"Katharina Luther" kommt ins Kino |W-film Distribution

0

Martin Luther ist wohl fast jedem ein Begriff, die 95 Thesen, die er an das Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll, jedem Theologen geläufig und doch kennt man den Mann dahinter kaum. Noch viel weniger aber weiß man von seiner Frau Katharina von Bora. Und genau diesem Thema widmet Juli von Heinz ihren Film “Katharina Luther”, Die Nonne und der Reformator.

Der Film erzählt die Liebesgeschichte von Katharina von Bora (Karoline Schuch) und Martin Luther (Devid Striesow), aber nicht nur das. Er zeigt ein wunderbares Porträt einer Frau, die ihrer Zeit weit voraus war. Die mutig hinter ihrem Mann stand und für die Liebe zu ihm und für ihre Freiheit kämpfte.

Inhalt: Bis sie 20 Jahre alt war, lebte Katharina von Bora im Kloster als Nonne. Als sie die Schriften von Martin Luther liest, ist sie verwirrt über ihren Weg und flieht mit einigen anderen Nonnen nach Wittenberg. Dort ist sie auf sich allein gestellt und muss sich in der für sie neuen Welt zurechtfinden. Da sie dort keine Familie hat, die sie unterstützen kann, ist eine Heirat die einzige Möglichkeit wirtschaftlich versorgt zu sein, aber sie lehnt alle Anwärter ab. Der damals 16 Jahre ältere Martin Luther bestärkt sie darin, an sich selbst zu glauben. Und so kommt es zum unumstößlichen Skandal, dass eine Nonne einen Mönch heiratet. Sie muss um ihre Ehe und ihrer Freiheit kämpfen.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen