10 leckere Snacks für den Filmeabend

snacks filmeabend titelbild
Knabbereien und Filme gehören zusammen wie Pommes und Ketchup. Viele Kinobesucher haben festgelegte Riten. Eine große Portion Nachos oder ein Eimer Popcorn gehören zum Film einfach dazu. Für den Hunger nach dem Kinobesuch wird dann ein Besuch beim Fastfood-Restaurant eingeplant. Hier lohnt es sich, bei Mein Deal aktuelle McDonalds Gutscheine zu suchen und so bares Geld zu sparen. Beim Filmeabend Zuhause darf es aber ruhig auch etwas Selbstgemachtes sein. Hier kommen 10 coole Snackideen, die zum Knabbern beim Fernsehen perfekt sind!

1. Popcorn aus der Mikrowelle – echtes Kinofeeling für zu Hause

Ob romantische Liebesfilme wie After Forever oder echte Horrorklassiker wie Halloween – ohne Popcorn ist jeder Film nur halb so gut. Mikrowellenpopcorn ist die perfekte Alternative für zu Hause, es ist im Handumdrehen zubereitet und so lecker. Mikrowelle auf, Tüte rein, zwei Minuten warten, fertig! Keine Lust auf Popcorn aus der Tüte? Mit getrockneten Maiskörnern lässt sich der Knabberspaß auch in der Pfanne (mit Deckel!) herstellen. Dabei muss es nicht nur süß oder salzig sein. Es gibt spektakuläre Popcornrezepte mit Schokolade, Karamell und vielem mehr, die den Filmeabend zum Highlight werden lassen.

2. Chips, Flips und Nachos – die dürfen nicht fehlen

Obwohl niemand so genau weiß, was in der klebrigen gelben Käsesoße im Kino wirklich drin ist, gehört sie zu den Verkaufsschlagern. Für echte Kinovibes in den eigenen vier Wänden gehören Nachos natürlich unbedingt auf den Tisch. Ohne Dip oder nur mit Ketchup? Geht gar nicht! Eine cremige Käsesauce lässt sich im Handumdrehen selbst zaubern, es gibt sie aber auch praktisch aus dem Glas. Dazu gehören dann noch eine Tomaten-Salsa und eine Sour-Cream-Sauce, damit das Dip-Vergnügen vollendet wird. Kleine Schälchen mit Flips und Chips dürfen auf dem Tisch beim Fernsehen natürlich auch nicht fehlen. Kleiner Tipp: Immer auch ein süßes Derivat bereithalten, denn wer viel salzig knabbert, braucht irgendwann einen Ausgleich.

3. Ice-Ice Baby – „möchte noch jemand Eis“?

Es ist die Frage aller Fragen im Kino, wenn der Angestellte mit seinem gekühlten Bauchladen durch die Reihen des Kinos läuft. Eiskonfekt, Stieleis oder einfach nur das quietschbunte Kaugummieis aus der Kindheit? Vor allem an den heißen Tagen läuft ohne Eis beim Filmschauen gar nichts. Eiskonfekt gibt es entgegen landläufigen Annahmen übrigens nicht nur im Kino, sondern auch im Supermarkt. Wem die kleinen Happen nicht ausreichen, der greift am besten gleich zum großen Becher. Es soll sogar Sorten geben, die auf den passenden Namen „Netflix & Chill“ hören.

4. Pizzabrötchen – lecker, schnell gemacht und sättigend

Wenn es ein bisschen mehr sein darf, sind Pizzabrötchen der perfekte Snack für den Filmabend. Sie sind schnell gemacht und können auch kalt weiter gefuttert werden. Wer alles selbst machen möchte, knetet den Teig nach altem italienischem Rezept. Es geht mit fertigen Brötchen aber deutlich schneller und schmeckt mindestens genauso gut. Der größte Vorteil dabei ist, dass Pizzabrötchen in allen erdenklichen Varianten zubereitet werden können. Vegan, vegetarisch oder mit Beef & Jerk belegt? Gar kein Problem, da wird jeder satt.

5. Nüsse und Studentenfutter – nicht nur gut fürs Gehirn

Studentenfutter ist an der Uni einer der beliebtesten Snacks überhaupt. Ein bisschen Nahrung fürs Gehirn ist aber auch beim Filmschauen sinnvoll. Spätestens wenn Klassiker wie Inception auf der Leinwand zu sehen sind, müssen auch die Zuschauer angestrengt nachdenken. Heute gibt es Studentenfutter in allen erdenklichen Variationen, mit Rosinen, Cranberrys und sogar mit Schokolade. Wer auf einen besonderen Snack steht, macht seine Nussmischung einfach vor dem Filmeabend selbst. Da wird keiner die Hände weglassen können.

6. Apfeltaschen wie beim bekannten Fastfood-Restaurant

Lust auf was Süßes? Mit einfach vorzubereitenden Apfeltaschen wird diese Lust schnell gestillt. Alles, was man dafür braucht, sind Äpfel, ein bisschen Zimt und Zucker sowie Blätterteig. Nachdem die Äpfel mit der Zimt-Zucker-Mischung weich gekocht wurden, wird der viereckig geschnittene Blätterteig gefüllt und zugeklappt. Nur noch 20 Minuten in den Ofen und schon ist der köstliche Snack fertig. Noch einfacher geht es übrigens mit einer Füllung aus Apfelmus. Einfach löffelweise auftragen, Teigtaschen zuklappen und fertig.

7. American-Fingerfood – Feelings wie beim Super Bowl

Chicken Wings sind das wichtigste Nahrungsmittel der Amerikaner bei jedem Super Bowl. Für einen Filmeabend im American Style lohnt es sich, Fingerfood à la USA auf den Tisch zu bringen. Ob Nuggets, Wings, Pommes oder Hotdogs – da wird jeder gern zugreifen. Wenn der Super Bowl läuft, lohnt es sich in den Supermärkten die Augen offen zu halten. Immer wieder gibt es spezielle Snackangebote, die außerhalb dieser Zeit in Deutschland nicht erhältlich sind.

8. Next-Level-Sweets – selbst gebackene Cookies für den Filmabend

Für alle Süßmäulchen sind Chips und Co. ungeeignet. Kein Problem, Cookies aus dem eigenen Ofen machen immer eine gute Figur. Am besten im amerikanischen Style backen, so hat auch jeder richtig was zu knabbern. Ob mit Chocolate-Chips, Haselnüssen oder Apfelstücken – die runden Süßigkeiten liegen gut in der Hand und sind zwei Bissen verschwunden.

9. Würstchen mit Pommes – Rezept aus Kindertagen

Wer noch einmal an frühere Kindergeburtstage zurückdenkt, kennt das klassische Rezept fürs Abendbrot. Knackige Würstchen mit knusprigen Pommes. Auch für den Filmabend ist das Menü perfekt geeignet, da es sich schnell zubereiten und servieren lässt. Einfach die Pommes in der Heißluft-Fritteuse oder im Ofen backen und die Würstchen kalt aus dem Glas dazu servieren. Heute gibt es zahlreiche vegane und vegetarische Alternativen, sodass es für jeden Geschmack die passende Wurst gibt.

10. Gesund darf nicht fehlen – Gemüsesticks mit Dip

Gemüse? Beim Film? Auch das ist keine schlechte Idee, denn Rohkost ist gesund und schmackhaft. Optimal sind Sorten wie Karotten, Gurken, Kohlrabi, Rote Beete und Sellerie geeignet. Einfach in mundgerechte Happen oder Streifen schneiden und mit einem leckeren Dip servieren. Wem das zu eintönig ist, der kann aus hauchdünn geraspelten Gemüsescheiben in der Heißluft-Fritteuse seine eigenen Chips herstellen. Sie schmecken wunderbar mit einem Joghurtdip und sind eine echte Alternative zur fettigen Kartoffelvariante.

Fazit: Abwechslung auf dem Tisch gehört zum Filmabend dazu

Wer gemeinsam mit Freunden oder auch allein einen Filmabend plant, kann auf kulinarische Begleitung nicht verzichten. Manchmal darf es ganz easy sein und der Pizzaservice kümmert sich um die Snacks. Wenn es etwas abwechslungsreicher sein darf, sind die obigen Snack-Ideen perfekt für die größere Gruppe geeignet. Fehlen dann nur noch die passenden Getränke und gute Filme, dann kann das Vergnügen schon losgehen. © Bild: Unsplash – Alle Rechte vorbehalten!