MacGyver (Remake): Staffel 4 – DVD Review | Paramount Pictures | 14.10.2021

0

Am 19. August 2021 kam die Serie „MacGyver (Remake): Staffel 4“ auf DVD in den Handel und wir haben das Review dazu:

Die 80er Jahre Serie „MacGyver“ genießt weltweit Kultstatus, doch das Remake hatte es anfangs alles andere als einfach. Mehrfach musste der Pilot neu gedreht werden und trotzdem wurde das Ergebnis von den Zuschauern zerrissen. Mit der Zeit fand man nicht nur in die Spur, sondern schaffte es, eine beständige Anzahl an Zuschauern freitagabends vor die Fernseher zu locken. Doch hinter den Kulissen brodelte es während der dritten Staffel. Ein Produzent, der seinen Cast und Crew fast schon misshandelte und ein Hauptdarsteller, der während Staffel 3 gemerkt hat, dass der Drehort Atlanta, wo man von Anfang an drehte, etwas weit weg von L.A. ist und somit die Serie verließ. Entsprechend stand die vierte Staffel ganz im Zeichen eines Neuanfangs, doch ist dieser Neuanfang geglückt? Wir haben die vierte Staffel für euch getestet und können es euch ganz genau sagen.

MacGyver (Remake): Staffel 4 – DVD Review Serie 2021 Szenenbiild
Photo: Nathan Bolster/CBS ©2019 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Story:

18 Monate sind vergangen, seitdem die Phoenix Foundation sich aufgelöst hat und das Team rund um MacGyver ist jetzt in alle Richtungen verstreut. Doch der super reiche Ex Agent Russel hat die Phoenix Foundation aufgekauft und will diese erneut zum Einsatz bringen. Vom realen Leben gelangweilt, beschließt auch das MacGyver Team zurückzukehren. Gerade zur rechten Zeit, denn die Organisation Codex droht die Welt in den Abgrund zu stürzen. Schnell gerät die Situation außer Kontrolle, als das Ganze für MacGyver zur persönlichen Angelegenheit wird.

Eindruck:

Die vierte Staffel besteht aus 13 Folgen mit einer Laufzeit zwischen 38 und 41 Minuten. Das Ganze ist eine Mischung aus Mission of the Week und Hauptgeschichte, wobei die Hauptgeschichte zu jeder Folge präsent ist und im Verlauf der Staffel einen immer größeren Anteil bekommt. Ich selbst kenne die Originalserie sehr gut. Die ersten vier Staffeln waren damals herausragend, aber als man vom Geheimagenten zum Sozialarbeiter, der jede Menge Botschaften verbreitete, überwechselte, brach die Qualität ab Staffel 5 mit schier unglaublicher Wucht ein. So einen drastischen Wechsel macht man hier zum Glück nicht. Hier bleibt man an sich seiner Linie treu, außer, dass der Anteil der durchgängig erzählten Geschichte deutlich größer geworden ist, als während Staffel 1–3 zusammen. Das Ganze ist auch deutlich dunkler geraten. MacGyver ist nicht mehr der gut gelaunte Junge, stattdessen wird es düsterer und diese „die Welt ist so gemein Einstellung“ bei MacGyver wird auf Dauer schon ein bisschen anstrengend.

MacGyver (Remake): Staffel 4 – DVD Review Serie 2021 Szenenbiild
Photo: Guy D’Alema/CBS ©2019 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Das George Eads nun endgültig weg ist, fällt kaum auf. Levy Tran, die in Staffel 3 eingeführt wurde und nun zum Hauptcast befördert wurde, ist eine sehr würdige Vertretung. Das Mädel prügelt und ballert sich wunderbar durch die Gegnermassen und die Streitdialoge zwischen MacGyver und ihr sind klasse. Hier war es auch klug, dass man deren Beziehung direkt scheitern ließ, wodurch es zu jeder Menge Zündstoff kommt und damit einen entsprechend guten Unterhaltungswert bietet. Lost Veteran Henry Ian Cusick, als Neuer im Team, fügt sich sehr gut ein und passt mit seiner überheblichen Art gut in die Rolle. Was aber auffällt, dass die Rolle von Justin Hires inzwischen deutlich kleiner ausfällt. Während Staffel 1-3 war er ja mehr oder weniger der überflüssige Sidekick von MacGyver. Hier ist er in vielen Folgen teilweise gar nicht oder nur wenige Minuten zu sehen. Meinetwegen hätte man ihn auch komplett rauslassen können, er nervt zwar, der Screentime geschuldet, nun deutlich weniger, aber so richtig wichtig für die Serie ist er immer noch nicht.

Was die Handlung angeht, diese macht immer noch Laune. Zwar ist die Serie durch den ernsteren Ton nicht mehr die lockere Unterhaltung, wie man sie einst kannte, aber so richtig seinen Kopf anstrengen muss man trotzdem nicht beim Anschauen. Okay, es gibt schon ein paar gewaltige Logiklöcher in dieser Staffel, da ist mal eine Reise nach Deutschland innerhalb von ein paar Minuten mit dem Hubschrauber möglich und man ist nach dem Lösen des Falls natürlich noch am selben Tag wieder zu Hause auf der Couch. Also den Hubschrauber will ich sehen, der das schafft. Persönlich finde ich auch sehr lustig, dass man hier aus Klimaaktivisten psychopathische Fanatiker macht. Wobei der Klimawandel natürlich entsprechend auch zum Thema wird.

MacGyver (Remake): Staffel 4 – DVD Review Serie 2021 Szenenbiild
Pictured: Meredith Eaton as Matty Weber. Photo: CBS ©2020 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Das Ende der Staffel ist dazu dann mit einer netten Botschaft versehen. Einen Cliffhanger oder irgendwelche offenen Fragen gibt es am Ende aber nicht. Stattdessen ist es ein runder Abschluss, der auch gut als Serienende passen könnte, wobei eine 5. und somit finale Staffel in den USA bereits veröffentlicht wurde. Highlights sind natürlich wieder einmal, die Basteleien mit den dazugehörigen Erklärungen von MacGyver. Das hat immer noch unglaublich viel Charme und erinnert super an die Originalserie. Ob die Erfindungen funktionieren oder nicht, ist natürlich was anderes. Spaß macht es trotzdem, genauso wie die komplette Staffel 4, wobei ich sagen muss, die ersten drei Staffeln haben mir schon einen Tick besser gefallen, die waren von der Art her schon angenehm locker, denn der düstere Ton bei MacGyver ist schon etwas gewöhnungsbedürftig.

Bild:

Das Bild ist von der Farbmischung sehr solide und die Schärfe ist recht weich geraten. Pixelbildung, Rauschen oder Grieseln war nicht zu sehen. Das Bild blieb durchgängig sauber.

Ton:

Der deutsche und der englische Ton liegen jeweils in Dolby Digital 5.1 vor. Beide Tonspuren sind auf gleichem Niveau und beide recht frontlastig geraten. Die Rears werden eher dezent angesprochen. Kraft ist bei beiden Tonspuren im ordentlichen Bereich. Beide Tonspuren sind durchgängig sauber. Rauschen oder Knistern war nie zu hören.

MacGyver (Remake): Staffel 4 – DVD Review Serie 2021 Szenenbiild
Photo: Guy D’Alema/CBS ©2019 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Extras

  • Pappschuber
  • Wendecover

So richtig viel gibt es als Bonusmaterial nicht. Es gibt weder Features, noch Making of noch Outtakes. Einzig in Sachen Verpackung gibt es Grund zur Freude, da Wendecover und Pappschuber ja heutzutage nicht Standard sind, wobei das FSK Kennzeichen auf dem Pappschuber fest aufgedruckt sind. Wie viel Sinn dann der das Wendecover ist, ist dann wohl ein anderes Thema.

Fazit:

Auch wenn Staffel 4 des Remakes nicht mit der Qualität der ersten drei Staffeln mithalten kann und auch schwächer ist, als die ersten 4 Staffeln der alten Serie, so ist sie doch deutlich besser, als die letzten Staffeln der alten Serie. Der düstere Touch ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem ist der Neuanfang wirklich sehr gelungen. Action gibt es reichlich und natürlich strotzt das Ganze immer noch mit jeder Menge Old School MacGyver Charme. Schöne angenehme lockere Unterhaltung für zwischendurch, die man sich immer wieder anschauen kann.

Hier erhältlich:

(Pierre Schulte)
© Bilder und Trailer: Paramount Pictures – Alle Rechte vorbehalten!

  • Story 7
  • Bild 6,5
  • Ton 5
  • User Ratings (0 Votes) 0
    Your Rating:
Summary

Schöne angenehme lockere Unterhaltung für zwischendurch, die man sich immer wieder anschauen kann.

6.0 Gut

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen