgerlich, aber zu verschmerzen. Das ist jedenfalls nichts, was nicht durch einen kommenden Patch behoben werden könnte. Der Gesamteindruck zählt und der ist durchweg positiv.

Chorus Spiel 2021 PS5 Review Szenenbild

Fazit

„Chorus“ ist ein Ausnahme-Weltraum-Shooter der dank seiner innovativen neuen Elementen so richtig Laune macht. Wenn man mit vollem Schub und aus allen Rohren feuernd auf einen fetten Kreuzer zufliegt, dann nahtlos seitlich um diesen herum driftet, um das Feuer auf die Schwachstellen zu konzentrieren, dann fühlt sich das einfach gut an. Was das Gameplay angeht, macht Chorus jedenfalls alles richtig. Die Steuerung ist sehr gut durchdacht und nicht zu überladen. Der Schwierigkeitsgrad nimmt passend mit den neu erlernten Fähigkeiten zu und wird niemals unfair. Und optisch kommen Fans von Weltraumspielen ebenfalls voll auf ihre Kosten.

Pro:

  • rasante Gefechte
  • gutes Arcade-Gameplay
  • interessante Story
  • gute Nebenquests

Contra:

  • keine deutsche Synchronisation
  • sporadische Abstürze

Hier erhältlich:

(Björn Cuber)
© Bilder und Trailer: Deep Silver | Koch Media – Alle Rechte vorbehalten!

  • Inhalt 7
  • Grafik 8
  • Sound 8
  • Spielspaß 9
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

"Chorus" ist ein Ausnahme-Weltraum-Shooter der dank seiner innovativen neuen Elementen so richtig Laune macht.

8.0 Spaß

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen