Flucht im halbzerstörten Panzer: T-34 kommt im Herbst in die Heimkinos | Tiberius Film

0

Nachdem im Januar der Film „T-34“ über die Flucht russischer Soldaten aus deutscher Kriegsgefangenschaft Premiere auf der Leinwand feierte, ist er jetzt auch auf DVD und Blu-ray angekündigt worden.

Am 6. Januar debütierte der actionreiche Kriegsfilm „T-34“ in den Kinos. T-34 ist zugleich der Name eines der bekanntesten Fahrzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Und um genau diesen russischen Panzer geht es auch in dem Streifen von Regisseur Aleksey Sidorov, der zugleich das Drehbuch verfasste. Als Produzent reihte sich Len Blavatnik ein. Schon mit „Hacksaw Ridge“ und der Geschichte über einen mutigen Arzt bewies er, dass er offenbar ein Händchen für außergewöhnliche Erzählungen rund um den Zweiten Weltkrieg hat.

„T-34“ erscheint ab 2. Oktober auf Blu-ray und DVD. Derzeit sind noch keine Vorbestellungen möglich, was sich jedoch in Kürze ändern dürfte. Schon etwas früher, nämlich am 19. September, wird die digitale Version verfügbar sein.

Inhalt: Im Jahr 1941 schließt der russische Unterleutnant Nikolai Ivushkin (Alexander Petrov) seine Ausbildung an der Akademie ab. Undankbarer könnte die erste Mission nicht sein. Er wird an die Front geschickt: Mit dem T-34 und nur einer kleinen Besatzung soll er sich einem Dutzend nahender Panzer der Deutschen Wehrmacht stellen und sie davon abhalten, ein nahegelegenes Dorf anzugreifen.

Wie durch ein Wunder meistert er diese Herausforderung – und doch wird er schließlich von den Deutschen gefangengenommen. Nach drei Jahren im KZ erwartet ihn der perfide Plan des Befehlshabers (Vinzenz Kiefer). Mit erbeuteten T-34-Panzern bildet die Wehrmacht in einem Manöver-Zentrum neue Soldaten aus.  Dafür werden erfahrene Panzerführer unter den Gefangenen benötigt, wobei die Wahl auf Nikolai fällt. Gemeinsam mit seiner alten Crew bekommt er das erste Kommando an einem T-34. Er lässt sich darauf ein, hat aber dabei bereits den Hintergedanken an eine Flucht. Was zunächst aussichtslos erscheint, kommt im wahrsten Sinne des Wortes doch ins Rollen.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen