Diese Domain / dieses Projekt steht zum Verkauf.
Kontakt bei Interesse: rene@filme.de

„EIN FESTTAG“ nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Graham Swift bald im Kino | Tobis Film | 27.11.2021

0

„EIN FESTTAG“ ist ein kommender Kinofilm, der nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Graham Swift inszeniert wurde. Kinostart ist der 23. Dezember 2021.

Ein Festtag Film 2021 Kino Plakat
Bald im Kino

Graham Swift liebt es seine Protagonisten in seinen Romanen durch eine fragmentierte Erzählweise durch ihre Erinnerungen zu schicken. Dazu bindet er Elemente aus der Weltgeschichte ein, die mit den persönlichen Schicksalen verknüpft werden. Mehrere Seiner Werke wurden bereits verfilmt, so zum Beispiel „Shuttlecock“ aus dem Jahre 1991, „Das Geheimnis seiner Liebe – Waterland“ von 1992 oder auch „Letzte Runde – Last Orders“ aus dem Jahr 2001. jetzt kommt mit „EIN FESTTAG“ („Mothering Sunday“) ein weiterer hinzu, dessen sich Regisseurin Eva Husson angenommen hat. Und die war von der ersten Minute an begeistert von dem Drehbuch, welches aus der Feder von Alice Birch stammt. Für ihren Cast konnte sie dann auch die Schauspieler verpflichten, die ihr für die Rollen vorschwebten. So sehen wir unter anderem eine charmant aufspielende Odessa Young („The Professor“), einen verführerischen Josh O’Connor („Wer wir sind und wer wir waren“), einen edlen Colin Firth („Supernova“) und eine gestandene Olivia Colman („The Father“).

Am 23. Dezember 2021 soll „EIN FESTTAG“ in den Kinos starten. Und um uns die kurze Zeit bis dahin zu vertreiben, können wir uns schon einmal am Trailer erfreuen.

Inhalt

Im Jahre 1924 in England arbeitet Jane (Odessa Young) als Dienstmädchen bei Mr. und Mrs. Niven (Colin Firth und Oliva Colman). Da Muttertag ist, bekommt sie zur Feier des Tages frei und radelt glücklich beschwingt in den Frühlingstag, denn sie kann ihren heimlichen Geliebten (Josh O’Connor) noch einmal sehen. Der gehört allerdings dem englischen Geldadel an und ist alles andere als der Richtige für sie. Aber an diesem herrlichen Tag darf sie ganz inoffiziell durch das Haupttor des Anwesens schreiten, um in seinen Armen der erotischen Leidenschaft, die sich durch sehnsüchtige Blicke, versteckte Botschaften und heimliche Treffen aufgebaut hat, nachzugeben. Denn die Familie ist samt Dienerschaft zu einem Picknick ausgeflogen. Aber es wird ihr letztes Treffen mit Paul sein, denn dieser ist einer anderen versprochen und wird demnächst heiraten. Während Paul sich auf macht, um an seiner Verlobungsfeier anwesend zu sein, streift Jane nackt durch das großzügig angelegte Herrenhaus. Was sie nicht ahnt, dass sich ihr Schicksal an diesem einen Tag für immer verändern wird.

© Bilder und Trailer: Tobis Film – Alle Rechte vorbehalten!

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen