„KISS ME KOSHER“ - Hier herrlich amüsante Komödie von Shirel Peleg erobert das Kino | X Verleih AG | 12.07.2020

0

Am 10. September 2020 kommt „KISS ME KOSHER“ in die deutschen Lichtspielhäuser. Ein Film, den man auf keinen Fall verpassen sollte.

Wenn man mal wieder so richtig lachen will, dann kommt man an dieser herrlich komischen und mit viel Augenzwinkern gemachten Komödie „KISS ME KOSHER“ von Regisseurin Shirel Peleg nicht vorbei.

KISS ME KOSHER 2020 Film Kino Kaufen Shop News Kritik
Ab 10.09.20 im Kino

Was ist die maximal unmöglichste Kombination einer Partnerschaft, wenn man seine Familie in Israel hat? Zwei Frauen, davon eine eine Deutsche und die andere jüdische Araberin. Diese explosive Mischung sorgt natürlich für allerlei Durcheinander auf beiden Seiten der Familie. Wenn dann auch noch Geheimnisse dazu kommen, ist das Chaos perfekt.

Schon bei der Sichtung des Trailers von „KISS ME KOSHER“ kann man ein Lachen kaum verkneifen. Zu herrlich die Situationskomik. Aber auch dem wunderbaren Cast um Moran Rosenblatt, Luise Wolfram, Juliane Köhler, Bernhard Schütz, Rivka Michaeli, Salim Daw, Irit Kaplan, Eyal Shikrazi, Aviv Pinkas und John Carroll Lynch ist es zu verdanken, dass man ein Dauergrinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommt.

KISS ME KOSHER 2020 Film Kino Kaufen Shop News Kritik

Inhalt: Berta, ihres Zeichens Großmutter von Shira und Jüdin streitet sich oft und gern mit ihrer Enkeltochter über die Liebe und natürlich auch darüber, was erlaubt ist. Und so sitzt der Schock tief, als Shira verkündet, Maria zu ehelichen. Ausgerechnet eine Deutsche. Um das Chaos perfekt zu machen, kommen auch noch Marias Eltern aus Deutschland nach Jerusalem. Die Unterschiede sind da doch die Meinung bezüglich der Hochzeit einheitlich: Diese Hochzeit muss geplant werden. Doch Berta will diese Hochzeit erst gar nicht und so setzt sie alles daran, diese zu verhindern. Schließlich eine Israelin und eine Deutsche als Paar  – das geht gar nicht. Und das, obwohl Berta ihr Liebesglück mit einem Palästinenser gefunden hat und es ihrer Familie verheimlicht. Da stellt sich doch die Frage: Wie lange geht das gut?

©Bilder X Verleih AG – Alle Rechte vorbehalten!

Ihr wollt über diesen Film diskutieren? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare, oder besucht unser Forum auf Filme.de.

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen